The Division Guide: 7 Tipps für die Dark Zone

In der Dark Zone von The Division ist Euer Überleben nicht garantiert. Mit diesen 7 Tipps habt Ihr jedoch die Chance, länger am Leben zu bleiben und den PVP-Bereich zu dominieren.

James Duggan stellt in einem Video von IGN 7 Tipps vor, mit denen Ihr das Beste aus Eurem Dark Zone-Aufenthalt herausholen könnt. Denn wenn man blind in die DZ hineinrennt, kommt man selten wieder unbeschadet heraus. Mit diesen Tipps könnt Ihr zu denjenigen gehören, die den PVP-Bereich von The Division dominieren.

Division-Dark-Zone

Tipp 1: Werdet abtrünnig – wenn es sich anbietet

Euer Fortschritt in der Dark Zone ist furchtbar langsam, wenn Ihr nur NPCs killt. Ab und an kann es daher sehr empfehlenswert sein, einen anderen Agenten um seinen Loot zu bringen. Ihr erkennt ein geeignetes Ziel daran, dass es dieses gelbe Behältnis auf seinem Rücken trägt, und das Wichtigste: dass es allein ist. Dies ist die beste Gelegenheit, den Agenten zu überfallen und zügig an Loot zu kommen. Natürlich birgt diese Vorgehensweise auch Gefahren – denn Ihr werdet als abtrünnig markiert.

The-Division-Abholpunkt

An den Abholpunkten werdet Ihr viele Agenten antreffen, die mit frischem Loot beladen sind. Wenn Ihr hier Rogue geht, könnt Ihr am meisten abstauben – falls Ihr überlebt. Denn meist zieht der Abtrünnige hier den Kürzeren, da das Feuer aus vielen Rohren auf ihn eröffnet wird. Außerdem muss Euch bewusst sein, dass Ihr nicht der einzige seid, der dort auf die Chance lauert, schicke Items zu stibitzen.

Tipp 2: Eröffnet den Kampf mit einer Granate

Kommt es zu einem Gefecht, ist es vorteilhaft, wenn man dem Gegner ordentlich Schaden zufügt, noch bevor dieser den ersten Schuss abfeuern kann. Hier eignen sich Granaten hervorragend, um mit gut Karacho den Fight zu eröffnen.

Neben diesem offensichtlichen Nutzen haben viele Granaten den Effekt, dass sie Eure Gegner daran hindern, im Sprint zu fliehen. Damit unterbindet Ihr deren womöglich erste Reaktion: die Flucht. Außerdem kann eine platzierte Granate den Agenten überraschen und kurz die Fassung verlieren lassen. Nutzt dies zu Eurem Vorteil.

Emotes-Division

Tipp 3: Schließt Euch zusammen

Auch wenn Ihr alleine durch die Dark Zone spazieren könnt, hat ein einsamer Wolf selten eine Chance gegen eine Gruppe anderer Agenten. Daher: Schließt Euch in Gruppen zusammen. Schnappt Euch einen Freund – oder am besten gleich drei – und dominiert gemeinsam in der Dark Zone.

Dadurch steht Euch nicht nur mehr Feuerkraft zur Verfügung, Ihr könnt Euch auch gegenseitig wiederbeleben. Weiterhin könnt Ihr taktisch vorgehen und mit einer ausgefeilten Strategie die Gefechte für Euch entscheiden.

Tipp 4: Nehmt im Zweifel die Beine in die Hand

Ob Ihr gerade selbst Abtrünnig seid oder von Rogue-Agents verfolgt werdet: manchmal ist Flucht die beste Verteidigung. Steht Ihr zahlenmäßig überlegenen Feinden gegenüber oder seid Euch anderweitig nicht sicher, ob Ihr aus einer Situation siegreich hervorgehen werdet, dann sprintet was das Zeug hält.

The-Division-Werbung

Zum einen seid Ihr im Sprint und in Flugrollen schwerer zu treffen, zum anderen habt Ihr während der Flucht die Option, Euch zu heilen und neu zu organisieren. Also nehmt Eure Beine in die Hand. Das ist selten eine schlechte Idee – außer Ihr werdet dennoch getroffen, flankiert oder Ihr rennt direkt in die Arme der nächsten feindseligen Gruppe.

Tipp 5: Nutzt Abkürzungen

Wenn Ihr die Dark Zone dominieren wollt, ist es zunächst wichtig, dass Ihr sie kennt. Ihr müsst wissen, wie Ihr am schnellsten von A nach B kommt oder wo die nächste Flucht-Möglichkeit bereit steht. Hierzu eignen sich hervorragend die U-Bahn-Tunnel.

Ab und an im Untergrund zu verschwinden ist sehr ratsam. Vor allem, wenn Ihr abtrünnig seid, könnt Ihr Euch im Untergrund verschanzen. Zum einen bietet er eine Vielzahl an Deckungsmöglichkeiten, zum anderen werden einige Eurer Gegner nicht wissen, wie man dort hingelangt. Perfekt, um den Timer ablaufen zu lassen.

The-Division-Trio

Tipp 6: Gebt die DZ-Währung aus

Durch alle möglichen Aktivitäten in der Dark Zone erhaltet ihr DZ-Währung. Dabei gilt: Umso mehr Ihr mit Euch herumtragt, desto mehr könnt Ihr verlieren. Vor allem, wenn Ihr Abtrünnig seid. Wenn Ihr also von Anfang an auf die besten Waffen sparen wollt, kann dieser Plan nach hinten losgehen. Lieber einen Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

Daher empfiehlt es sich zunächst, auch kleine Ersparnisse in frische Ausrüstungsteile und Waffen zu investieren und sich stetig zu steigern. So könnt Ihr Eure DZ-Währung in Items ummünzen, die Ihr nicht mehr verlieren werdet.

Tipp 7: Vertraue niemandem

Dies sei die goldene Regel, an die Ihr stets denken solltet. Nur weil ein Agent Euch bei Eurer letzten Begegnung nicht erledigt hat, heißt das nicht, dass er nicht das nächste Mal die Waffe auf Euch richten wird, wenn Ihr ihm den Rücken zukehrt. Wenn Ihr anderen Spielern eine einfache Möglichkeit bietet, Euren Loot zu schnappen, werden sie diese auch ergreifen. Diese Regel gilt vor allem an diesen Orten: den Abholzonen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum externen Inhalt

Das sind laut IGN die besten Tipps, um in der Dark Zone zu dominieren. Diese werden Euch aber nicht ewig vor dem Tod in diesem PVP-Bereich bewahren. Denn ein garantiertes Überleben gibt es nicht. Habt daher einfach Spaß und macht das Beste aus Eurem Aufenthalt in der Dark Zone.


Auch außerhalb der Dark Zone ist spannungsreiche Action geboten. In diesem Gameplay-Video könnt Ihr sehr harte Szenen einer neuen Mission miterleben.

Quelle(n): IGN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dhuvain

Leider muss ich den Ausführungen von BavEagle zustimmen. Das was hier veröffentlicht wurde kann oder konnte nicht Ernst gemeint sein. Als Einzelkämpfer habt Ihr mich mit diesem Artikel zum Freiwild erklärt. Dafür “Mein MMO”, vielen herzlichen Dank. Ich hoffe Ihr erkennt Ironie.
Zuletzt danke ich T1MESERVD, dieser Spieler hat mir heute das Spielen von The Division auf unbestimmte Zeit vermiest. Der war nicht der einzigste, aber der Letzte in einer endlichen Reihe von Mördern, der meine jetzige Entscheidung leicht gemacht hat. Die Dark Zone werde ich nicht mehr betreten, sollen sich die hochrangigen Feiglinge doch gegenseitig erschießen. Versammelt Euch nur weiter mit Euren hochgezüchteten Waffen in Killerteams (alleine könnt Ihr es ja nicht), um die Einzelkämpfer (zumeist in der DZ01) abzuschießen. Das macht Ihr richtig gut.

BavEagle

Ist schon der 1. April ? Sorry, aber das soll ja wohl ein ganz schlechter Witz von IGN sein und Massive sollte mal ganz gewaltig darüber nachdenken.

Wenn nun schon IGN feststellt, daß man als Division-Agent in der Dark Zone quasi keinen Fortschritt erzielen kann, und daher zum Rogue rät, wann immer es sich anbietet… dabei zum Abfarmen von Einzelspielern rät… und die Abholzonen nochmal deutlich zu Gefechtszonen erklärt, mit einfacher Möglichkeit, Loot zu erbeuten…

Was soll denn dann am Ende bitte rauskommen ?
“Habt daher einfach Spaß und macht das Beste aus Eurem Aufenthalt in der Dark Zone.”
Nein, definitiv unter diesen Bedingungen nicht. Spätestens als Einzelspieler überwiegt selbst bei umsichtiger und taktisch gewählter Vorgehensweise irgendwann der Frust und normale Menschen haben nicht 24/7 Zeit zum Zocken und sind immer mit Freunden gleichzeitig online. Random-Mitspielern kann man bekanntlich nur bedingt trauen und was nützt es, wenn ein Franzose joint, der des Englischen nicht mächtig ist ?!?

Ich empfinde es mittlerweile als Frechheit, daß Rogues die Dark Zone nach Belieben dominieren können, Rogues dabei selbst die miesesten und seitens Entwicklern bestimmt nicht gewollten Möglichkeiten offenstehen, während Division-Agenten immer extremer in ihren Möglichkeiten eingeschränkt werden und als Einzelspieler oder kleines 2-Mann-Team oft nur davonlaufen können, nur um dabei ebenso oft direkt im Feuer eines anderen Teams zu enden. Das hat mit dem ursprünglichen Gedanken rein gar nichts mehr zu tun und ist dann nur ein weiteres stupides Deathmatch.
Niemandem trauen ? Nein, jeder betrügt und beschießt jeden, denn Alles andere sorgt nur für Nachteile, IGN hat das ja nun auch gut genug verdeutlicht.

Achso tolle Ratschläge von Rogues wie z.B. den Server zu wechseln, gehen mir echt gewaltig auf den Keks, denn wieso sollen Spieler, die nach der ursprünglichen PvP-Idee spielen, den Server wechseln, nur weil irgendwelche kleinen Kinder nichtmal ansatzweise den Unterschied zu CoD & Co. verstanden haben ?!? Sollen diese Idioten doch bitte gezwungen werden, ihre Spielweise zu wechseln.
Rogues zu jagen ist nämlich nahezu immer auch nur in größeren Teams möglich, ist man nicht bereits in einem 4er-Team, läuft seit dem Patch nur zu gern der Rogue-Timer schon zu weit ab und “friendly fire” ist dann auch ein großes Problem.

Aber wenn Massive diesbezüglich weiterhin nichts unternimmt und die Situation wie durch den Patch zur Open Beta sogar noch verschlimmert, dann sag ich Massive nur noch:
Nehmt die NPCs mitsamt Loot bitte gleich aus der Dark Zone raus, auch wir können Deathmatch spielen, nur sind das die Shooter, die wir nur zwischendurch spielen und denen wir nicht lange treu bleiben 😛

Sorry für den mal wieder langen Text, aber ich denke, nicht wenige eigentlich begeisterte Division-Agenten können das Geschriebene verstehen und wenn ich mir die Posts im offiziellen Ubisoft-TD-Forum dazu durchlese, wird mir erst richtig schlecht und befürchte ich Schlimmstes für die Dark Zone.
Trotzdem wünsche ich allen viel Spaß mit “The Division” und mein einzig wirkungsvoller Tipp für die Dark Zone: schließt Euch schon jetzt in Communities zusammen damit Ihr früh genug immer mindestens einen guten Teampartner an Eurer Seite habt *thumbsup*

OdinVatani

Du hast die Dark Zone nicht verstanden. 😉

BavEagle

Nö, das was so einige Spieler aus der Dark Zone machen, hab ich nicht verstanden und will ich auch gar nicht. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt, um als dummer kleiner Troll durch irgendein Game zu rennen 😉
Dafür habe ich aber das Game verstanden und nachdem sich hinsichtlich Rogues nun im Main-Game ein richtig netter Nachteil gezeigt hat, warte ich nur darauf, daß die Rogue-Trolle jetzt wieder weinen. Die ersten heulen ja schon im TD-Forum und diesmal kommt “Mama” Massive wahrscheinlich nicht und patcht das Game nochmal in ein Ballerspiel für Minderjährige 😛
Deshalb sag ich jetzt auch einfach nur: wem’s nicht passt, hat das Game nicht verstanden und kann ja woanders spielen 😉

Beppo

Weiß jemand, ob der folgende “Vorschlag” was bringt in Sachen “DZ Dollar farmen”?

Man geht mit einem oder mehr Kumpels in die Darkzone, setzt sich in einer entfernten Ecke in Deckung, einer oder mehr ballert auf die anderen Mitspieler (die Freunde), werden Rogue und lassen den Timer auslaufen, um DZ XP und DZ Dollar zu bekommen.

Geht das? Falls ja, wäre das doch viel zu einfach 😉

BavEagle

Yep, wird zwar eher nicht funktionieren sobald ein höherer Rogue-Status erreicht ist, weil dann doch gern andere die Jagd eröffnen^^ und ohne hohen Rogue-Status ist die Belohnung eher gering, aber auch so läßt es sich als Rogue billig leveln.

Das sind exakt die Dinge, welche ebenso gegen das momentane System sprechen. Als anständiger Division-Agent bekommt man im Vergleich quasi nichts und ist nur ständig zusätzlichen Risiken ausgesetzt, als Rogue dagegen steht einem die Dark Zone nahezu beliebig offen. Das macht das Spielerlebnis und den Spaß sehr vieler Spieler nur zu oft kaputt und ich frag mich mittlerweile wirklich, wohin Massive gehen will ? Eigentlich dachten wir nämlich, “The Division” hebt sich mal wohltuend von dem üblich stupiden Geballere auf Alles und Jeden ab. Derzeit sieht’s aber eher danach aus als ob die große Mehrheit nicht wirklich taktisch spielen kann sondern nur Deathmatch bevorzugt. Wer’s falsch versteht: wenn ich auf jeden besser umgehend schieße, nur weil jeder jeden betrügt, dann ist das ganz was anderes als wenn ich keinem trauen kann.
Scheinbar unterstützt Massive diese Spielweise nun aber auch noch und wirklich schade, wenn auch “The Division” nur zum nächsten Deathmatch-Shooter verkommen sollte.

humanoid84

Meiner Meinung nach muss die DZ noch in vielen Punkten überdacht werden. So habe ich als Solo Spieler durchweg schlechte Erfahrungen gemacht. Faireness wird hier absolut über Bord geworfen ja Menschlichkeit existiert hier nicht. Jeder lebt hier seinen persönlcihen Sadismus aus.
So reicht es als Bsp. aus, einen Spieler ungewollt anzuschießen und man wird als Abtrünig markiert, was ja in Hitze des Gefechts schnell passiert ist. Nun könnte man an dieser Stelle fairerweise ein Auge zudrücken, stattdessen wird man ohne zu zögern sofort über den haufen geschossen obwohl man sich nicht wehrt. Man wird wie von Aasgeiern zerpflückt. Das ist bestimmt jedem schon mal passiert. Dazu gibt es auch noch Leute die solche Stiuation auch noch mit absicht provozieren. In der Beta war es besonders schlimm aber ich denke das lag an mangeldem Kontent und kleinem Raum auf dem man sich bewegte. Hoffe dass es Final besser wird.

Jokl

Einfach hammer das prinzip, ist mir so im Rahmen als PVP noch nicht unter gekommen. Hier ist man der feindlichen Umwelt komplett ausgeliefert, Panik und stumpfes rumballern sind miese Begleiter in der DZ.
Das Kann und nicht muss Prinzip finde ich einfach toll, dennoch sollte man sich an den Abholzonen was einfallen lassen, damit es noch riskanter wird, an diesen Punkten Rogue zu gehen, denn momentan ist es zumindest zum loot abgreifen, zu einfach für Squads.
Wenn ich kaum DZ Währung habe und keinen Loot dabei, hab ich auch kaum Risiko Rogue zu gehen, da muss ich es nicht noch “einfach” gemacht bekommen.
Als Bsp. könnte der Hubschrauber das Feuer eröffnen, sobald jemand unten Rogue geht, denn schließlich sind das Abtrünnige, das man 10% Credits verliert ist auch ok finde ich, damit zwingt das Spiel ein, das ganze zu überdenken.

LyNX-EyED

Tipp 8: Kurz einen Schuss auf den Gegner abgeben (funktioniert am besten wenn diese sich selber im Kampf befinden) dieser feuert zurück, wird Rouge und los geht die Party! 🙂

Jokl

oder davor rennen, wenn der gerade NSC killt :), so kommt man an loot, geht nicht rogue und verliert auch wenns nach hinten losgeht nicht so viel wie wenn man als Rogue stirbt 🙂

LyNX-EyED

Noch besser deine Idee! 🙂

humanoid84

Leute wie dich sollte man aus solchen Spielen ausschließen. Oder ein System erfinden dass erkennt wenn jemand mit absicht vor die Flinte rennt um diesen sofort aus dem Spiel zu bannen.

Bozz Borus

Ich kürze das ganze mal auf 4 Punkte ab.
Du ziehst grundsätzlich jeden in der Darkzone ´´ab´, sofern du folgenden 4 Tipps befolgst.
1. Zieh mit einer 4 Mann Gruppe rein.
2. Level deinen Damage Output und Health bar. Wichtigsten Elemente im Gunfight.
3. Setze als Skill : Health und Sticky Bomb ein.
4. Nimme ne High End Waffe mit, achte auf großes Magazin + schnelle Feuerrate.

Thats it und die Stadt gehört dir..:)

Ich könnte sogar überspitzt die Frage in den Raum stellen, inwiefern man überhaupt
´´ Skills´´ & ´´Movements´´ benötigt, um sich in der Darkzone zu behaupten, aber nun gut, lass es ma unkommentiert:)

Gerd Schuhmann

Hm, klingt wie ne Anleitung für Crack-Dealer in den 80ern/90ern. 🙂 Hat jemand New Jack City gesehen?

Mogli

Hehe ausgezeichnet :o)
so isses!

DarokPhoenix

Ich finde die Dark Zone PVP Idee sehr gut. Ein Detail stört mich aber. Wenn man als nicht Rough stirbt verliert man auch % Dark Zone Credits. So 2-3% ist ok und würde passen. Aber aktuell mehr als 10% ist schon hart. Ich konnte mir die Liberator zwar holen, aber ohne zu sterben hätte ich Sie nun zwei Mal. Ich denke bei release verteilt sich das ganze ein wenig. Erst im Endgame tummeln sich wieder viele Spieler am selben Ort.

Alastor Lakiska Lines

Zusatzartikel zu Tipp 1: Oder ihr begebt euch auf die Jagd nach Abtrünnigen, da diese mehr DZ-Erfahrung und -Marken geben als neutrale Spieler (mit geringerem Eigenrisiko).

Tipp 8: Wenn es zu einer Man-Hunt kommt, dann folgt den Zielen nicht wie der Mob gerade die Straße entlang, sondern fallt ihnen in die Flanke (am besten über eine parallele Straße). Eine Sniper ist optimal für den 1. Kill und dann werft auf den verblutenden Abtrünnigen eine Granate (am besten Tränengas) um seine Freunde davon abzuhalten ihm zu helfen und falls sie doch so dumm sind kann man sie leicht ausschalten. – So habe ich einmal solo eine 3er Gruppe erledigt..der Mob der sie gejagt hat war aber nicht erfreut.

Compadre

Tipp 8:

Das Ganze nicht zu ernst nehmen. Wenn man mal gekillt wird, wird man nicht um Stunden zurück geworfen. Ich finde das Prinzip einfach nur genial bisher und ist Nervenkitzel pur, wenn du anderen Agenten gegenüber stehst und einfach nicht weißt, was als nächstes passiert.

Comp4ny

Tipp 2 bringt nicht wirklich viel.
Den einmal V gedrückt oder ggf. 2x Q oder E, je nachdem wo der Medi drauf liegt, und weiter geht die Party als ob nichts gewesen wäre.

Zumal ich immer eh aus den Granaten raushechte (Rolle) und somit keinen Schaden bekomme. Wer drin stehen bleibt hat selber schuld.

Tipp 8:
Verwendet nicht den Gunturret wenn Ihr nicht Abtrünnig werden wollt.
Der schießt nämlich auf alles egal ob Neutraler Spieler oder Feind.

mee

Das mit dem Turret stimmt, den kannste in der DZ vergessen !

Biggs

Das Turret schiesst nicht auf jeden, es schisst auf Gener die auf dich oder das Turret schiessen, ab dem 1. Schuss. Wenn du also willst das ne Gruppe Rouge geht und die ein Geschütz aufstellen, schiess 1x drauf, der Rest ehrledigt das Turret 😉

Aber ja, Turret in der DZ wird bei uns im Clan verboten sein.

Sucoon

Der wichtigste Tip ist eigentlich “ruhig bleiben, sich zurück halten, sich nicht provozieren lassen”
ich war 2 tage solo in der dz unterwegs ohne rogue zugehen.
dann war ich 1 stunde mit nem kumpel unterwegs und der hat es fertig gebraucht 5 oder 6 mal die gesamte 4er gruppe rogue gehen zu lassen inklusive loot und dz-cr verlust.

Caldrus82

Die Scan-Modifikation die es euch erlaubt auf dem Feindscan unentdeckt zu bleiben ist hier auch sehr hilfreich.
Ein weiterer Tipp von mir ist es gezielt an “hot-spots” frische rogues sofort abzufangen. Zum Beispiel eben an obengenannten Abholzonen… schön hinter der Ecke verstecken, warten bis die Leute rogue werden und dann draufhalten. So hab ich teilweise schon 3-4 rogues solo holen können, die sich den frisch erbeuteten loot am Seil noch sichern wollten. 1-2 Granaten rein und ballern.
So kann man schnell mal 1000-2000 DZ-Währung + 2 DZ-Level auf einmal machen.

Ace Ffm

Das hört sich irgendwie grösstenteils nach Tipps an,wie ich am schnellsten das Zeitliche segne. Vor allem die ersten Ermunterungen um loot zu plündern. Doch alles in allem dürften das wohl die besten(und fiesesten) Möglichkeiten sein um in der Dark Zone voranzukommen. Ich will unbedingt in die Darkzone,hab aber jetzt schon die Hosen gestrichen voll! Toll.

Compadre

Das fand ich irgendwie das geile an der Dark Zone. 😀 Hatte auch ständigen Nervenkitzel. Wenn du dann welche killst und abtrünnig wirst, ist einfach mega aufregend. 😀

Ace Ffm

Stimmt. Für eine aktivierte Abholung mit gutem Loot kann man getrost einen Saunabesuch ausfallen lassen,denn man schwitzt genauso viel. 😉

mee

Jo ich hab schon gemerkt wenn man hier falsch rein geht schont es nicht unbedingt die Nerfen. Ich hätte schon ab und an den Controller an die Wand schmeißen können 🙂

Und Tipp 1 kann ich nur im Team empfehlen ansonsten wirste schnell zum gejagten!

Zefix

Funktioniert ganz gut wenn er alleine ist, scan rausjagen ob andere in der nähe sind und hinterher in der ubahn verstecken 🙂

Chris Utirons

Tipp 8: Benutzt den Scan sooft wie möglich 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x