The Division wird ohne Brooklyn starten, kommt das Gebiet später in einem DLC?

Beim Online-Shooter The Division wird es weder Brooklyn noch Queens geben – jedenfalls nicht im Grundspiel. Man kündigt aber DLCs an. Fans wittern einen Zusammenhang.

Um den New Yorker Stadtteil Brooklyn gab es die letzten Monate unter den Hardcore-Fans von The Division ein Rätselraten. Man hatte in frühen Version des Spiels und auf Screenshots schon Gebäude gesehen, Straßen ausgemacht, die nicht in Manhattan, sondern im New Yorker Stadtteil Brooklyn verortet waren. Bei den Entwicklern Massive hatte man aber schon länger nichts mehr von Brookyln gesagt.

Dann kam ein Post auf dem französischen Blog von Ubisoft, wo man „Brooklyn und Manhattan“ als Gebiete von The Division ankündigte. Später hat man „Brooklyn“ einfach aus dem Text gestrichen. Noch in den jüngsten Trailern von Division waren aber Teile von Brooklyn zu erkennen. Man hatte da schon vermutet: Na ja, vielleicht ist es ja ein Tutorial-Gebiet oder es spielen nur sehr begrenzt Missionen dort und man will das nicht so betonen, um keinen falschen Eindruck zu erwecken.

Division-Brooklyn
War im neusten Trailer zu sehen und ist klar in Brooklyn verortet.

Ubisoft stellt klar: Kein Brooklyn

Jetzt kam von den Entwicklern in einem Interview die klare Ansage: „Wir machen nur Manhattan. Dort ist die Pandemie ausgebrochen.“ Dort spiele sozusagen „keine Musik“, denn die Ressourcen wurden aus dem Stadtteil gebracht. Autos hätten kein Benzin, die Spieler seien auf sich gestellt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Da will man The Division ansiedeln. Da man so detailgenau bleibt, in Gebäude hineingeht, auch auf Dächern unterwegs und man immer zu Fuß sei, bleibe The Division auch das eine „sehr große Open World“, auch ohne andere Gebiete. Den Eindruck nahmen zumindest Journalisten von den Präsentationen mit.

Fans vermuten: Brooklyn wird noch kommen

Andererseits weiß man bei den Entwicklern „Ein Online-Spiel ist am Release-Tag nicht zu Ende.“ Man plane kostenlose Updates, neue Spielinhalte und frische Features – genau wie „normale DLCs“, damit meint man wohl kostenpflichtige.

The Division Artwork

Für manche Fans stehen die beiden Nachrichten direkt im Zusammenhang. Sie glauben, dass „Brooklyn“ in irgendeiner Form schon existiert – sonst wäre es ja nicht in den Screens.. Aber es wird nicht im Grundspiel sein, sondern in einem DLC kommen. Eine ähnliche Situation gab es bei Destiny. Auch da hatten Fans in frühen Trailern schon Objekte und Szenen entdeckt, die erst Monate oder gar Jahre nach dem Release wirklich ins Spiel kamen.

Für manchen Zweifler bei Destiny ein sicheres Zeichen: Die hatten das alles schon fertig, haben es nur rausgeschnitten, um es später teuer zu verkaufen. Wenn auch die Entwickler etwas ganz anderes sagen.

Möglich wäre es bei The Division, dass Brooklyn ein Ort fürs „Endgame“ sein wird und dass man den dann in einer „späteren Phase“ bringt, um dem Spiel nach dem Start einen längeren Lauf zu bescheren. Das könnte dann in Form eines kostenlosen Patches kommen. Über die DLC- und Endgame-Pläne verrät man bei Ubisoft noch nichts – bis auf ein Detail.

Quelle(n): examiner - Kein Brooklyn, IGN DLC
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
RC-9797

Und die Grafik haben sie auch wieder runtergeschraubt.
Ich glaube keinen Announcement-Trailern mehr, auch wenn sie angebliche tatsächliche Ingame-Grafik und Content (z.B. Brooklyn & Queens) zeigen sollen.

Agent030

Also da in manchen versionen ein season Pass drin ist war ja klar das es €€€ DLC geben wird. und bei ubisoft ja auch kalr das es welche geben muss. was ja auch an sich ok ist bei Destiny waren die teils ok teils nicht so ganz gelungen das war in dem shooter mmo bereich schon etwas blöd dafür war the taken king wirklich gut. Nur ohne dungeons und Raids ist die frage was die DLC dann wirklich drin haben für devision. denke devision wird auch erst nach 5 DLC richtig gut. Man muss aber auch sagen es ist noch so wenig über das spiel bekannt das man wirklich nur raten kann wie viel zeit man in new york verbringen kann bevor einem langweilig wird.

Der Ralle

Für mich persönlich gilt sowieso folgendes: Day One Kauf des Spiels, Day One Kauf des Season Pass. Alles was danach kommt? Schauen wir mal.

Die Größe der Welt an sich spielt in meinen Augen auch nicht die größte Rolle, so lange das verfügbare Gebiet mit genügend, spielerischen Inhalten versehen wird.

Ich mach mir da eher etwas Sorgen über die optische Abwechslung. Eine Großstadt ist eben eine Großstadt. Bis auf den Central Park (wenn der kommen würde wäre das der Oberhammer) sehe ich da nicht so viel grafische Abwechslung. Gut das Massive das Witterungs und Tag/Nacht System eingebaut hat.

Auch bei den Gegnern verhält sich das ähnlich. Es sind immer Menschen. Hier hat man eben nicht den großen kreativen Spielraum. Eben bis auf groß/klein und in der Art der Uniform (vielleicht gibt es ja verschieden Gangs mit jeweils einzigartigen Outfits) fallen mir da auch nicht besonders viele Unterscheidungsmöglichkeiten ein.

Trotz allem hat es schon in der Alpha saumäßig Spaß gemacht. So dass ich persönlich dem Spiel gut ein Jahr einräume um sich zu entwickeln. Bei Destiny hat es sich definitiv gelohnt, mal schauen was Massive daraus macht.

ZizouTheGoat

Naja wäre auch langweilig wenn schon alles da wäre so wie im artikel gut beschrieben, da kann ich es nachvollziehen das sie die anderen stadtteile später bringen , dann aber hoffentlich kostenlos.

Zyrock9

Auch wenn da jetzt (wegen der neuen Aussage) überall berichtet wird, hat sich im Grunde nichts geändert. Ein Tutorial in Brooklyn (bis Level 4) erscheint nach wie vor ziemlich wahrscheinlich. Und wenn nicht ist mir das mittlerweile auch egal. Die Videos sehen geil aus (inhaltlich) und die Qualität des Spiels wird nicht über die (Release-)Mapgröße entschieden.

RaZZor 89

Kommt mir so vor als ob es absichtlich rausgeschnitten wurde um nochmal abzucashen

Gerd Schuhmann

Das liegt am vergifteten Verhältnis zwischen Spielern und Industrie, dass das so wahrgenommen wird. Ist ein Phänomen unserer Zeit.

m4st3rchi3f

“Die” sind nun mal immer die Inkarnation des Bösen. 😀

Cedric Biester

Du hast Ubisoft falsch geschrieben.

*Das liegt am vergifteten Verhältnis zwischen Spielern und Ubisoft.

Fix’d it for ya.

Gerd Schuhmann

Oder “Activision” oder “EA” oder irgendeinem anderen Publisher.

m4st3rchi3f

Außer den großen 3 gibt’s ja kaum wen den man bashen kann.
Und Indie Entwickler sind ja seltsamerweise grundsätzlich die netten Samariter.

Cedric Biester

Für mich imoment nur Ubisoft, nach Watch Dogs und Rainbow Six wo man für einen AAA+ Preis nur einen lapidalen MP Teil bekommt. Bei EA fallen mir imoment keine Spiele ein die rausgekommen sind und ich finde Blizzard Activision hat mit dem neuem CoD Teil der verdammt viel Kampagne liefert und einen guten MP Teil eigentlich ziemlich gute Arbeit geleistet (ebenso bei dem Gratis Skin System).

Ich will nicht nicht für die beiden einsetzen, wirklich ein Fan bin ich eigentlich nur von Blizzard und Capcom..ok und Wizards of the Coast aber die stellen ja nicht wirklich PC Spiele her. Nur liefert Ubisoft imoment relativ wenig für das Geld was sie mit zB 2 Assasins Creed Titeln pro Jahr verdienen.

hausie

rainbow six hat mit abstand den intensivsten mp shooter dafuer im gepäck.
da kann man ubisoft mal danke sagen.

Agent030

also rainbow six The Siege fande ich ziemlich gut da hat der preis an sich gestimmt. AC ist natürlich echt nur nen billiger abklatsch. und ubisoft allgmein ne mega unfähige firma.

SnowdropFox

– lapidaren (ftfy)

– Battlefront war genauso ein BF4 Skin Paket wie CoD jedes Jahr der selbe Schmarrn ist (ich verweise nur mal auf die immer selben Cutscenes mit den immer gleichen Bewegungen Jahr um Jahr und natürlich nicht zuletzt Fish A.I. – Lachnummer des Jahrhunderts)

– Warum sollte Ubisoft sich bei AC noch Mühe geben? Die Spieler sind dumm genug sich jeden Mist vorzubestellen, solange mit irgendwelchen Beta-Zugängen oder Gimmicks um sich geworfen wird. AC, CoD, BF etc haben sich in reine Cashcows verwandelt und daran sind nicht zuletzt die Spieler schuld, die nun mal den Absatz eines Produkts kontrollieren.

BigFreeze25

Ist zwar OffTopic aber: eben nicht! Battlefront ist eben KEIN Battlefield 4-Klon, denn viele, die vom Spiel enttäuscht sind, würden es sich wünschen, dass es ein Klon WÄRE. Dann wäre nämlich ein Großteil mit dem Spiel zufrieden gewesen. Battlefront 1 und 2 waren ein Battlefield-Klon. Keine herausragenden Spiele, aber immer noch um Längen besser als das was man mit dem neuen Battlefront abgeliefert hat. Somit lautet manchmal die Devise: lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht (wobei man hier nicht mal von klauen reden kann, da es ja derselbe Entwickler ist).

RaZZor 89

Das kann wirklich gut sein. Da ist die Industrie auf jeden Fall nicht ganz unschuldig

Gerd Schuhmann

Nein, ist sie nicht. Aber man sollte auch als Spieler darauf achten, nicht bitter und paranoid zu werden.

Das sind wirklich keine erstrebenswerten Eigenschaften, weil man sich damit eigentlich nur selbst die Laune verdirbt, nur um so ein “Ich hab’s ja gewusst”-Moment mal zu haben. Gerade in Deutschland sind die Foren und Spieleforen ja wirklich voll von sehr bitteren und enttäuschten Gamern.

Es macht keinen Spaß. 🙂 Wenn jemand “bitter” ist, dann gibt’s nur einen Weg: Neues Hobby suchen. Das ist echt nicht gut.

Ricotee

Seh ich genauso. Nur, weil etwas schon vorhanden ist (wieviel davon wissen wir ja gar nicht), heißt das nicht, dass die Entwicklungskosten für dieses Modul mit dem Basispreis abgedeckt sind.

RaZZor 89

Klingt etwas wie der “Wink mit dem Zaunpfahl” bei mir 😀
Aber ja, prinzipiell gebe ich dir recht Gerd

Gerd Schuhmann

Also das ist kein Wink. Das ist was, woran ich wirklich glaube. Auch nicht nur bei Gaming – auch bei anderen Hobbys. Gibt ja auch viele wirklich bittere Fußballfans, die sich dann die ganze Zeit beschweren, das früher alles besser usw. – das macht echt keinen Spaß. 😛

RC-9797

Es ist doch aber in diesem Fall doch wohl tatsächlich so.
Ich habe Karten (wohl aus früheren Ingame-previews) gesehen, wo Brooklyn noch Queens Teil des Spiels waren und jetzt sind sie nicht im Spiel?

Gerd Schuhmann

Vielleicht waren sie von Anfang an für den 1. DLC/den 1. Patch vorgesehen?

Bodicore

Naja da es keine monatlichen Gebühren gibt und keinen Cashshop ist das für mich absolut ok. Wenn mir das Spiel spass macht hätte ich auch kein Problem damit jeden Monat ein DLC zu kaufen die Preisleistung muss halt stimmen… Ich denke das entwickeln von Spielen kostet auch mehr als früher daher bin ich auch bereit mehr zu bezahlen für ein gutes Spiel.

RaZZor 89

Spaß am Spiel haben ist sowieso das wichtigste

phillip A.

Oh Mann. Meine Begeisterung lässt mit jeder News nach. Die nächste flaute nach Fallout 4 und Halo 5? 🙁

m4st3rchi3f

Hmm, finde ich ja ein bisschen Schade.
Aber hey, so gibt’s schon mal Stoff für 4 DLC´s…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x