The Division wird ohne Brooklyn starten, kommt das Gebiet später in einem DLC?

Beim Online-Shooter The Division wird es weder Brooklyn noch Queens geben – jedenfalls nicht im Grundspiel. Man kündigt aber DLCs an. Fans wittern einen Zusammenhang.

Um den New Yorker Stadtteil Brooklyn gab es die letzten Monate unter den Hardcore-Fans von The Division ein Rätselraten. Man hatte in frühen Version des Spiels und auf Screenshots schon Gebäude gesehen, Straßen ausgemacht, die nicht in Manhattan, sondern im New Yorker Stadtteil Brooklyn verortet waren. Bei den Entwicklern Massive hatte man aber schon länger nichts mehr von Brookyln gesagt.

Dann kam ein Post auf dem französischen Blog von Ubisoft, wo man „Brooklyn und Manhattan“ als Gebiete von The Division ankündigte. Später hat man „Brooklyn“ einfach aus dem Text gestrichen. Noch in den jüngsten Trailern von Division waren aber Teile von Brooklyn zu erkennen. Man hatte da schon vermutet: Na ja, vielleicht ist es ja ein Tutorial-Gebiet oder es spielen nur sehr begrenzt Missionen dort und man will das nicht so betonen, um keinen falschen Eindruck zu erwecken.

Division-Brooklyn

War im neusten Trailer zu sehen und ist klar in Brooklyn verortet.

Ubisoft stellt klar: Kein Brooklyn

Jetzt kam von den Entwicklern in einem Interview die klare Ansage: „Wir machen nur Manhattan. Dort ist die Pandemie ausgebrochen.“ Dort spiele sozusagen „keine Musik“, denn die Ressourcen wurden aus dem Stadtteil gebracht. Autos hätten kein Benzin, die Spieler seien auf sich gestellt.

Da will man The Division ansiedeln. Da man so detailgenau bleibt, in Gebäude hineingeht, auch auf Dächern unterwegs und man immer zu Fuß sei, bleibe The Division auch das eine „sehr große Open World“, auch ohne andere Gebiete. Den Eindruck nahmen zumindest Journalisten von den Präsentationen mit.

Fans vermuten: Brooklyn wird noch kommen

Andererseits weiß man bei den Entwicklern „Ein Online-Spiel ist am Release-Tag nicht zu Ende.“ Man plane kostenlose Updates, neue Spielinhalte und frische Features – genau wie „normale DLCs“, damit meint man wohl kostenpflichtige.

The Division Artwork

Für manche Fans stehen die beiden Nachrichten direkt im Zusammenhang. Sie glauben, dass „Brooklyn“ in irgendeiner Form schon existiert – sonst wäre es ja nicht in den Screens.. Aber es wird nicht im Grundspiel sein, sondern in einem DLC kommen. Eine ähnliche Situation gab es bei Destiny. Auch da hatten Fans in frühen Trailern schon Objekte und Szenen entdeckt, die erst Monate oder gar Jahre nach dem Release wirklich ins Spiel kamen.

Für manchen Zweifler bei Destiny ein sicheres Zeichen: Die hatten das alles schon fertig, haben es nur rausgeschnitten, um es später teuer zu verkaufen. Wenn auch die Entwickler etwas ganz anderes sagen.

Möglich wäre es bei The Division, dass Brooklyn ein Ort fürs „Endgame“ sein wird und dass man den dann in einer „späteren Phase“ bringt, um dem Spiel nach dem Start einen längeren Lauf zu bescheren. Das könnte dann in Form eines kostenlosen Patches kommen. Über die DLC- und Endgame-Pläne verrät man bei Ubisoft noch nichts – bis auf ein Detail.

Autor(in)
Quelle(n): examiner - Kein BrooklynIGN DLC
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (27)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.