The Elder Scrolls Online: Kleinere, auf bestimmte Zielgruppen gerichtete MMORPGs sind die Zukunft

Während eines Live-Streams meinte Zenimax‘ Creative Director Rich Lambert, dass sich die MMORPGs der Zukunft auf eine bestimmte Zielgruppe konzentrieren und auch kleiner sein werden.

Es ist unschwer zu erkennen, dass in den vergangenen Jahren keine großen Triple-A-MMORPGs von bekannten Studios oder Publishern angekündigt wurden. Die Gründe hierfür sind mannigfaltig. Zenimax Onlines Rich Lambert, der als Creative Director am MMORPG The Elder Scrolls Online arbeitet, hat sich während eines Live-Streams zur Zukunft des Genres geäußert.

The Elder Scrolls Online Dark BrotherhoodMMORPGs werden sich wandeln

The Elder Scrolls Online läuft ganz gut. Zenimax gibt zwar keine offizielle Zahlen heraus, doch alleine, wenn man sich Steamcharts anschaut, sind stets mehrere Tausend Spieler gleichzeitig online. Und viele nutzen Steam gar oder spielen auf der Xbox One oder der Playstation 4. Dennoch sieht Rich Lambert die Zukunft des Genres in einem etwas anderen Bereich. Er glaubt, dass sich zukünftige Online-Rollenspiele mehr auf eine bestimmte Zielgruppe konzentrieren, dafür aber auch deutlich kleiner ausfallen werden. 

Auf diese Weise könnte man beispielsweise ein PvP-lastiges MMORPG haben, das rein nur PvP-Fans anspricht, dafür aber keine riesige offene Spielwelt mit viel Content bietet, sondern eine kleine Welt, in der es eben um die Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe geht. Ein anderes MMO könnte Housing-Fans ansprechen und ein drittes konzentriert sich darauf, eine spannende Story zu erzählen. Onlinespiele, die Innovationen in sozialen Bereichen bieten, könnten aufblühen.

Aus Groß mach Klein

Elder Scrolls Online KampagnenGerade sehr große, offene Spielwelten zu entwickeln, ist für viele Studios mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden. Dann noch zu hoffen, dass man viele Spieler erreichen kann, wenn sich diese sowieso auf „ihr“ MMO konzentrieren und es alles andere als leicht ist, Spieler von anderen MMOs wegzulocken, ist viel zu risikobehaftet. Es gibt einfach sehr viele MMOs auf dem Markt, hier muss man seine Nische finden und die Zielgruppe bedienen. Zu viel zu wollen, kann kontraproduktiv sein.

Vielleicht wird man sich in Zukunft also von Massively Multiplayer Online Rollenspielen verabschieden müssen, wie man sie bisher kannte. Dann gibt es keine Hunderttausend oder Millionen von Spielern mehr, die mit einem die gewaltige Spielwelt erkunden, sondern eben kleinere Spiele mit kleineren Welten, in denen sich nur wenige Hundert oder Tausend Spieler tummeln. Doch auf diese wird das Spiel dann genau zugeschnitten sein. Könntet ihr euch das vorstellen?

Weitere Artikel zu The Elder Scrolls Online:

The Elder Scrolls Online: Reise gewinnen und beim Hexenfest mitmachen!

The Elder Scrolls Online: Housing vorgestellt – Schaffen, schaffen, Häusle bauen

Autor(in)
Quelle(n): MMORPG.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (20)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.