6 Tipps, wie ihr beim PC-Gaming Strom und Geld sparen könnt

6 Tipps, wie ihr beim PC-Gaming Strom und Geld sparen könnt

Strom wird teurer. Doch wie kann man am Computer Strom sparen? MeinMMO stellt euch die besten Tipps vor.

Elekronische Geräte wie der Computer oder eine Konsole verbrauchen Strom. Viele Geräte sind mittlerweile auch so aufgebaut, dass sie nur sehr wenig verbrauchen und immer effizienter werden.

Bei einem Gaming-PC oder einer Konsole ist das jedoch noch anders. Denn PC, PS5 oder Xbox sind nicht zum „Strom sparen“ gemacht. Stattdessen soll euch ein Gaming-PC beim Zocken die bestmögliche Performance gewährleisten und dafür gehen dann Prozessor und Grafikkarte auch an das verfügbare Maximum.

Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks könnt ihr jedoch den Stromverbrauch reduzieren und spart auf diese Weise Geld.

Wie viel Strom eure PS5 verbraucht, könnt ihr in folgendem Artikel nachlesen:

PS5: Macht euch Zocken mit der Konsole bei den aktuellen Strompreisen arm?

Energiesparoptionen von Windows 10 und eurem Monitor nutzen

Die schnellste und einfachste Möglichkeit, Strom zu sparen, sind die Energiespareinstellungen an eurem Rechner.

Unter Windows 10/11 wählt ihr im Startmenü den Punkt „Energiesparplan bearbeiten“ und gelangt hier in das entsprechende Menü. Hier könnt ihr einstellen, wann sich der Monitor oder der Rechner abschalten soll.

Seid ihr beispielsweise einkaufen und habt vergessen den Rechner abzuschalten, dann schaltet sich der PC nach einer bestimmten Zeit von selbst in den Standby und spart damit wertvollen Strom. Auf jeden Fall solltet ihr die Möglichkeit nutzen, dass sich der Monitor nach einer bestimmten Ruhezeit ausstellt.

Obendrein könnt ihr bei vielen Monitoren noch eine integrierte Energiesparfunktion nutzen. Der Monitor schaltet sich dann irgendwann selbst aus.

Wichtige Tastenkürzel unter Windows 10/11, die jeder Gamer kennen sollte

Energieeffizientes Netzteil kaufen

Das Netzteil im PC ist dafür zuständig, dass eure Komponenten mit Strom versorgt werden. Ohne Netzteil könnte kein Teil eures PCs arbeiten. Beim Kauf eines neuen PCs oder eines Netzteils solltet ihr daher darauf achten, wie effizient euer Netzteil ist.

Was bedeutet Effizienz? Euer System verbraucht 300 Watt Strom, euer Netzteil zieht jedoch 375 Watt aus der Steckdose. Die 75 Watt, die nicht bei eurem PC ankommen, gehen verloren. Dividiert ihr jetzt die 300 Watt durch die 375 Watt, bekommt ihr die Effizienz: 0,8 beziehungsweise 80 %.

Je effizienter euer Netzteil, desto weniger Energie geht durch Wärme verloren. Denn hier passiert nichts anderes mit den fehlenden 75 Watt.

Trennt überflüssige Geräte vom Rechner

Wenn ihr Geräte gerade nicht benötigt, dann schaltet sie ab. Dazu gehören etwa

  • Drucker   
  • Lampen   
  • USB-Hubs
  • Lautsprecher

Das sind alles Geräte, die ihr vielleicht gerade nicht braucht und nur Strom verbrauchen. Nutzt ihr zum Beispiel die meiste Zeit ohnehin eure Kopfhörer, dann könnt ihr die überflüssige Soundbar oder Lautsprecher abschalten.

Undervolting einstellen

Beim Undervolting geht es darum, die für eure Grafikkarte ideale maximale Taktrate zu finden. Dafür wird die anliegende Spannung der Grafikkarte reduziert. 

Senkt man die Spannung zu stark, kann das zu Instabilität des Systems und zu Abstürzen führen. Ihr solltet also Zeit einplanen, bis ihr die für euch perfekten Werte eingestellt habt.

Die Vorteile sollten euch aber auch klar sein: Ihr schont die Umwelt und spart vor allem Geld durch den reduzierten Verbrauch. Je nach Einstellung und Grafikkarte könnt ihr bis zu 40 Watt sparen.

Außerdem produziert die Grafikkarte weniger Wärme, dadurch laufen die Lüfter leiser.

Wie viel euch Undervolting bringt, könnt ihr in einer ausführlichen Kolumne auf der GameStar zu Undervolting nachlesen.

Radeon Chill aktivieren mit AMD-Grafikkarte

Radeon Chill ist eine Art von „intelligentem“ Framelimiter. Sobald ihr im Spiel keine Tastatureingabe oder Mausbewegung vornehmt, regelt eure Grafikkarte die FPS auf einen von euch eingestellten Minimumwert herunter. Sobald Action herrscht, wird die Leistung wieder hochgestellt. Auf diese Weise könnt ihr Strom sparen und auch die Wärmelast eurer Grafikkarte reduzieren.

Aktivieren könnt ihr die Funktion direkt über die AMD: Adrenalin Software. Hier geht ihr oben rechts auf das Zahnrad und wählt den Reiter „Grafik.“ Im nächsten Fenster könnt ihr dann „Radeon Chill“ aktivieren.

Schaltet euren Rechner einfach ab, wenn ihr ihn nicht braucht

Schaltet einfach euren Gaming-PC aus, wenn ihr ihn nicht benötigt. Ihr wollt euch ausgiebig unter die Dusche stellen, für das Wochenende einkaufen gehen, wollt einen kurzen Mittagsschlaf halten oder eben eure Dailies in Pokémon: Unite auf der Switch machen? Dann schaltet den Computer aus, denn der verbraucht nur unnötig Strom.

Das Gleiche gilt übrigens auch für Nachts: Wenn ihr nicht gerade die Nächte durchzockt, dann könnt eurem Rechner eine Pause und schaltet das Gerät aus. Moderne Systeme mit SSD starten in unter 20 Sekunden, ihr verliert also nicht viel Zeit. Weitere Gründe, warum ihr nachts euren Rechner ausschalten solltet, könnt ihr in folgendem Artikel nachlesen:

5 Gründe, warum ihr euren Rechner nachts ausschalten solltet

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Mir ist das zu blöd ich zahle einfach meine Rechnung.

Meine Oma sagte immer, spare in der Zeit dann hast du in der Not und ich hatte ja nun 45Jahre Zeit.

Felix

Hey,
das kann ich so nicht stehen lassen.

  1. Netzteil: Wenn ein Netzteil mit 500 Watt angegeben ist, dann ist das die maximale Leistung die es bereitstellen kann. Wenn Ihr dann Komponenten im Rechner habt die alle zusammen 345 Watt unter Volllast verbrauchen, dann stellt das Netzteil auch diesen Wert zur Verfügung. Und nicht mehr.
  2. Den meisten Strom verbrauchte immer/und verbraucht noch heute die Grafikkarte. Und ihren Stromverbrauch kann man ganz einfach begrenzen wenn man im Treiber für das jeweilige Game die maximale FPS begrenzt, sagen wir auf 60 fps.
  3. Bei Shootern macht es Sinn die maximale FPS zu haben – bedingt. Aber Bei anderen Games wie ARPG oder MMORPG macht es absolut null Sinn. Wenn diese Games mit max FPS laufen, dann verschwendet Ihr Strom. Oder Habt Ihr einen Vorteil wenn Euert WOW mit 300 fps rendert? Es gibt auch Games die an sich sehr billig aussehen und eigentlich nicht viel von der Grafikkarte verlangen sollten, manche jeddoch rendern mit maximaler Leistung der Grafikkarte. Z.b. irgend ein Game von Steam. Ist so programmiert, dass es 500 Frames rendert. Die Karte läuft dann unter Volllast. Das ist kompletter Irsinn.
  4. Man kann nur bei der Grafikkarte im Rechner den meisten Strom einsparen. Das wird nirgends erwähnt oder erklährt. Wenn wir 2 millionnen regelmäßige Zocker in DE haben und die würden für Crapgames alle die FPS begrenzen würden wir enorm viel Strom einsparen.
  5. Ich würde vorschlagen: Für first person shooter games lasst die Grafikkarte auf Volllast laufen oder begrenzt sie auf den Hz Wert des Monitors(144hz vielleicht). Und für alle anderen Games/Genres begrenzt die FPS über den Treiber(Nvidia….) auf minimum 60 fps – 80 vielleicht. So braucht Eure Grafikkarte dann vielleicht 80 W anstatt 180. Und lasst Euch über Steam die FPS im Game oben rechts anzeigen. Dann wisst Ihr ob das geklappt hat.
Alzucard

Also jetzt kann ich das mit dem Netzteil nicht so stehen lassen. Das ist etwas unterkomplex formuliert. Es gibt immer noch den Wirkungsgrad und eine Verlustleistung. Hier einmal etwas fachliches Video auf Youtube wie die berechnugn der Verluistleistung stattfindet. https://www.youtube.com/watch?v=ngHtWxBYSmc

Hier einmal ein Artikel von Chip zu dem Thema, sodass man etwas über die Netzteile an sich erfährt. Es kommt immer stark auf die Zertifizierung an.
https://www.chip.de/artikel/Kaufberatung-PC-Netzteil-So-viel-Watt-ist-wirklich-noetig_160799789.html

Und zu guter letzt auch einmal etwas genauer erklärt. https://www.elektrotechnik-fachbuch.de/e_grundlagen_kap_06_2v4.html

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Alzucard
Leyaa

Wie ist das eigentlich bei RGB-Beleuchtung vom PC (sowie Maus und Tastatur)? Verbraucht das signifikant mehr Strom oder ist das kaum relevant?

Daniel

Kommt wohl stark auf die Qualität der LED an. Ich habe bei allen Lüftern das RGB ausgeschalten und spare damit ca. 35 Watt.

Es sind 10 Lüfter mit etwa der selben Beleuchtung. 6 von Thermaltake und 4 lian li oder wie sie sich nennen. Die lian Li brauchen alleine schon 25 Watt.

Das RGB der Maus von Corsair und Tastatur von ROG brauchen zusammen ca. 3 Watt.

Erzkanzler

Als Beispiel mal nen Masterfan MF120R aRGB mit 5 Volt, RGB zieht da laut Spec-Sheet ganze 0.36 A Somit bist bei 1.7 Watt.

Da musst du dann schon echt ineffiziente LEDs haben um auf 35 Watt zu kommen.

Selbst dann, gehen wir mal von 20 Watt aus und (zugegeben optimistischen) 29c/kWh sowie einer Nutzungszeit von 4 Stunden am Tag. Dann sind wir im Jahr bei einer Ersparnis von 8 Euro 50.

Ich kann zwar RGB abschalten nur befürworten, aber eher aus ästhetischen Gesichtspunkten, die große Energiewende oder gar fett Plus auf dem Konto am Ende des Jahres ist damit nicht zu machen. Einmal weniger Staubsaugen die Woche ist da vielleicht einfach die bessere Alternative

Daniel

Ja das Abschalten der LED alleine bringt natürlich nicht sonderlich viel aber wenn man all die anderen Maßnahmen zum Energiesparen hinzugefügt macht sich das schon sehr bemerkbar.

Wenn ich jetzt Mal nur einen PC rechne. Sind das dank abgeschalteten LED, Undervoltig, FPS Limitierungen und das umstellen von 4k auf 2k schon bis zu 200watt Ersparnis bei einem anspruchsvollen Spiel.

Und wenn man in einer Familie wie wir 3 solcher PCs hat bringt es schon ein fettes plus.

Und klar kommen dazu noch andere Energiesparmaßnahmen im Haushalt zum Einsatz aber ich glaube die Antwort ist so schon zu lang geworden 😁

Btw. Bei der FPS Limitierung sollte man kein beliebigen Wert nehmen, hab die Zahlen nicht im Kopf aber 60fps auf einen 144herz Monitor war wohl nicht so passend.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx