The Elder Scrolls Online: Unendlich Skill-Punkte – 300 Exploiter gebannt

Bei The Elder Scrolls Online hat Zenimax einige Banns ausgesprochen. Offenbar gab’s in der letzten Woche einen schweren Skill-Exploit. Spieler konnten unendlich viele Skill-Punkte sammeln, wenn sie einen bestimmten Höhlenboss verprügelten.

Gestern hat sich Community-Managerin GinaBruno im Forum von ESO gemeldet. In der letzten Woche habe es einen Exploit auf dem PC gegeben. Wer den ausgenutzt hat, konnte „wiederholt“ Skill-Punkte von einer bestimmten Stelle sammeln.

In The Elder Scrolls Online gibt’s praktisch unbegrenzt Skill-Punkte, die man in die verschiedensten Skill-Linien investieren kann: Die eigene Klasse hat 3 Skill-Lininie, das Volk hat eine eigene, dazu noch Waffen, Rüstungen, die verschiedenen Gilden und Crafting-Berufe – und vieles mehr.

Mit Skillpunkten kann man in The Elder Scrolls Online also eine Menge anfangen.

ESO Werwolf03

Den Exploit hat Zenimax schon mit dem letzten Patch gefixt – jetzt geht’s an die Bestrafung.

3 Tage Bann für Skill-Exploit

Zenimax hat an die 300 PC-Accounts erwischt und wird die mit einem „3-Tage-Bann“ belegen – außerdem werden ihnen die erschummelten Skill-Punkte wieder weggenommen und auf den Stand vor ihrem Exploit zurückgesetzt.

Was war das für ein Exploit? Spendabler Boss

Was man aus den Beschwerden der Gebannten herauslesen kann, scheint ein Gruppen-Event in einem Public Dungeon das Problem gewesen zu sein. Das hat wohl unendliche Skill-Punkte spendiert.

Im deutschen Forum sagt ein gebannter Spieler, er habe in einer Höhle gesehen, dass viele Spieler auf einen Boss gekloppt haben. Und er hat dann mitgekloppt und sich gewundert, dass es für jeden Kill einen Skill-Punkt gab.

Zu milde Strafe?

Die Meldung löst die Diskussion aus, ob „3 Tage Bann“ nicht eine zu milde Strafe für das Problem wäre.

ESO neue Klasse Warden

Es wird dann mit vorherigen Bannwellen und deren Reichweite verglichen.

  • Leute, die vom Bann betroffen sind, argumentieren, sie seien eben neugierig und strebten Perfektion an. Man könne ihnen das ja wohl kaum verübeln.
  • Einige sind wie der deutsche Spieler total unverschuldet da hineingeraten, hatten sich gar nichts dabei gedacht.
  • Andere sagen, sie hätten den Exploit Zenimax gemeldet und seien trotzdem gebannt worden.
  • Wiederum andere sprechen von „False positives“, sind also unschuldig gebannt.

Das normale Prozedere nach so einem Bann. Einige fordern höhere Strafen. Viele denken aber auch, dass ein 72-stündiger Bann schon angemessen ist.

Das Gute: Die Erweiterung Morrowind erscheint am 6. Juni – in 4 Tagen. Bis dahin dürfte die Suspendierung also abgelaufen sein.


Das große Thema aktuell in ESO: Das neue AddOn Morrowind:

The Elder Scrolls Online Morrowind Test: Mehr Story-DLC als Erweiterung

Quelle(n): Forum ESO, Forum ESO (Deutsch)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Haruka Chan

Würdet ihr empfehlen jetzt noch mit ESO anzufangen? Jetzt, wo ich mein Abitur hinter mich gebracht habe, habe ich zuviel Freizeit xD..

Starthilfer

Auf jeden fall! Spiele seid Release und macht immer noch Spass. Eso ist perfekt um viel Zeit zu verballern.

N0ma

Das ist natürlich reichlich spät, aber wenn du deine gute Zeit lieber mit nem Abitur vertrödelst ….

Gerd Schuhmann

Du kannst beruhigt mit ESO anfangen.

Das ist ein Spiel, bei dem man sehr gut einsteigen kann – darauf achten die auch extra.

DarkZeku

Hallöchen! Auch als eingesessener Elder-Scrolls Veteran muss ich sagen, das Spiel ist für Einsteiger in der Reihe mehr als ausreichend zugänglich. Und wenn einen die Lore von ES am Ende ganz besonders interessiert, kann man ja auch unglaublich viel nachlesen. ^ ^

Adde mich doch bei Interesse oder bei Fragen unter @Wiggleman im game!

Bodicore

Na das Zeni überhaubt regaiert ist doch schon krass, wenn man bedenkt was für andere Schweinereien sonst noch so straffreu ablaufen in TESO

N0ma

Zum Beispiel die ganzen Diebstähle und Assassinenmorde an der unschuldigen NPC Bevölkerung. 😉

Bodicore

Ja ? Selber schuld wer hat denn den Chef vom Geheimdienst umgebracht ? Hmmmm ?

N0ma

Da haste natürlich recht, sowas kann man nicht durchgehen lassen!

Starthilfer

Mich nerven die Lappen im PvP die sich einfach neue Accounts machen und dann das Spiel weiter Terrorisieren. Lustig sind auch die PermaKaiser sprich die Letzten Kaiser bevor ein Server geschlossen wurde und die Stats vom Kaiser behalten konnten. Und Zenimax kann es iwie nicht fixen xD

CreativeBimbes

Ist doch im Prinzip die Schuld von Zenimax. Wenn die nicht in der Lage sind, funktionierende Software zu bauen, müssen sie sich nicht wundern das Spieler die Lücken ausnutzen. Ich denke die sollten mal den Kai, den deutschen CM für drei Tage verbannen. Der hat es, seiner hohlen Sprüche wegen, verdient. Übrigens, was ist mit Cyrodiil? Dort gibt es seit dem ersten Tag „Lücken“. Manche wurden beseitigt, andere verschlimmbessert und einige noch gar nicht bemerkt. Wer es versteht diese geschickt zu nutzen, hat deutliche Vorteile. Und die Noobs wundern sich immer warum sie so oft auf der Nase liegen 🙂

Anstatt den Bannhammer auszupacken, sollte Zenimax mal für etwas mehr Qualität sorgen, aber stattdessen verramschen sie ja lieber ihre „Lotto-Kisten“.

N0ma

da ist was dran, der Spieleclient ist einer der schlechtesten

Derio

Ganz ehrlich, wenn man merkt, das etwas zu gut ist und da was faul sein muss, sollte man es sein lassen. Ein bisschen gesunder Menschenverstand bei einigen wäre wirklich wünschenswert.

Mit der Strafe habense doch einen guten Mittelweg gefunden. 3 Tage Pause zum nachdenken ( hoffentlich), und Rollback der Punkte. Damit dürfts dann aber auch gut sein.

Ahmbor

>Ganz ehrlich, wenn man merkt, das etwas zu gut ist und da was faul sein
muss, sollte man es sein lassen. Ein bisschen gesunder Menschenverstand
bei einigen wäre wirklich wünschenswert.

Sehe es auch so.

Fully

Ja und wenn du 100 Euro auf der Straße liegen siehst hebst du die nicht auf oder wie ?

Fully

Verstehe mich nicht falsch aber ich lese immer wieder wie andere über andere urteilen.
Hier ist es so das ihr schreibt gesunder Menschenverstand wäre wünschenswert ,euch aber mal nicht fragt wie es möglich ist das Zenimax von angeblich Millionen Spielern die sie haben genau die 300 finden kann die den Exploit benutzt haben anstatt ihren Exploit zu beseitigen.
Weil die Technik und die Zeit die 300 Exploiter zu finden haben sie ja anscheinend 🙂
Ach und Morrowind hole ich mir auch 🙂

CreativeBimbes

Klar, denn die beiden sind Ehrenmänner! 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x