The Elder Scrolls Online: Creative Director spricht über Buy2Play, Engine und The Elder Scrolls 6

Rich Lambert, Creative Director bei den ZeniMax Online Studios, sprach in einem Interview über die Umstellung des MMORPGs The Elder Scrolls Online auf ein Buy2Play-Modell, über den Einfluss auf The Elder Scrolls 6 und mehr.

Einer der „neuen“ führenden Köpfe bei The Elder Scrolls Online ist RIch Lambert, der Creative Director des Spiels. Der sprach in einem Interview mit einem PC-Magazin über den Stand des Spiels.

Rich Lambert glaubt nicht, dass The Elder Scrolls Online ein anderes Spiel seit Start ist. Man hätte viel daran gearbeitet und natürlich auch viele neue Features integriert, doch im Grunde wäre das Spiel noch dasselbe. Allerdings hätte viel Feedback der Spieler dazu geführt, dass man nun wisse, was den Fans wichtig ist und wo man noch Verbesserungen vornehmen kann. Es sei vor allem wichtig, den Fans zu zeigen, dass man sie wahrnimmt und auf ihre Vorschläge eingeht.

Elder Scrolls Online MMORPG 2014Veränderungen können gut sein

Die größte Veränderung der Spielengine war es, sie auf Konsolen zu portieren. Die Anpassung an den Controller, auch in Sachen UI war ebenfalls sehr aufwändig. Zudem hatte man die Engine auf DirectX 11 portiert, was der Grafik zugute kam und es wurden jede Menge neuer Sicherheitsmaßnahmen ins Spiel integriert.

Die Entscheidung weg von einem Abomodell und hin zu einem Buy2Modell wäre aufgrund der Marktsituation getroffen worden. Spieler würden sich nur noch ungern langfristig an ein Produkt binden wollen. Die Spieler hätten auf die Umstellung aber sehr gut reagiert und man würde ja auch weiterhin ein optionales Abo anbieten.

Welche Auswirkung hat TESO auf The Elder Scrolls 6?

The Elder Scrolls OnlineUm Spieler wirklich langfristig zu motivieren, muss man ihnen regelmäßig etwas Neues bieten. Zenimax würde das Spiel frisch halten und neuen Content zur Verfügung stellen, so lange die Spieler ihre Unterstützung für The Elder Scrolls Online signalisieren.

Darauf angesprochen, ob TESO irgendeinen Einfluss auf ein mögliches The Elder Scrolls 6 hat, wollte Rich Lambert nichts in dieser Hinsicht bestätigen. Man würde aber eng mit Bethesda Softworks zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Lore immer gut in das Universum passen würde.

Autor(in)
Quelle(n): PC Powerplay
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.