The Division: Serverwartung am 2.2., SEEKR wird entfernt

Bei The Division sind heute, am 2.2., die Server down. Es finden Wartungsarbeiten statt.

In diesen Tagen ist im Live-Spiel von The Division wenig los. Die volle Konzentration liegt auf den öffentlichen Testservern, wo sich zahlreiche PC-Agenten herumtreiben und die Neuerungen des Updates 1.6 und der Erweiterung “Last Stand” testen. Massive schaut ihnen dabei genau auf die Finger und spielt regelmäßig Updates auf.

Donnerstags wenden sich die Entwickler aber ebenfalls dem Live-Spiel zu. Auch heute, am 2.2., finden die regelmäßigen Wartungsarbeiten statt.

  • Los geht’s um 9:30 Uhr. Die voraussichtliche Server-Downtime beträgt drei Stunden, sodass gegen 12:30 Uhr die Wartung abgeschlossen ist. Nochmal: Hiervon sind nicht die PTS, sondern die Live-Server betroffen.
division-last-stand

Ein Changelog wird für heute nicht angegeben. Massive schraubt also nur ein wenig im Hintergrund an der Stabilität.

SEEKR wird entfernt, Legendär überarbeitet

Währenddessen laufen die Arbeiten an den PTS auf Hochtouren. Der Community-Developer Yannick Bancherau kündigte die dritte Phase der PTS an, die wieder einige Anpassungen bringen wird. Unter anderem könnt Ihr während des Sprints wieder nachladen, der Normalisierung wird der Feinschliff verpasst, an der Skill-Power wird gewerkelt, Waffen, Lebenspunkte und Medikits werden angepasst.

division-seekr-maske

Besonders interessant: Massive schaute sich die Statistiken und das Feedback zum neuen SEEKR-Set näher an und entschied, dass es in dieser Form nicht erscheinen wird. Mit der PTS-Phase 3 wird es aus dem Spiel entfernt. Zunächst hatte es den Effekt, dass zwei Körpertreffer einen Crit-Shot garantierten. Anschließend wurde es überarbeitet, sodass nach zwei Körpertreffern der nächste Kopfschuss erhöhten Schaden hatte. Aber auch das war keine optimale Lösung.

Die legendäre Schwierigkeit wird etwas entschärft. Mit Phase 3 der PTS wird ein Checkpoint etwa zur Hälfte der Mission eingefügt. Bislang musste man komplett von vorne anfangen, wenn das gesamte Team starb.


Infos zur legendären Schwierigkeit in The Division lest Ihr hier.

Quelle(n): forums.ubi.com, forum.ubi.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Beppo

War auch kein Vorwurf… hoffe das wurde klar 😉

Beppo

Bin Konsolero und spiele somit nicht auf dem PTS.
Die ganzen Kommentare hier, auf reddit etc. ließen vermuten, dass der neue Schwierigkeitsgrad echt knackig werden würde. Bei Dir klingt das allerdings etwas anders 😉

LokusStalker

Lexington lauf ich nur noch, wenn es als Daylie da ist oder schnell PC´s gebraucht werden. Für die anderen Herausfordenden findest ja kaum Spieler. Bei 1.6 wird sie eh irwo in einer Kiste sein. Die Werte die ich auf den Teilen haben wollte, sind meistens da, aber gegen Spieler bestehe ich halt nicht (hab Prädator).

Aber danke das du meine Frage so ausführlich beantwortet hast. Kein Scherz.

LokusStalker

Was bedeutet denn für dich, mit dem Spiel beschäftigen? Ich hab am Tag 2-3 Std Zeit mich damit zu beschäftigen und wenn ich die Zeit damit verbringe mich irwie auf Maxroll zu bringen, ist ja dauer farmen angesagt. Ich weiß, dass Geld aktuell das geringste Problem ist. Aber die passenden Teile zu finden, nimmt ja auch jede Menge Zeit in Anspruch. Allein wenn ich an Lexington denke, kommts mir hoch.

DarkZone meide ich eh wie die Pest, keine Lust von Leuten mit einem elektrischen Schneebesen im Allerwertesten dauernd wegpüstert zu werden. Was ja an sich noch nicht mal schlimm wäre, aber mich dann auch noch von solchen Bob´s beleidigen zu lassen, weil ich am Boden liege, ist mir dann doch zuviel. Da bleibe ich lieber ohne “Skill” (den kann ja jeder für sich definieren) in der “Light”World.

Beppo

Skill hin oder her… hipfire ist meh … wenn ein Shooter (vor allem ein Cover-Shooter mit taktischen Ambitionen, der halbwegs realistisch sein will) Dir einen Vorteil verschafft, weil Du “spray&pray hipfire”, “circle strafing” und die “battleroll” beherrschst, dann kann das nicht im Sinne des Erfinders sein.

Der Spieler mit der Waffe im Anschlag muss in der Lage sein Dir in so einer Situation auch gezielt einige Schüsse in den Allerwertesten ehhh Kopf zu ballern, ohne dadurch einen Nachteil zu haben.
Und das am besten auch schon aus 20-30m Entfernung, bevor man von einem AR/LMG/SG/SMG/MMR aus der Hüfte ballernden, suizidal gefährdeten “Skill-Pro” überrannt wird 😉

Beppo

Kommt das nicht auch “etwas” auf die Klamotten an?
Nicht jeder Random auf den Live Servern rennt mit dem Gear rum, welches derzeit auf dem PTS “ausprobiert” wird. Die meisten PTS Spieler haben schon sehr gute Sets und meist auch “Ahnung” in Bezug auf “wie stelle ich mir meine Ausrüstung zusammen”. Somit sind die meisten PTS Spieler wohl eher in den Top x% zu finden.
Zusätzlich muss man immer auch die Konsolen-Spieler im Auge haben. Ein knackiger Schwierigkeitsgrad auf dem PC kann schnell zu unmöglich auf den Konsolen werden… auch für Leute mit Top Gear. Zusätzlich hat nicht jeder “gute” Spieler immer ein Team von Freunden um sich rum oder nicht immer die Zeit, um sich über ein, zwei Stunden durch eine Mission zu kämpfen.
Egal ob es nun der härteste Content sein soll oder nicht, man muss immer die Spielbarkeit auf allen Systemen und die benötigte Zeit im Auge haben. Es bringt Niemandem etwas, wenn nur die Top 1% der Spieler weltweit den härtesten Content schaffen können. Man muss auch dem (top) Casual die Möglichkeit geben mit “moderatem” Aufwand mal die Chance zu erhalten, den härtesten Content zu packen, damit es dann so die Top 10-15% werden.
Für die absoluten Hardcore Spieler bleibt dann ja immer noch die Möglichkeit, den Kram solo zu versuchen (ohne cheese builds etc.).

McDuckX

Darum gehts in meinem Kommentar doch gar nicht! xD
Wenn du der Meinung bist ohne Checkpoints ist es schwieriger als ohne, dann sag mir doch bitte warum. Ich weiß nämlich nicht, wo genau es dadurch schwieriger wird. Es wird (für die Schlechteren) ermüdender sicher, aber das ist etwas völlig anderes 😉

SVBgunslinger

Ah ok. Also umso höher meine Skill Power, umso höher die % der Heilung. Ding Ding ding… Verstanden.
Dann könnte es ja doch noch ein ganz cooles Talent werden.

McDuckX

Checkpoints ändern aber auch nix an der Schwierigkeit, sondern mindern lediglich die verlorene Zeit! Wenn ich für eine Stelle in der Mission schlicht nicht gut genug bin, ändert sich das durch einen Checkpoint auch nicht. Ohne Checkpoints ist es nur so, dass viele Spieler es “früher” aufgrund von Frust sein lassen.

Sven Kälber (Stereopushing)

Also ich persöhnlich find nen Checkpoint schon ganz fein 😀

Lootmaster

ja das hab ich gestern auch gemerkt! Nach 3 PVP spielen hatte ich kein bock mehr

SVBgunslinger

Naja aber das Talent ist doch so aufgebaut dass ich 1% des crit Schadens als Heal auf alle Teammates bekomme. wie ist da die Verbindung zur Skill Power? Vielleicht stell ich mich auch nur gerade blöd an….

McDuckX

Meine Gedanken zum PTS 3:
Massive gibt also auf und entfernt einfach ein paar Dinge, die mit dem PTS 1 eingeführt wurden (Seeker, kein Nachladen während Sprint).
“we feel we should go a little higher with the base health a player has in the end game, and have increased that by around 37%.” – Patchnotes PTS 3
Klingt für mich eher, als würden sie zusätzliche Health so entbehrlich machen, wie vor dem PTS! *facepalm*

Andere gute Änderungen werden generft, zum Beispiel die SkillPower. Scheinbar ist Massive nicht in der Lage, ungenutzte Mechaniken zu Buffen, ohne sie zur besten Option zu machen. Besonders trauriges Beispiel ist dieses Zitat hier:
“The Historian is now changed to be a weapon centered around the Firearms
stat, a place where damage scaling with your build investment feels
more natural.” – Patchnotes PTS 3
Wenn das heißen soll, der Effekt der Historian verlagert sich von SkillPower auf Schusswaffen, dann haben sie den Verstand verloren! Sicher der Schusswaffenwert ist kleiner, als der SP-Wert. Aber als was ich tun muss, ist in Firearms investieren und ich habe eine One-Shot Sniper. Weil hoher DPS + max. Schaden für die Fähigkeit wird sich genauso spieen, wie niedriger DPS + viel größerer max. Schaden durch die Fähigkeit, aber bitte.

Ich komme zu dem Schluss, dass Massive nicht genau weiß, wohin es mit dem Spiel gehen soll. Meine Meinung ist, echte DD, Tanks und Taktiker (Fähigkeiten) einführen und die Sets und Exotics so ändern, dass sie für eine der Klassen interessant ist. Das was sie anstellen, führt jedenfalls zu nichts! Mit jedem Patch, ist eine der Kategorien Meta, die anderen beiden kann man vergessen.

Sven Kälber (Stereopushing)

Naja, ganz so ist es nicht, ich würde da nicht zu viel Facepalmen. Die Historian ist Nice, aber als Elektrobuildwaffe einfach zu Krass. Viel Leben, richtig gut Fertigkeitenstärke, krasser Damage. Das genau das was eine Meta erschaft. Vieles von dem was sie sich erdacht haben ist unsinnig, und einiges wurde aufgrund unseres Feedbacks verworfen, das schon das wofür ein PTS nunmal da ist, um Sachen zu testen. Aber im Endeffekt hast du auch wieder recht, das Pendel schwingt zu sehr bei jedem Patch. Über allem find ich die Patchnotes von Woche 3 jedoch sehr erfreulich 🙂

McDuckX

Ja, aber so wie ich das sehe, verlagert die Äderung an der Historian nur das Problem. Ich weiß nicht genau wie sie es machen, aber entweder sie wird genau so mächtig wie vorher, oder sie wird zu stark generft. Alleine das der Effekt jetzt auf Schusswaffen liegt ist in meinen Augen nicht sinnvoll. Dadurch muss ich nur auf einen Stat gehen. Bei der alten Version musste man in Schusswaffen und Elektronik gleichermaßen investieren. Nur dass der Effekt zu stark war, wodurch man den Schusswaffenwert vernachlässigen konnte.
Prinzipiel sind die Patchnotes auch erfreulich, aber sie haben Zeit vergeudet. Der PTS hätte so noch gar nicht starten sollen, so wie er jetzt ist könnte es passen.

Sven Kälber (Stereopushing)

Das haben wir alle gesagt, warum wird er gestartet wenn sie noch nicht mal die Zeit hatten alle Änderungen der ETF zu implementieren? Man kann da immer nicht reinschauen, aber ich denke Ubisoft baut im Hintergrund immer schön druck auf, und Massive muß reagieren. Richtig ist das nicht, aber es geht ja hier auch um Geld, und sie ham nunmal das versprechen von 3 DLC’s im ersten Jahr gegeben. Time is running, Jahr 1 ist bald rum…

Michael Eder

Ich finde die Historian prinzipiell nicht zu mächtig, allerdings ist das Problem im Moment wie schon erwähnt dass du als Skill-Build in einer heftigen Smartcover sitzt, auf weit über 1Mio Zähigkeit kommen kannst, sucherminen spamst (und all diese skills mit 5 sekunden cooldown) und mit der historian mit einem für einen supportchar viel zu heftigem damage agents mit bodyshots wegballerst die dir zu nahe kommen.
Es ist in etwa so wie zu 1.3: du hast den agent der alles kann und da wollen wir nicht hin.
Abgesehen davon benötigt genannte spielweise praktisch 0 skill

SVBgunslinger

Allgemein erstmal die richtige Richtung.
Nur die Named Weapons missfallen mir immernoch.
Die Historian wird jetzt halt eine brutale firearms Waffe anstatt Skill Power.
Bei der Caduceus ist mir noch nicht ganz klar wie das gemeint ist.
Hatte aber auch gehofft dass die anderen named noch etwas verändert werden. Viele Talente sind in meinen Augen Murks.

Michael Eder

Das ist ja grundsätzlich mal ein richtiger weg: (weapon-)dmg dorthin wo sie hingehört – zu einem damagedealer. ein supportchar sollte seine squadmates unterstützen (deshalb auch “support”) aber wenn ein tac mit einem schusswaffenwert von unter 3000 pro bodyshot in summe weit über 100k (an NPCs) macht läuft da was falsch

SVBgunslinger

Sehe ich genauso. DD Waffen für DDs und nicht für Tech oder Tank.
Vermute halt nur dass die Historion zu hohen Basedamage bzw. Scale Faktor hat wenn man auch noch das Talent draufpackt. Aber dafür gibt es ja den PTS 😉

Lootmaster

Classic Change log gibt es nicht, aber es gibt das: http://forums.ubi.com/showt

Ein paar Änderungen finde ich gut, ein paar aber auch überhaupt nicht! Und der PVP Mode, also ich weiss ja nicht, aber so richtig will der Funke nicht überspringen. Liegt aber vielleicht auch daran das ich dort im Moment ständig mit Random’s rumrenne.

Shu Shu

ist halt nun mal ein PvP Game, die legen den Focus schon ganz klar auf PvP, die story war kurz, die PvE Mission langweilig / nicht fordernd, das passiert aber nun mal, wenn man den Focus auf PvP legt, was ich bei den spiel, um ehrlich sein zu müssen, echt für den arsch finde, weil PvP macht kaum Spaß, wenn jeder hüpft und herum springt wie nen Irrer, so etwas nennt man dann Shooter, fühlt sich eher an wie 0815 Free2Play Titel x.x Fand es ganz gut, die Story war interessant, hätte ich es mal im Test Weekend bis lvl 30 ende der Story geschafft, hätte ich es mir wohl nicht für 40€ gekauft…

McDuckX

Du findest das TD ein PvP-Game ist? O_o Bis Last Stand (also fast ein ganzes Jahr), war der einzige Ort für PvP die DZ. Die ist nun aber auch nicht wirklich “reines” PvP-Material! Das Hauptaugenmerk liegt meines Erachtens am PvE und ein wirklich reiner PvP-Content wie Last Stand wird dem Spiel bestimmt gut tun.
Die Story fand ich auch interessant und ich habe es Massive auch noch nicht ganz verziehen, dass diese über 1 Jahr lang nicht ausgebaut wurde/wird.

Shu Shu

Ich finde es nicht so, es ist einfach so, schau doch mal die ganzen Streamer an, selbst die ETF bestand größtenteils nur aus PvP Gamer, mit PvE hat das ganze wirklich nichts zu tun, beim besten Willen nicht, denn das ganze PvE System ist, wenn man bedenkt wie alt das Spiel nun schon ist (1 Jahr) eher ein schlechter Witz, soll nicht böse klingen. Es wird einfach Focus auf PvP ausgelegt, nerf, buffs etc passieren weil PvP Spieler sich beschweren, nicht PvE Gamer, das ist der Punkt dahinter und auch die Entwickler legen ganz klar den Focus auf PvP aus. PvE ist das spiel in meinen Augen einfach nur “meh”, selbst das Farmen der “Achievments” war nen schlechter Scherz, das man alles auf einmal gesehen hat auf der Karte.

McDuckX

Ja bei Patch 1.6 und Last Stant stimmt das, da liegt fer Fokus auf PvP. Aber davor war er schon auch auf PvE und hat vor allem mehrheitlich PvE-Content gebracht. Ob diese Änderung gut, oder schlecht waren, ist ja ein anderes Thema.

Matima

die mehrheit spielt halt randome. wenn es wie bei 1.1 wird dann werden wieder 98% der spieler abspringen. das spiel soll spaß machen und kein frust bringen. 3 stunden an einer mission ist nicht der sinn der sache!

mir wäre es lieb wenn die schwierigkeit durch team play provoziert wird, bedeutet für mich:

um einen gegner nieder machen zu können muss einer ihn mit shocker paralysieren und die anderen mussen in befeuern. erst dann ist er verwundbar.

oder ein agent muss an einem schalter bleiben um was aufzumachen während die anderen bla bla bla usw.

das war jetzt nur ein grobes beispiel, aber so in etwa stelle ich mir team play vor. und nicht wenn 4 shotgunner voll speed rennen dabei schießen und mit 2 schüßen dich nieder machen. das ist kein spielspaß mehr und hat nichts mit können zu tun, sonder uthopische “scheisse”

Bronkowski

Gut so, auch wenn ich PTS nicht spielen kann, wie es oft hier erwähnt wurde war das Seeker Set nur zum Kopfschütteln.
Vielleicht überlegen sie nochmal was sie mit dem Namen “Seeker” denn ausdrücken wollen 🙂

Und nachladen beim Sprint nun wieder drin? Kp, ist das wirklich sinnvoll? Ich kann es wie gesagt nicht einschätzen, da kein PTS auf PS4, aber vom Gefühl ist es ne Rolle rückwärts.

Auch die anderen Anpassungen lassen Hoffnung aufkeimen, auch wenn man nicht weiß in welcher Form.

Nebenfrage: Sind die ETF Inputs denn mittlerweile implementiert?

Shu Shu

Sehe das ganze genau so, irgendwie kein Fortschritt, drehe sich im Kreis, bald kommt “Armor” auch zurück als normal roll, wenn es so weiter geht, das Problem ist einfach das die Mehrheit Jammert, weil Veränderungen nun mal “ungewohnt” sind und dann knickt man wieder ein, schade eigentlich, fand das ganze schon gut wie es in die Richtige Richtung ging, mehr ein Taktik Shooter als Call of Division, weil das Hüftfeuer und Spray&Pray ging mir echt auf den Sack, so etwas nennt man dann noch ganz dreist “Skill”. PvP wird wohl eine ganze Weile dauern bis es ansatzweise eine Vielfalt bieten wird, denn zurzeit rennt fast jeder mit den Typischen Meta Builds herum, schade eigentlich.

Psycheater

Tja, das ist halt das was den Begriff Meta ausmacht 😉

Sven Kälber (Stereopushing)

Hey Dude, das Nachladen beim Sprint ist eine essentielle Mechanik. Wir ham uns alle so daran gewöhnt das es gar nicht auffällt. Aber glaube mir das ich richtig froh bin das diese Scheiße vom Tisch ist. Ich bin auch froh das ich das nicht testen mußte, es war einfach Kacke… 😉 Also ja, sinnvoll!

Bronkowski

Ich muss hier nochmal was zu schreiben: Gestern habe ich wieder BF1 gespielt und….oh man, ich renne ständig beim Nachladen! 🙂
In Division mache ich es weniger, was eher daran liegt das ich meist PVE spiele. Aber mit Last Stand wird das PVP sicher mehr! Da wird dann geschossen, gerannt und nachgeladen was der Controller hergibt.

Absolut richtig das wieder einzubringen 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x