The Division: Teufel und Ferse – ein teuflisches Waffen-Duo?

Bei The Division schauen wir uns die exotischen Präzisionsgewehre „Teufel“ und „Ferse“ näher an. Wie schlagen sie sich im PvE und PvP? Ein Gastbeitrag von Tarek.

Mit dem Update 1.8 wurden vier neue, exotische Waffen in The Division eingeführt, darunter die zwei Präzisionsgewehre Teufel und Ferse. Gemeinsam bilden sie ein Waffen-Set, das ein Bonus-Talent aktiviert, sobald Ihr beide Waffen ausgerüstet habt.

Was zeichnet die beiden Exotics Teufel und Ferse aus? – Talente und Stats

Ihr bekommt „Devil“ und „Heel“ überall, wo es Exotics gibt, also beispielsweise als Zufallsdrops von Bossen im Untergrund, in der Dark Zone oder im Widerstandsmodus. Nicht zu vergessen: Exotische Behälter können sie ebenfalls springen lassen.

Teufel und Ferse haben identische Grundwerte:

  • Feuerrate: 275
  • Magazingröße: 15
  • Nachladegeschwindigkeit: 2,15 Sek.
  • Halbautomatisch
division-devil

Von allen schnellfeuernden Präzisionsgewehren in The Division besitzen die beiden Waffen den höchsten Grundschaden und haben im Vergleich zur SCAR-H oder SOCOM Mk20 ein relativ gutes Handling. Eine schnelle Nachladegeschwindigkeit und ein großes Magazin machen diese Waffen zu brauchbaren Alternativen für die SVD – welche zurzeit als die beste Sniper im PvE zählt.

Teufel und Ferse haben jeweils zwei zufällige Talente sowie ein einzigartiges, drittes Talent.

  • Teufel: Feuer – Kopfschüsse erhöhen die Stabilität für 15 Sekunden um 30%. Körpertreffer erhöhen den Kopfschussschaden für 15 Sekunden um 30%.
  • Ferse: Zorn – Das Treffen von Schwachpunkten erhöht den Waffenschaden für 15 Sekunden um 15%. Das Treffen von Fertigkeitenhelfern erhöht den kritischen Trefferschaden für 15 Sekunden um 30%.
    talente

Habt Ihr beide Präzisionsgewehre ausgerüstet, greift der Set-Bonus „Die Ferse des Teufels“:

  • Beide Waffen erhalten die Talente Feuer und Zorn. Zusätzlich werden alle Buffs um 15 Sekunden verlängert und das Tempo, in dem ihr die Waffen wechselt, erhöht. Die Boni gehen nicht verloren, wenn Ihr zwischen den Waffen wechselt.

Wie schlägt sich das exotische Paar im PvP und PvE?

In Kombination erhält man ein interessantes Duo, welches mit ein bisschen Eingewöhnungszeit und angepasster Spielweise durchaus gefährlich sein kann. Ihr müsst Euch auf den Spielstil einstellen, häufiger auf die Schwachstellen der PvE-Feinde zu zielen.

Teufel und Ferse im PvP: Eine gute Ausrüstung für Devil und Heel wäre zum Beispiel das DeadEye-Set, mit dem ihr einiges an Schaden im PvP austeilen könnt. Allerdings könnte es für manche Spieler (vor allem auf den Konsolen) schwierig sein, genügend Treffer zu landen. Deswegen sind Präzisionsgewehre im PvP grundsätzlich weniger zu empfehlen.

division-heel

Teufel und Ferse im PvE: Im PvE sind diese Waffen eher zuhause. Ruf der Wache und Treue des Jägers sind die Sets, die ihr anvisieren solltet. Im Idealfall habt ihr schon die geheimen Versionen dieser Sets.

Ein hoher Schusswaffenwert ist wichtig, da Ihr mit den Präzisionsgewehren so viel Schaden wie möglich austeilen wollt. Daher solltet Ihr auch darauf achten, Präzisionsgewehr-Schaden auf den Handschuhen zu haben.

Es empfehlen sich Mods mit erweitertem Magazin und wahlweise Stabilität, Präzision, Kopfschussschaden und kritischem Trefferschaden. Das hängt von eurer bevorzugten Spielweise ab.

Schnellfeuernde Präzisionsgewehre sind, mit Ausnahme der SVD, schwer zu kontrollieren, deswegen habt ihr die Möglichkeit, zugunsten des Handlings auf ein bisschen Schaden zu verzichten. Nachladetempo ist eine weitere Möglichkeit, euren Schaden auf Zeit zu erhöhen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Fazit:

Leider haben Präzisionsgewehre in The Division einen schweren Stand. Gegen die übermächtigen Sturm-Gewehre bieten sie wenige Argumente.

Wollt Ihr dennoch auf Distanz Schaden auszuteilen, gibt es bessere Alternativen als Teufel und Ferse. Die Urban MDR, die SVD und die Repetiergewehre wie die M44 oder die M700 sind stärkere Waffen und benötigen keine angepasste Spielweise.

Zu beachten ist auch, dass Teufel und Ferse ohne ihr Gegenstück schwächer sind und dementsprechend nur zusammen zu empfehlen sind. Ein möglicher Munitionsmangel, aufgrund der Beschränkung auf eine Waffenart, ist dabei zu beachten.

Trotzdem ist die Idee hinter Devil und Heel interessant. Es sind keine schlechten Waffen, aber über das Mittelmaß kommen sie nicht hinaus.

Wie sieht eure Meinung zu den beiden Waffen aus? Nutzt ihr sie?

Dieser Gastbeitrag stammt von Tarek.


The Division – Die besten Waffen in PvE und PvP nach Update 1.8

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wio

Find die Kombi richtig gut.Spiele mit 3x Dead Eye 1x Stürmer und 1x Nomade und Ninja Bike geht richtig ab…vorallem der waffenwechsel geht flott…haut gut Schaden raus im pve nur die munitionsknappheit nervt .

airpro

Wieviel Div Tech kostet es eine Vector von 163er Blaupause auszumaxen?

airpro

ach Bullet King hat mich die ganze Zeit verarscht.

Jokl

Danke, ich war schon was in Sorge :), doch der Untergrund hat dich gestern Abend eh noch „ingame“ korrigiert :).
War zwar nur ne olle Centurion, von den Huntern, aber egal 🙂

airpro

Ja Damascus ist auch wieder aufgetaucht um mir ins Müsli zu pupen.

Jokl

Dann lass dir die Rosinen schmecken 🙂

Quickmix

Das Duo spiele ich schon länger. ist richtig gut. leider hab ich noch keine optimalen Stats.

Compadre

Danke.

Compadre

Gibt es eigentlich irgendwo das gesamte Händlerangebot in einer Übersicht? Bin gerade bspw. auf der Suche nach Leistungsmods für Schadenswiderstand für das ballistische Schild. Klappere die Händler auch gerne regelmäßig am Wochenende einzeln ab, aber manchmal nervt es auch ein wenig. Gerade auch die einzelnen Händler innerhalb der Dark Zone.

MacBeth

Also ich habe die Ferse auch immer im Rucksack drin. Sicher ist die M700 ruhiger und einfacher handzuhaben, aber verkehrt sind Teufel und Ferse nicht. Nur zusammen kann ich sie nicht gebrauchen, aber als Joker, warum nicht?

Schonmal hiergewesen

An sich klingen die Waffe nett, aber es ist tasächlich die Frage wie und wo man sie einsetzt.
DeadEye: möglich, aber SVD und M700 sind da einfach die bessere Wahl da die Bonis bei DeadEye Set nix bringen (extra Kopfschussschaden fehlanzeige)

Hunters Faith: NICHT möglich. Da muss sich der Author dieses Artikels besser mit den Sets belesen. Für Hunters Faith braucht man „Bolt-action Marksmen Rifles“ und dazu zählen nur die M44, M700 und die SRS! Alle anderen Sniper bauen keinen buff auf!

odin 7

Ich wollte nur auf diesen Textabschnitt hinweisen , der zu Missverständnis führt.
Zitat:
Ihr bekommt „Devil“ und „Heel“ überall, wo es Exotics gibt, also beispielsweise als Zufallsdrops von Bossen im Untergrund, in der Dark Zone oder im Widerstandsmodus. Nicht zu vergessen: Exotische Behälter können sie ebenfalls springen lassen.

Jokl

Da bin ich bei dir, gestern bei Bullet und nem anderen dummsi, Tennebrae und Cadecus oder wie die Dinger heißen bekommen. Soweit ich das noch weiß, waren die schon immer in deren Pool.
@Streuner, ich dachte auch in Wiederstand und Untergrund? Halt nur zu weniger %!

Psycheater

Also die Namen sind ja mal ne absolute Vollkatastrophe xD

airpro

Krokodil und Plattfuß?
Käsemauke und Belzebub?
Tja wir Deutschen sind es halt mehrheitlich einfach nicht gewöhnt unseren Waffen Namen zu geben.
Kneel ist sowieso geiler, so können sie die nächste RPM Peitsche nennen.

odin 7

Warum wird immer wieder behauptet, das bei allen Bossen die neuen Exotics droppen würden. Bisher waren bei den Openworld Bossen nur Das übliche an Exotics dabei. Oder hatte ich bisher nur Pech.

airpro

habs zwar nicht aber immer noch besser als diese Republic Centurion combo. Exotics die für sich alleine stehen können als combo find ich da besser, Bullfrog Alejandro ist zur Zeit das Beste was ich habe.
Hab ewig keine SVD mehr benutzt im Ambush GE war der Buff auf 700Carbon gewaltig.

mellowD

Treue des Jägers funzt nur mit Repetier-Präzisionsgewehre

Andi H

Treue des Jägers funktioniert nicht mit Teufel&Ferse , sowie SVD … zumindest der Buff nicht 😉

Sven Kälber (Stereopushing)

So mittelmäßig schlecht finde ich die gar nicht, die Scar-H empfinde ich für mich als ungenügend, obwohl die von den Werten & Handling fast 1 zu 1 gleich sind. Aber aus den Exo Talenten lässt sich situationsbedingt gut was rausholen. Wers schaft Teufel, Ferse, oder beides wie ein Semi-Auto Sturmgewehr zu spielen, und nicht wie ne Sniper, der wird gut Spaß haben. Gerade auf Builds die auf den Handschuhen nur Scharfschützengewehr Boni bieten (Hunters Faith etc.), benutz ich die äußerst gerne neben einer richtigen Sniper, den meisten Spielspaß hab ich damit irgendwie im Untergrund 🙂

Jokl

Wenn ich im Vid sehe, wie er auf PC schon Probleme hat im PVE HS zu erzielen und wie langsam man schießen muss um nicht zu sehr zu verziehen, dann brauch ich das auf Konsole gar nicht erst probieren :).
Hab nach langer Abwesenheit erst mal durchgetestet was sich gut anfühlt und was weniger, Fazit, ich kann mich der Sturmgewehrfraktion nicht entziehen 🙂

Rob_

Ich spiel ganz gern ma mit der Sniper auf der ps4, sowohl PVE als auch PVP. nur ist leider Treue des Jägers für die DZ ungeeignet – im letzten Gefecht probiere ich es schon ab und an mal aus, hab aber auch nur den 5er Bonus, da mir noch ein Teil fehlt. für die DZ wär es meiner Meinung nach erst zu gebrauchen, wenn der Buff länger bleiben würde, deswegen hoffe ich, dass das noch angepasst wird.

Sven Kälber (Stereopushing)

Kann ich nicht bestätigen, gut ich benutz eh kontrolFreek Thumbsticks, da ist das mit dem Aimen ein bischen leichter. Ich bin ja wirklich auch kein Aim Gott, aber auf Close Combat Range (MP Like), tut der Aim Assist sein übriges. Wenn man weiß wie, lässt sich das erstaunlich gut spielen. Praxiserfahrung 😉

Jokl

Du kannst nicht bestätigen, das du damit Probleme hast, ok :).
Wenn du mich damit sehen würdest, könntest du sicher bestätigen, dass das halt nicht für jeden was ist :).

airpro

Der Aim assist zieht mich immer von den critpoints weg, aber wenn man Alles auf Headshot und max Präzision setzt und immer aus der deckung mit bursts rauspritzt ist die LOAVC/M4 ne richtige Sniper. nur sobald die NPC durcheinander laufen spielt mein Fadenkreuz verrückt.
Die Stickaufsätze sind nett, aber selbst am „Elite“ Pad sind die Deadspaces so groß, daß mann immer gefühlte Ewigkeiten für die letzen Milimeter zum Ziele braucht. Deswegen haben ja fast alle Konsolen shooter Aim Assist/Auto Aim.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x