Team schmeißt Profi wegen 3 Jahre alten Kommentaren raus – „Sie wussten, was ich sagte“

Die eSports-Organisation “Evil Geniuses” schmiss den Spieler Christopher “NYChrisG” Gonzalez aus dem Team. Grund sind Kommentare, die er 2017 abgab. Er sagt, das Team wusste von Anfang an davon.

Um wen geht es? Christopher “NYChrisG” Gonzalez zockt Fighting-Games. Im Jahr 2016 gewann er “Marvel vs. Capcom 3”. Bekannt ist er außerdem für seine Skills in der Street-Fighter-Serie.

Für Kommentare, die er 2017 von sich gab, wurde er jetzt aus seinem Team bei Evil Geniuses geworfen.

Die schreiben: “Wir bei EG schätzen jedes Mitglied unserer Community und tolerieren keinerlei Belästigungen. Nach einer Untersuchung war es offensichtlich, dass Chris’ Äußerungen, obwohl sie in 2017 abgegeben wurden, weiterhin reale, schädliche Auswirkungen in unserer Community haben.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Was waren das für Kommentare?

Das hat er geschrieben: Wie Kotaku berichtet, machte NYChrisG diese Kommentare 2017 auf Facebook gegenüber schwarzen Spielerinnen in der Fighting-Game-Szene. Er bezeichnete sie alle als “ratchet as hell”. Das Wort ratchet kann mehrere Bedeutungen haben. Wie Urban-Dictionary.com erklärt, ist damit oft eigentlich das Wort “Wretched” gemeint, das einen Zustand schlechter Qualität beschreibt.

Weiterhin fuhr er in seinem Facebook-Kommentar fort “Und das kann ich gar nicht genug betonen. Alle schwarzen Gamerinnen sind schlecht. Sie reden zu 99 % nur.” (Quelle via blackgirlnerds.com)

Kotaku erklärt, dass Gonzalez zwar mal als bester “Marvel vs. Capcom 3”-Spieler galt, doch sich einen schlechten Ruf damit aufgebaut habe, sehr schlechte Dinge zu sagen.

So twitterte er nach dem Tod von Schauspieler Robin Williams, dass es schade wäre, so einen großartigen Schauspieler zu verlieren. Doch er habe keinen Respekt vor Menschen, die sich ihr Leben selbst nehmen. (via Forums.shoryuken.com)

Erst kürzlich bannte Capcom einen ehemaligen Profi von all seinen Fighting-Game-Turnieren, wegen eines Tweets.

So verteidigt sich NYChrisG

Das sagt er nach dem Rauswurf: Heute, am 24. Juni, äußerte sich Gonzalez auf Twitter zur Situation.

EG wirft mich wirklich so vor den Bus……….. NACH ALLEM!!!! Sie wussten, was ich gesagt habe, und dass ich es bereue. Ich sagte ihnen am 1. Tag, als ich es gepostet habe, dass ich wirklich Mist gebaut habe. Und sie sagten mir, dass sie mir helfen würden, das alles durchzustehen. SIE ZWANGEN MICH, NACH SEATTLE ZU ZIEHEN…

Mir wurde mehrfach gesagt, dass EG mit meiner Leistung zufrieden sei. Mir wurde mehrfach gesagt, wenn ich sie fragte, ob ich für die Dinge, die ich getan habe, fallengelassen werden würde. ICH WEIß, WAS ICH GETAN HABE, UND ES TAT MIR VON TAG 1 AN LEID. Sie sagten NEIN, ich gehöre zur Familie, und dass ich nirgendwo hingehen würde.

Quelle: Twitter

Warum Evil Geniuses jetzt nach etwa 3 Jahren diese Kommentare aufgreift und den Spieler dafür bestraft, ist unklar.

Call of Duty Parasite fliegt raus Titel

Ganz anders erging es diesem CoD-Profi. Der flog aus seinem Team, weil er während eines Turniers die falsche Frau anbaggerte. Der folgende Streit eskalierte dann so weit, dass der Spieler aus dem Team flog. Das war schon sein 31. Team in nur 7 Jahren.

Quelle(n): Quelle Titelbild
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Weizen

Generation der Geisteskranken.

Meda8433

Wir leben nun mal in Zeiten, wo es nicht angesagt ist, eine Meinung/Äußerung auszuhalten, die nicht “WOKE” ist! Nur noch SJW’ler die alles schlimm finden und sofort anprangern, egal was dafür geopfert werden muss!

Was hat er “gesagt”? Was muss die Strafe dafür sein? Wir wollen nur bunte und blümchenhafte Äusserungen!

Ohhh Gott, bitte wenn es hilft!

Gab es auch schon vorher zahlreiche Klischees, glaube nicht?

“Asiaten und Autofahren”, “Inder und Sport”, “Schwarze und große…Füße” oder “Deutsche und Tanzen”, die von den Medien bedient wurden.

Dieses ganze “Alle Worte verletzen” ist nur noch lächerlich.

Man zeigt auch Politikern und Unternehmen auf, dass für die Gesellschaft, Banalitäten stärker diskutiert werden, als Wichtiges. (Gleichberechtigung und das Versagen der Politiker zu diesen Themen).

WOW, was für ne schlimme Aussage von ihm! Ist sie genau so schlimm wie, kein weißer Basketball Spieler ist so gut wie WILT/LEBRONE/JORDAN.

Oder, um in der Gaming Szene zu bleiben, in gewissen Genre’s wird häufig über Europäer und der Vergleich zu Koreanern hingewiesen: “Fast jeder Top Gamer ist ein Koreaner, aber nicht jeder Gamer ist ein Koreaner!”, (bzw. Schneller als eine Pistolenkugel: Koreanische Pro-Gamer in Starcraft und Warcraft 3) einfach mal Artikel zu Koreanern und Gaming googeln.

Hier wird ein Stereotyp wohl auch nur positiv aufgebaut, und nebenbei wohl gar nicht gesagt Europäer sind alle schlecht?

Anscheinend wollen heutzutage immer mehr SJW’s ihre Agenda in der Gaming-Industrie durchsetzten, viel Glück!

Die Populisten freuen sich über jedes neue Mitglied, dass SJW’ler ihnen in die Arme laufen lassen 😉

Wie viele Gamer mögen woll, diese Agenda betriebene Sichtweise und Meinungshoheit in der Gaming Szene!

Haben die Leute wohl vergessen, dass gerade Gamer/Hacker/Nerd’s schon immer für Meinungsfreheit usw. standen.

EGAL OB SCHÖNE, SCHLECHTE ODER FREUNDLICHE UND HASSERFÜLLTE!

Man stand immer für Meinungsfreiheit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 😡

Die Gaming-Industrie sollte aufpassen nicht zu sehr abzudriften und die ganze P.C. oder Woke Culture zu übertreiben.

Man erreicht nur das Gegenteil!

Der Wind kann sich sehr schnell drehen 😈

Nico Saborowski

“Anscheinend wollen heutzutage immer mehr SJW’s ihre Agenda in der Gaming-Industrie durchsetzten, viel Glück!”

Ich empfehle dir dazu einen kürzlich auf Zeit Online veröffentlichten Artikel, Titel: “Sie schweigen nicht länger”

Du musst verstehen, dass die Gaming Industrie jahrelang von Männern geleitet, geführt, strukturiert und vorangebracht wurde. Männer sind dort meist in Führungspositionen. Männer sind die Top Player von eSport Games usw. usf. Das führte dazu, dass neue, vor allem weibliche, Mitglieder dieser Branche/Industrie einfach Angst hatten ihre Sorgen und Ängste in die Öffentlichkeit zu tragen. Wie das endet, konnte man am Gamergate 2014 sehen, wo Frauen über Missstände in dieser Branche aufmerksam gemacht haben und dafür in Grund und Boden geflamed wurden. Danach hat sich niemand mehr getraut was zu sagen.

Also nein, nicht die Sjw übernehmen jetzt die Diskussion über Diskriminierung, Sexismus oder Rassismus in der Gaming-Industrie, sondern diejenigen, die durch die bisherigen Strukturen einfach Angst (Jobverlust, Gesichtsverlust usw.) hatten ihre Meinung oder ihre Erfahrungen zu teilen. Oder weil sie einfach die Traumata, die sie erlebt haben, verarbeiten mussten.

Das ist eine Entwicklung, die in der Musikbranche (siehe bspw. R Kelly) oder auch Filmbranche (siehe Harvey Weinstein) stattfand und die nun auch in der Gaming Industrie stattfinden wird.

Und so eine Entwicklung, also eine offenere Branche über alle äußerlichen Merkmale hinweg, kann doch nur zu begrüßen sein.

Siehst du das denn nicht so?

Meda8433

Ach, was ich vergessen habe und mir durch “dir” klar wurde 🙂

Ich erwähnte nicht, dass ich kein Follower irgendwelcher Gaming-Events oder Pro-Gamer bin! Dieser verruchten Szene auch kein Geld in den Hals rammen werde und zwar niemals! F… that System 😛

Das gleiche gilt für diesen Hollywood-Abschaum, der jahrelang diese Epsteins und Harvey’s unter vollem Bewusstsein hofiert hat und Geld verdient hat in dem man Menschenrechtsverletzungen absichtlich begeht (Produktion von “Wolf of Wallstreet” und Leonardo das Cabrio)

Der immer nur durch Investigativ Journalismus jetzt Werte vermittelt bekommt! F… that System too! 😎

Von mir aus können sie alle Pleite gehen, oder erschos… werden, in dieser voll durch kommerzialisierten oberflächlichen Szenen voller Menschenrechtsverletzung! ❗

Wenn es nach mir ginge, gäbe es auch stärkere Kontrollen, harte Strafen gegenüber Chauvinisten und mehr Unterstützung für Frauen gar kein Diskussions-Thema! 😡

Ich kenne auch keinen aus der Technik/Gaming/Future-Scene der das anders sieht, nicht so radikal wie ich, aber ähnlich!

Eventuell sollte ich das immer vorher schreiben!

Ich warne nur und ziehe meistens alles ins lächerliche, wenn es aus der ach so tollen Priviligierten-Woke-Culture-Ecke kommt und die wirklichen Probleme nicht umschreibt oder angeht, aber mir einen Vorwurf machen will als Gamer! 😡

So toll auch Femismus der neuen Generation sein mag, oder die orginale “MeToo”-Thematik im Sinne von Tarana Burke, vertreten werden muss!

So sehr vermisse ich es, dass niemand Menschenrechte wahrt und versucht hervorzuheben und zu verteidigen, sondern, alle nur noch Entertainment betreiben wollen, oder durch Agenda punkten wollen, wo sie kein System-Change hervorbringen werden. Aber alles in eine andere Richtung verschlimmbessern und somit wenigen, oder nur ihres Gleichen, auf lange Sicht helfen können!

Es gibt Menschenrechte die eingeklagt werden dürfen! Wer hat die betroffenen daran gehindert? Wer sollte dann zur Rechenschaft gezogen werden?

Es gibt keine leichten Gegner bei diesen Fragen und anscheinend auch zu wenige, die sie wirklich real-politisch für jedermann verteidigen würden!

Vielen ist es wichtiger, subjektiv ihre Politik in einem Bereich vertreten zu bekommen, statt das große ganze anzugehen!

Es ist leicht WOKE zu sein! 😀

Es ist schwer ein Vertreter der Menschenrechte zu sein!

Denn der Menschenrechtler hat Feinde aus allen Bereichen!

Es wird immer versucht, Menschen, ihm oder ihr, ein Recht ab-streitig zu machen. 😐

Jedermann vertritt heute leichtsinnig die Meinung, ich lasse mal ein irgendein so genanntes Recht außer Acht, um zum Ziel zu kommen! 😥

Hauptsache: “Ich…!”

Danke 😈

Meda8433

Danke, erstmal für die Antwort 😈

Ich habe schon einmal versucht darauf zu antworten, es wurde aber gelöscht oder nicht übernohmen, eventuell zu lange Antwort 😈

Solltest du die Antwort nicht erhalten, sieh dir den Orginal Post noch mal an, also den Artikel, da hab ich auch drauf geantwortet, weiß nicht ob du das mitbekommen hast?

Danke, aber verkürzt!

Meda8433

Hoffe es Klappt 🙂

Meda8433

Zweiter Versuch, diesmal Verkürzt

Ach, was ich vergessen habe und mir durch „dir“ klar wurde!

Ich erwähnte nicht, dass ich kein Follower irgendwelcher Gaming-Events oder Pro-Gamer bin! Dieser verruchten Szene auch kein Geld in den Hals rammen werde und zwar niemals!

Von mir aus können sie alle Pleite gehen, in dieser voll durch kommerzialisierten oberflächlichen Szenen voller Menschenrechtsverletzung!

Ich kenne auch keinen aus der Technik/Gaming/Future-Scene der das anders sieht!

Eventuell sollte ich das immer vorher schreiben!

Ich warne nur und ziehe meistens alles ins lächerliche, wenn es aus der ach so tollen Privilegierten-Woke-Culture-Ecke kommt und die wirklichen Probleme nicht umschreibt oder angeht, aber mir einen Vorwurf machen will als Gamer!

So toll auch Feminismus der neuen Generation sein mag, oder die originale „MeToo“-Thematik im Sinne von Tarana Burke, vertreten werden muss!

So sehr vermisse ich es, dass niemand Menschenrechte wahrt und versucht hervorzuheben und zu verteidigen, sondern, alle nur noch Entertainment betreiben wollen, oder durch Agenda punkten wollen, wo sie kein System-Change hervorbringen werden. Aber alles in eine andere Richtung verschlimmbessern und somit wenigen, oder nur ihres Gleichen, auf lange Sicht helfen können!

Es gibt Menschenrechte die eingeklagt werden dürfen! Wer hat die betroffenen daran gehindert? Wer sollte dann zur Rechenschaft gezogen werden?

Es gibt keine leichten Gegner bei diesen Fragen und anscheinend auch zu wenige, die sie wirklich real-politisch für jedermann verteidigen würden!

Vielen ist es wichtiger, subjektiv ihre Politik in einem Bereich vertreten zu bekommen, statt das große ganze anzugehen!

Es ist leicht WOKE zu sein!

Es ist schwer ein Vertreter der Menschenrechte zu sein!

Denn der Menschenrechtler hat Feinde aus allen Bereichen!

Es wird immer versucht, Menschen, ihm oder ihr, ein Recht ab-streitig zu machen. neutral

Jedermann vertritt heute leichtsinnig die Meinung, ich lasse mal ein irgendein so genanntes Recht außer Acht, um zum Ziel zu kommen!

Hauptsache: „Ich…!“

Nochmal: Erstmal Danke für deine Antwort, freue mich immer

Ich habe etwas viel geschrieben, hatte Lust und Zeit! Also wenn du es nicht Lesen willst, kein Problem, gehe einfach zum Schluss, da hast du meine Antwort (Punkt E)

Ich hoffe du bist mit dem Begriff SJW’ler in der Gaming Szene vertraut, wenn nicht:

“ Social Justice Warrior (oft abgekürzt SJW, deutsch Soziale-Gerechtigkeit-Krieger) ist ein abwertender Ausdruck bzw. Schlagwort für Aktivisten in Fragen sozialer Gerechtigkeit, insbesondere Feminismus und Bürgerrechte, deren Handeln als übertrieben oder meinungseinschränkend empfunden wird. “
So jetzt zu einer Antwort auf deinen Post (Rechtschreibfehler inbegriffen) cool
Die Gaming Szene ist nun mal historisch gesehen ein Ort, an der Meinungsfreiheit hochgehalten wird und über allem steht.

Immer wenn Agenda getriebene Politik gemacht wurde, hat man das aus gutem Grunde nicht zu gelassen und bekämpft.

Vom Beginn der Hacker“ in den 1960er-Jahren am renommierten Massachusetts Institute of Technology. Oder ARPAnet in den 80er Jahren, bis hin zu der Anonymous bzw. der Kollektiv Bewegung…die Gaming Szene ist nun mal daraus stark geprägt worden!

Deshalb mein Grundton „viel Glück SJW’ler“! Meinungsfreiheit ist wichtiger! Dazu stehe ich und wenn ich untergehe!

Hilft ja nicht, wenn ich dich jetzt persönlich angreife, also versuche ich, so gut es mir gelingt, dir mal zu zeigen was ich von deinen Aussagen halte, und was in mir vorgeht wenn ich sie lese! DAS IST KEINESFALLS GEGEN DICH GERICHTET, SONDERN DU SOLLST MAL WISSEN WAS JEMAND DENKT, DER GRUNDVERSCHIEDEN AN DIE SACHE HERANGEHT!

Du sollst ja auch mal mit einer anderen Denkweise konfrontiert werden, die dir entgegensteht, und nicht verbal angegriffen werden, im Sinne von, ich habe Recht und du bist du…

Also Debatte startet jetzt und immer, wenn ich „GROß“ schreibe, ist es „Meine“ innere Haltung/Denkweise dazu!

Dein Problem ist, deine Beispiele sind nur auf Abstraktion aufgebaut! (Abstraktion bezeichnet meist den induktiven Denkprozess des erforderlichen Weglassens von Einzelheiten und des Überführens auf etwas Allgemeineres oder Einfacheres).

A)

Der Verweis auf den Artikel! Der auch noch von einem Journalisten ist, der nix, aber wirklich nix mit der Gaming Szene zu tun hat! UND EIN MANN IST! Schätze ich, im Gender-Wahn kann ich ja falsch liegen…

…ist von Eike Kühl:

„Freier Autor. Studium der Literaturwissenschaft und Linguistik in Frankfurt am Main und Sheffield, nebenbei als Musik- und Kulturjournalist tätig…

Außer das er „die digitale Welt“ für sich entdeckt hat. Was hat er in der Gaming-Industrie geleistet oder intern beobachtet/mitgemacht! WOW! OKAY!

Weiß nicht was du daran gut findest, dass es erwähnt werden muss? Aber danke für eine Quelle die debattiert werden kann. DANKE DIR!

!Also, ab hier fangt es an, bitte nix persönlich nehmen!

Auf Webseiten tummeln sich eventuell auch Straftäter herum, jetzt ist jeder Nutzer ein…! DAS IST EINE GLEICHE DUMME ARGUMENTATION!

Du hättest dir auch einen Autor heraussuchen sollen, der die Sache informativ rechtlich richtig und fachlich korrekt recherchiert und keine persönlichen Ansichten niederschreibt, im Geiste von I.F. Stone! (Isidor Feinstein Stone war ein amerikanischer Investigativ-Journalist. Zwischen 1953 und 1971 veröffentlichte er den Newsletter I. F. Stone’s Weekly) DOKU „ALL GOVERNMENTS LIE“!

Viele Autoren täuschen hier nur Wissen in einem Gebiet vor, Expertenwissen ist nicht vorhanden! So etwas nennt man dann Entertainment Journalismus, mehr nicht! KENN ICH VON BEKANNTEN PHILOSOPHEN ZU DER THEMATIK TECHNIK AUS TALKSHOWS! KATASTROPHALE QUELLEN ZUR UNTERSTÜTZUNG DER EIGENEN MEINUNG!

Selbst bekannte Feministinnen wären da besser gewesen! Such dir bessere Autoren als Beispiel und nicht jene, die mit Vermutungen und ihrer Innern Weltsicht oder angedachten Wissen, Artikel verfassen.

Nimm Lieber Artikel von, Alice Schwarzer, Sojourner Truth, Olympe de Gouges, Betty Friedan! Oder Jünger: Mozn Hassan, Laurie Penny, Margarete Stokowski, oder ähnlichen.

DU ARGUMENTIERST NUN MAL BZW. KOMMST RÜBER, ALS OB DA DU KEIN GRUNDWISSEN MIT BRINGST! SCHLECHTE WAHL ALS BEISPIEL UM ZU ZEIGEN WAS DU MEINST!

Hier war ich zum Beispiel ein Feminismus Unterstützer! Teile nicht alle Punkte im Detail, aber schon allein das Recht zur Meinungsfreiheit reicht mir aus sie zu unterstützen! DESHALB MEIN WISSEN ZU ALL DIESEN AUTORINNEN!

ICH BIN EIN STARKER VERFECHTER DER GLEICHBERECHTIGUNG UND HARTEN SOZIALBESTRAFUNG BEI GESETZESBRUCH. DESWEITEREN EIN VERTRETER DER THEORIE DES BENEVOLENT DICTATORSHIP (Wohlmeinender Diktator ist in der Wirtschaftswissenschaft das theoretische Modell eines Staates, der im Fall einer Planwirtschaft oder für den Fall des Marktversagens zu einem Pareto-Optimum und zu einem maximalen Nutzen der Wirtschaftsteilnehmer führt).

Du brauchst hier also auch nicht zu belehren, wenn du nur mit rudimentärem Wissen/Argumente kommst, die du Anscheinend aus Artikeln hast. Ohne Hintergründe zu hinterfragen oder ein wenig zu verstehen!

Lasst mal Gesellschaftspolitik aus dem Gaming heraus und konfrontiert die Menschen/Betroffenen als Individuen, einzeln, und zwar wen überhaupt rechtlich oder konfrontativ! Hier handelt immer noch jeder für sich. Daraus ein Szene Problem zu machen ist lächerlich und ablenkend! Das ist was ich zum Artikel selbst hinzufügen würde. GAMING ALS SCENE ANPRANGERN! STARKE VEREINFACHUNG, MACHEN AUTOREN ZU DIESEM THEMA FAST IMMER!

B)

Zu diesem Abschnitt: „Du musst verstehen, dass die Gaming Industrie jahrelang von Männern geleitet, geführt, strukturiert und vorangebracht wurde…“.

Hier bist du anscheinend ein Vertreter von Anatol Stefanowitsch und seiner Art zu Denken! Solltest du ihn nicht kennen und wissen, wofür er steht? (Anatol Stefanowitsch: „Frauen müssen nicht mitgedacht, sondern gleichwertig gedacht werden).

Anders deute ich deinen Absatz nicht! HIER ARGUMENTIERST DU BILLIG! GEHT BESSER!

Besser wäre: „Leider wurde die Gaming Industrie jahrelang von Männern dominiert, siehe wofür Feminismusbewegungen in der Vergangenheit eingetreten sind, deshalb wäre es für Frauen wichtig…“. DU BIST EIN TEIL DES PROBLEMS, WELCHES DU ANPRANGERST, WENN DEINE EINZIGE QUELLE EIN MÄNNLICHER JOURNALIST IST! HIER BIST DU ANGREIFBAR!

!Ich verstehe den Zusammenhang zu Meinungsfreiheit in meinen Kontext zwar nicht, aber gut!

Nenne mir bitte ein Gebiet, rückblickend, wenigsten zur Zeit der Technisierung, wo Männer nicht das dominierende Geschlecht waren und was kann ich dafür bzw. warum sollte es die Gaming-Industrie sein und nicht ein Gesellschaftliches Problem? WIE GESAGT, WAS HAT DAS MIT MEINUNGSFREIHEIT ZU TUN!

Deine Argumentation neigt zur abstrakten Vereinfachung ohne konkretes Fundament! Oder anders gesagt! Aussagen zu einem Thema, die auf schlechter/keiner Basis aufgebaut sind, aber versucht werden als Basis benutzt zu werden, um zu diskutieren und etwas logisch zu entkräften, was ein anderer gesagt hat! Funktioniert nur nicht im Kontext! MIR GING ES UM MEINUNGSFREIHEIT! DA GAB ES SCHON IN VERGANGEN ZEITEN SCHLIMME AUSSAGEN, DIE HABEN ABER ANSCHEINEND NIEMANDEN GESTÖRT! KAUM IST ES EIN WOKE THEMA, ARTIKEL ON MASS!

Also! Wenn Frauen menschenunwürdig behandelt werden, in der realen Welt, haben sie all meine Unterstützung! Sollen diese Chauvinisten in den Knast, da bin ich für alles offen und wahrscheinlich härter drauf als du!

VIELE GAMER SIND VERTRETER DER HARTEN REGULIERUNGEN IN DER GESELLSCHAFT! ABER WAS MEINUNGSFREIHEIT IM GAMING ANGEHT, SORRY, DA GEHÖRT AGENDA NICHT HIN! ICH BIN GEGEN JEDE FORM VON AGENDA GETRIEBENER BESCHNEIDUNG VON MEINUNGSFREIHEIT. EGAL OB VON LINKS, RECHST, MITTE, GERECHT ODER UNGERECHTER SEITE!
BIN EIN GEEK UND GAMER DURCH UND DURCH! „FREEDOM OF SPEECH“! „JUSTICE FOR ALL“! „JUSTICE FOR GEORGE“! BIN VIELSCHICHTIG UND ABER VOR ALLEM EIN VERTEIDIGER DER MENSCHENRECHTE! WEDER LINKS NOCH RECHTS NUR EIN GAMER MIT WERTEN!

C)

Zu deiner Aussage: „Also nein, nicht die Sjw übernehmen…Das ist eine Entwicklung, die in der Musikbranche (siehe bspw. R Kelly) oder auch Filmbranche (siehe Harvey Weinstein) stattfand und die nun auch in der Gaming Industrie stattfinden wird.“.

Anzunehmen, ich kenne mich mit Feminismus bzw. mit der historischen Entwicklung der Schwierigkeiten des weiblichen Geschlechtes gegenüber des Männlichen und seiner diskriminierenden dominierenden Stellung nicht aus, ist eine von dir auf mich projektierende Sichtweise, die leider nicht stimmt!

Nur weil man denkt es handelt sich hier nicht um Sjw’ler! Sondern jemanden der für Agenda getriebene WOKE-Rechte einsteht, heißt es noch lange nicht, dass es gut ist! Ich verstehe aber was du sagen willst!

Du willst mir aber nicht erzählen, dass es dir ausreicht Entertainment News zu lesen und eine Meinung zu fällen, hat bei Jussie Smollett ja super funktioniert! Der hat bahnbrechendes für die LGBTQ geleistet, dort ist er gerne gesehen, in der black community auch! Und erst die Entertainment Medien und WOKE-Schauspieler! ABSOLUT TOP! AUS HEILSBRINGER WIRD EIN SCHRECKGESPENST!

Jetzt kommt die Ironie, du liest nur die falsche Aussage aus meinem Beitrag heraus, mir geht es um Meinungsfreiheit, da überspitze ich zwar sehr, aber verteidigen tue ich nur das!

Würde ich einen Kommentar zu der Entertainment Industrie machen oder der Belästigung-Nötigung-Thematik, welchen Sinn hätte es dann gemacht meinen Text auf Meinungsfreiheit und Klischees aufzubauen? UNTERSCHÄTZEN DES WISSENS DES GEGENÜBERS!

Nur weil es Sexismus gibt, heißt es für mich noch lange nicht Meinungen zu unterdrücken, egal wie dumm sie sind! WAS HAT DIE HOLLYWOOD/MUSIK SZENE MIT MEINER ARGUMENTATION ZU MEINUNGSFREIHEIT ZU TUN?

D)

Zu der Aussage: „Und so eine Entwicklung, also eine offenere Branche über alle äußerlichen Merkmale hinweg, kann doch nur zu begrüßen sein.“

Nur zwei kurze Beispiele:

FF7Remake und das Tifa-Debakel um ihr Aussehen! SJW’LER zeigten da genau, was das für Auswirkungen hat! Als Leute, die nix von der Thematik wussten, aber dafür gesorgt haben das es zu Änderung an Spielfiguren kam, als sie zu unrealistisch waren!
Gut, dass man aber Cloud gut fanden, weil viele K-POP-Fans sind, denn wir wissen ja, das ist eine Branche, wo alles gut läuft! Aber bei Barrret wiederum stänkern und sich vor allen Frauen zu Wort melden durften, die überwiegend noch nicht mal Schwarz waren, wie eine Schwarze Figur zu reden hat. Reine Agenda Politik im besten Style! Was, SJW’ler, nicht gefällt, muss die Gaming Industrie ändern! Realismus bei Gaming Figuren, darf nur bei Frauen und von Frauen ein Thema sein und Männer sind so lange schlecht, bis sie nicht den vorgegebenen Vorstellungen entsprechen und sie adaptieren! SUPER! WÜNSCHE ICH MIR ÜBERALL, DAS SICH SOLCHE SICHTWEISEN DURCHSETZTEN! TOLL! HUHU SJW’LER UND WOKE’LER! TOP LEISTUNG! BIN GESPANNT WIE IHR DAMIT UMGEHEN WÜRDET WENN ICH DIESE DENKE BEI EUCH ANWENDEN DÜRFTE! SO EIN VERLOGENER HAUFEN!

Oder

Der Naughty Dog striking Scandal, zu The Last of Us 2, da zeigten auch viele, ihr wahres Agenda getriebenes Gesicht! Indem sie schweigend einen Aufschrei machten und es an sich vorbeiziehen ließen!
KANN ICH NUR BEGRÜßEN, DASS NUR WOKE THEMEN GEBRACHT WERDEN, IST JA VOLL IM SINNE DES FEMINISMUS UND DER GLEICHBERECHTIGUNG (IRONISCH SATIRISCH)! DA LÄSST MAN AGENDA-POLITIK FREIEN LAUF, TOLLE ZEITEN IN DENEN ICH LEBE, WENN SO ETWAS STILLSCHWEIGEND HINGENOMMEN WIRD! REICHE WOK’LER-AGENDEN WERDEN NICHT KRITISIERT, WENN SIE DAFÜR SORGEN DAS MEINUNGEN TERMINIERT WERDEN DURCH SYSTEME? ANSCHEINEND IST DAS ABER EGAL, IST JA NUR MEINUNGS-ZENSUR! VOM STARKEM AUSGEFÜHRT GEGEN SCHWACHE! WEIL ES DER AGENDA-FREUND IST, IST KRITIK UNANGEBRACHT! GAB ES JA IN DER VERGANGENHEIT NIE! UND HAT IMMER NUR ZU POSITIVEN GEFÜHRT! OH MANN! SJW’LER KOMMT MAL AUS EURER FANATIKER BUBBLE RAUS! UND SEHT DER REALITÄT INS AUGE! ENTWEDER IHR STEHT FÜR WERTE ODER NICHT? ICH SEHE KEINE MORAL IN LEUTEN DIE SOWAS STILLSCHWEIGEND HINNEHMEN! KEINE WERTE DIESE WOKE’LER UND SJW’LER!

PUH, jetzt zur Antwort!

Sag das mal so der Entertainment Branche usw. die mit ihrer Agenda, jetzt ist die Zeit der Frauen, so sehr übertreiben und dafür gesorgt haben, dass das Ansehen von Feminismus rückläufig ist, was findest du daran großartig? BATWOMEN! BRINGT DAS GEGENTEIL! WO BITTE IST AGENDA POLITIK UND MEINUNGSUNTERDRÜCKUNG GEGLÜCKT! BEI NAUGHTY DOG ETWA WO MAN JETZT MITARBEITER HINAUSWIRFT WEIL SIE WAS ANPRANGERN UND IHRE MEINUNG ÄUßERN ODER BEI DISNEY INDEM MAN FAST NUR, NACH „POLITICAL VIEW“ POSTEN BESETZT HAT ODER ALS SICH INTERNE KRÄFTE GEGEN DIE VERPFLICHTUNG VON ROSARIA DAWSON STELLTEN, WEGEN EINES TWEET’S!

Beispiele:
Bird’s of Pray oder die neue Star Wars Trilogy! Snowflake and Safespace von Marvel oder von DC Gotham High! HIER HABEN SJW’LER DAFÜR GESORGT DAS GESAMTE FRANCHISE UND ALL DIE DAZU GEHÖRIGEN ARBEITER UM IHREN JOB‘S FÜRCHTEN MÜSSEN! BEISPIEL COMIC-STORES IN DEN USA! KENNST DU DIE THEMATIK DARUM ÜBERHAUPT? GROßARTIGE ENTWICKLUNG! WAR SELBER IN EINER INDUSTRIE-GEWERKSCHAFT TÄTIG, WO ICH FÜR MEHR RECHTE VON MITARBEITERN EINGETRETEN BIN! WAS BITTE HABEN LEUTE AUS DIESEN BRANCHEN ERREICHT? SJW’LER LEBEN IMMER IN REALITÄTSFERNEN WELTEN!

Die US Gaming Szene ist zum Beispiel ein starker Unterstützer von Trump! Es gibt zahlreiche Artikel zu Bannon und der Gaming-Comunity und des daraus hilfreichen Wahlerfolges! MEINST DU DAS? UNTER GUTER ENTWICKLUNG! TOLL!

Von welcher Entwicklung redest du, etwa auch von der, dass privilegierte weiße Frauen, die aus sehr gutem Hause kommen, sich „black-facen“ oder für ihre Millionen Gehälter, im Sinn von Feminismus in den Kämpf ziehen?

Oder vom College-Skandal: Loughlin und der Hollywood Elite? Oder von den netten Worten bei den Golden Globes von 2020 von Ricky Garveis gegenüber Hollywood-Eliten und der Publikums-Resonanz? BUBBLE-BLASEN-WISSEN!

Oder von weißen Schauspielerinnen die die MeToo Bewegung profilierend an sich heranzogen?
Hier empfehle ich dir, sich mit Tarana Burke auseinander zu setzten, und dich lieber mit ihr zu rechtfertigen als mit dieser Hollywood-Music-WOKE-Culture!

„Tarana Burke (geboren am 12. September 1973 in New York City) ist eine amerikanische Bürgerrechts- und Menschenrechtsaktivistin, die sich für Gerechtigkeit ohne Ansehen der Ethnie und gegen sexualisierte Gewalt engagiert. Der Slogan „Me too“ geht auf sie zurück.“. TOP AUTOREN WISSEN DAS, BESTIMMT AUCH DER DEINE DEN DU VORGESTELLT HAST! HAHAHA!

E)

Meine Antwort an dich;

Zuallerletzt: „Siehst du das denn nicht so?“

Ich verstehe dich schon!

Natürlich nur dein Text ist wenig überzeugend!

Was sagst du zur Meinungsfreiheit, die ich thematisiere? Du belehrst oder versuchst mir freundlich zu zureden, wie großartig Gleichberechtigung ist! Oder wo es überall noch Schwachstellen gibt!

Aber was habe ich schon zu Gleichberechtigung gesagt? NICHTS! Was habe ich zur männlich dominierenden Szene gesagt? NICHTS! WEDER POSITIV NOCH NEGATIV!

Die Menschenrechte sind erst 1948 ins Leben gerufen wurden, hoffe man weiß das? Jeder weiß, was ein Pikachu ist! Ich lebe in gebildeten Zeiten!

Du glaubst doch nicht, dass jeder nach zwei drei Generationen, seitdem es diese Gesellschaftsstruktur erst gibt, zu einem Moral-Ethisch-Einwandfreien-Wesen geworden ist!

Glaubst du wir leben in einer Hochkultur und die WOKE-CULTURE hat die Meinungshoheit über Moral und Ethik? Wie sieht man die Dinge aus zukünftigen Generationen heraus? Nur weil du eine Weltanschauung gut heißt, darf sie alles terminieren was ihr im Weg steht?

Das findet man okay? Ein Freiheitsrecht, dass es erst seit 1948 gibt, wird einfach, so mal jubelnd wegen einer Agenda zur Seite gelegt! Toll! Ein A….loch im Gaming weniger! Welch eine Freude?

Hat nur ein Menschenrecht gekostet, Meinungsfreiheit, dafür, zahlt ihr gerne!

Dazu sage ich nur, hoffe alle diese Leute, alle SJW‘ler und Woke’ler mit-eingeschlossen, erfahren mal aus nächster nahe, was es heißt ein Menschenrecht aberkannt zu bekommen! Vielleicht mal im Urlaub! Oder später mal, im Berufsleben, wenn es KI-basierte Control-Mechanismus gibt etc.

Wem würdest du dann lieber an deiner Seite haben, einen SJW’ler der mal rigoros Agenda Politik verteidigt hat und rudimentäres Wissen vorzeigt?

Oder einen Menschenrechtler, der deine Rechte wahrt, ob du nun Gut oder Böse bist in den Augen der Ankläger?

Für viele mögen Menschenrechte, per Naturgesetz oder Download, in die Wiege gelegt oder heruntergeladen worden sein? Ich habe noch in der Schule gelernt wie viel Blut es gebraucht hat, diese zu erhalten!

Deshalb ist es mir egal, was du mit der Frauenthematik oder Woke-Culture argumentieren willst!

Deshalb ist es mir egal wem, was, wie subjektiv widerfährt!

Das gibt Niemanden das Recht, ein Menschenrecht mal beiseite zu legen, um seine Ideologie zu verbreiten!

Auch wenn sie dir, so sympathisch scheint oder sie vieles gute in sich trägt, darum ging es mir nie!

Des Weiteren, ich kritisierte gar nicht, die Aufregung, um die Sex/Belästigung-Thematik, sondern das jemand wegen einer Meinungsäußerung angeprangert wird, nur weil es nicht in irgendjemandes Agenda passt!

Ich lasse die Korken knallen, wenn die Epstein’s auf rechtlicher Grundlage überführt werden!

Nur weil sich Privilegierte gut fühlen, wenn sie Agenda durchsetzen, in dem sie nebenbei Menschenrechte beschneiden! Da bin ich am Start und warne!

Mein Punkt ist gewesen, haltet es aus und kümmert euch um wirklich wichtigere Sachen und nicht um solche Kleinigkeiten oder Privilegierteren-Probleme!

„WAS HAT DIE DURCHSCHNITTSBÜRGERIN DAVON UND WER MUSS ZUR RECHENSCHAFT GEZOGEN WERDEN? DER/DIE EINZELNE, EINE SZENE, ODER DOCH DIE POLITIK UND GESELLSCHAFTSBILDUNG? ABER VEREINFACHT ES DOCH NICHT UND BESCHNEIDET GRUNDRECHTE DURCH AGENDA-ANSICHTEN!
AGENDA-GETRIEBENE SETZEN ZWAR OFT GUTES IN KRAFT, DABEI VERLETZTEN SIE ABER HÄUFIG ANDERE ERRUNGENSCHAFTEN! HIER IST ES MEINUNGSFREIHEIT!“, mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen und warnen!

Hoffe ich konnte dir eine neue Weltanschauung aufzeigen? Die du so noch nicht gehört hast.

Ich will niemanden Missionieren, oder damit sagen ich habe die Meinungshoheit, es soll nur klar gestellt werden, dass es auch andere Sichtweisen gibt!

Nämlich, jener, ALSO MICH, die alles aus einer distanzierten und Konsequenz basierten Sichtweise betrachten!

Mag nicht Mainstream sein und anfechtbar! Aber ehrlich!

Danke dir nochmal für die Antwort

Meda8433

Danke

Frank

Ich finde es ja super dämlich Leute für Vergangenes später abzustrafen wenn man did ganze Zeit davon wusste. Allerdings finde ich es genau so dämlich jeden Mist auf Twitter oder Facebook zu verkünden. Wenn man meint Schwarze Gamerinnnen können nichts außer labern dann kann man die Meinung ja gerne haben. Aber wieso fühlen sich heut alle immer dazu Berufen das mit der Welt teilen zu müssen. Ich bin für freie Meinungsäußerung und finde bei vielem sind die Leute auch einfach zu sensibel. Aber man muss eben trotzdem damit rechnen, dass wenn man etwas rassistisches/sexistisches Postet es Leute in den falschen Hals kriegen. Und was lernen wir daraus. Einfach mal die Fresse halten.

N0ma

Von Streamern erwartet man halt das die dauerquatschen, da sind dann auch mal unüberlegte Sachen bei.

Eigentlich sollte es doch nicht darum gehen was die Leute sagen sondern was sie Denken. Du willst doch nicht einer Horde von Rassisten zugucken die nur nicht mehr sagen was sie denken.

Frank

Er hat es aber nicht in einem Stream gesagt sondern bei Facebook kommentiert. D.h. er hat wohl überlegt oder vielleicht auch nicht so überlegt in die Tasten gehauen. Und das mit Robin Williams hat er getwittert also auch Text. Wenn ein Streamer raged und was dummes sagt kann ich das nachvollziehen. Tue ich auch auch wenn mir nicht tausende Leute zugucken. Aber etwas in Social Media abzutippen ist für mich einfach pure Dummheit.

Meda8433

Und von Gamer erwartet man, dass sie hinter Meinungsfreiheit stehen! Egal ob es sich um solche dummen Aussagen handelt. Brauch keine SJW-Woke-Agenda im Gaming!

😈

Meda8433

Weil es in der Gaming Szene schon immer so war! Jeder der sich Gamer/Hacker/Nerd nennen wollte, stand automatisch für Meinungsfreiheit!!!!!!!!!!!!!!

Tut mir leid, aber, hier ist darauf nur mit einer Antwort beizukommen!

“Zensur kannst du in China haben und eine WOKE-Culture auf dem Campus unter Geisteswissenschaftlern!”

Was die Technik/Gaming Szene angeht?

So lange jemand keine physischen Taten oder Aktionen durchführt, die “Menschenrechts verletzend” sind, hat er nichts getan, kümmert euch lieber um Unternehmen und Politiker, die durch reale Umsetzung das durch Taten tun!

Mich stört es extrem, dass mittlerweile so viele SJW’ler ihre politischen Ansichten in einer Szene durchgesetzt bekommen, wo sie nicht hingehört und niemals Bestandteil war!

a) ARPAnet
B) Anonymous
C) 4Chan etc.

So ist die Gaming Szene in ihren Wurzeln geprägt! Nicht durch Campus-SJW-Gender-Agenda!

Das sollte man wissen, bevor man so etwas vertritt; WIE: “…behalte doch mal eine Meinung für dich…”.

Eh…eh läuft nicht für Gamer, das mag zwar für “Normalos” gelten, aber “Geeks” oder wahre “Gamer”, sorry nein.

Das wird sich bald rächen für die Gaming-Industrie, in den USA hat es dazu geführt, dass viele Gamer 2016 republikanisch gewählt haben, weil sie diese WOKE-Culture-SJW-Agenda nicht mehr mögen! Kenne niemanden in der Szene der das “Gutheßt”, aber alle verstehen es!

😈

Meda8433

“Einfach mal die Fresse halten”, kannst in Diktaturen!

Musst es ja nicht gut finden!

Aber auch unter dem Aspekt deiner Meinungsfreiheit bis du nur am Verunglimpfen.

Dein post gleicht leider dann sehr stark denen, welche dich für “Halt die Fresse” usw. auch angehen würden/zensieren würden, also würde es hilfreich sein eher gegen seinen Rausschmiss zu wettern!

Solltest du es mit Meinungsfreiheit ernst meinen!

Frank

Ach komm das hat doch nichts mit Diktatur oder Zensur zu tun sondern mit gesundem Menschenverstand. Mir geht das SJW getue genau so auf den Sack wie allen anderen. Aber Online etwas zu posten oder Aussagen zu tätigen hat nun mal folgen. Das war auch schon vor dem Internet so. Nur weil man etwas sagen kann/darf heißt es nicht, dass man es sollte bzw. das es keine Folgen haben wird. Wenn Abteilungsleiter XYZ ein riesen Ar***loch ist kann das die Wahrheit sein. Wenn ich das als Angestellter auf Twitter rausposaune muss ich trotzdem mit Konsequenzen rechnen. Das sind Sachen für das Feierabendbier mit den Kumpels. Nichts was die ganze Welt hören muss. Und wenn doch muss man eben damit rechnen, dass manche das nicht tolerieren. Ganz unabhängig davon ob die SJWs die Moralkeule schwingen oder nicht. Ich bin auch der Ansicht, dass Menschen Fehler machen und nicht jeder immer sofort gefeuert werden muss. Das ist purer Selbstschutz und nicht fair gegenüber den Mitarbeitern. Aber in gewisser hinsicht sind Leute nunmal auch verantwortlich für das was sie online so raushauen. Und der Chef muss vor einem schwarzen MA auch rechtfertigem könnem warum er jemand beschäftigt, der solche Aussagen tätigt.

Meda8433

Rein logisch gebe ich dir recht 😉

Nur das Problem sind nun mal die SJW’ler, die nutzen das dann bei anderen Banalitäten und schwups die wups, ist man für weniger schlimme Aussagen am A…. 😉

Er hätte es nicht sagen sollen! Richtig! 100%

Aber das große Bild sieht leider so aus, man postet etwas und kann dafür von zukünftigen Gruppen dann so lange kritisiert werden, bis man um seinen Job fürchten muss!

Da ist es mir wehrt, seine dummen Aussagen durch Meinungsfreiheit, zu verteidigen! In Hollywood verlieren mittlerweile Schauspieler Jobs, wegen alten Postes oder alten humoristischen Auftritten! Siehe Jimmy Kimmel!

Oder der “Naughty Dog strikes down YouTuber” Skandal von dem kein großes Medium berichten wollte! Weil die WOKE-Agenda woll wichtiger ist und es nicht rein passt etwas zu kritisieren was es vertritt!

Deshalb ist es halt leider auch wichtig, Gehirn manipulierte, die keine Taten oder strafrechtlich verfolgbaren Machenschaften tätigen, zu verteidigen! Auch wenn es oft schwer fällt 😆

Mir gefallen zum Beispiel, die Tendenzen nicht, wohin das alles steuert! Ob Hollywood oder vor allem im Gaming, da werde ich alle Dumpfbacken so lange verteidigen, damit SJW’ler kein Land sehen, bis ich unter gehe 😉

In FF7 Remake wurde auch Tifa neu überarbeitet, weil irgendwelche SJW’ler, die es nicht mal spielen, kritisierten das sie zu unrealistisch, zu sexualisiert aussieht…etc. Das war ein stich in mein Herz 😆 Und das geht gar nicht! 👿

Danke dir für deine Antwort, hoffe du versteht mich 😎

Halbtaub

Das ist ja aktuell das große Problem auf der Welt. Zeitalter der Empörten sag ich nur irgend jemanden fühlt sich auf dem Schlips getreten.

Scofield

„Warum Evil Geniuses jetzt nach etwa 3 Jahren diese Kommentare aufgreift und den Spieler dafür bestraft, ist unklar.„

Eigentlich ist es ziemlich klar. Aufgrund der aktuellen Situation in den USA sah man sich entweder gezwungen das zu tun oder versucht hier den gutmenschen auf einmal zu spielen.

Wie dem auch sei. Das ganze stinkt zum Himmel.

Meda8433

Liegt an der WOKE-Culture und den ganzen SJW Leuten in den Unternehmen, die immer mehr Fuß fassen!

:mrgreen:

ParaDox

I denke nach dem Vorfall mit Grant Harris (GrandGrant) der auch mit EG in Verbindung gebracht wird, gibts da mal eine große Entledigung von potentiellen Problemen in naher oder ferner Zukunft.

Scaver

Jo, in den USA am besten gar nicht mehr flirten, Frauen keine Komplimente mehr machen usw. Vor allem auf Arbeit und im Gaming. Aber dann werden sie sich auch wieder beschweren, weil man sie als Frau nicht wahrnimmt.
Wie gesagt, seit ein paar Jahren kann man gerade als Mann bei dem Thema nur noch verlieren, gerade in den USA. Kein wunder das viele daher so ne negative Meinung über Frauen haben, die es vorher gar nicht hatten.

Wundert mich, dass es bei meinem letzten und meinem aktuellen Arbeitgeber nie Probleme gab. Da finden sich ständig Pärchen und wenn mal jemand nicht will, dann wird dem auch nichts angedichtet (ala Belästigung) aus Rache.
Naja, vielleicht doch ein Phänomen, dass (erstmal) nur in den USA so auftaucht.
Soll nicht heißen, dass es bei uns kein Sexismus, Rassismus oder ne Kombination aus beidem gibt. Aber in den USA wird aktuell jede Aussage die irgend ein Mann trifft oder jemals getroffen hat, gleich in diese Richtung gedeutet, selbst wenn es offensichtlich nicht so gemeint war.

Loki

Den Unterschied zwischen Flirten und Belästigung findest du bestimmt schon noch raus. Ich gratuliere dir zur den Verallgemeinerungen bezüglich den USA, speziell über das Verhalten von US Amerikanischen Frauen, du scheinst dich auszukennen.

Holzhaut

Er kennt den Unterschied, er kritisiert das andere ihn nicht kennen.

Ja, das war schon etwas zuviel verallgemeinern, aber Unrecht hat Scaver nicht.

Es ist nicht immer so, auch nicht meistens, aber viel zu oft sieht es doch so aus:

Ein Mann startet einen Flirtversuch, weil ihm die Frau gefällt. Entweder sie geht drauf ein: dann ist es ein erfolgreicher Flirtversuch. Oder aber er ist nicht erfolgreich. Dann ist es aber kein erfolgloser Flirtversuch, sondern plötzlich sexuelle Belästigung.

Genauso wird überall Hass mit Hass bekämpft. Rassismus gegen Schwarze wird mit Rassismus gegen Weiße bekämpft.

Beim Thema Gleichberechtigung wird nach Gleichberechtigung geschriehen, aber im selben Atemzug Sonderrechte für das andere Geschlecht gefordert.

Ich denke wir sind uns einig, das etwas gesunder Menschenverstand ausreicht, um einen Flirtversuch von sexueller Belästigung zu unterscheiden und um zu wissen, das Hass nicht mit Hass bekämpft werden kann, und Gleichberechtigung nicht erreicht werden kann, indem man Sonderrechte fordert.

Aber dieses bisschen gesunder Menschenverstand scheint nicht gerade wenigen zu fehlen. Vermehrt kann man das in den USA beobachten.

Loki

“…. Dann ist es aber kein erfolgloser Flirtversuch, sondern plötzlich sexuelle Belästigung.”

Könnte daran liegen dass vielleicht der Flirtversuch war, sondern es war eine sexuelle Belästigung. Da aktuell ein Beispiel oder ein echter Fall fehlt, ist es relativ müßig darüber zu diskutieren. Es ist die Frage der Art und Weise wie etwas geschieht. Ich mach mir da nichts vor, meine Flirtversuche grenzten vor Jahren ziemlich an der Grenze. Würde ich heute nicht mehr machen, nun gut, ich habe auch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel.

“Genauso wird überall Hass mit Hass bekämpft. Rassismus gegen Schwarze wird mit Rassismus gegen Weiße bekämpft.”

Bullshitaussage. Es geht nicht darum, dass die Schwarzen es jetzt den Weißen heimzahlen wollen, sondern dass sie die gleichen Rechte bekommen, welche wir Weißen schon seit x Jahren haben. Kleines Beispiel: Ich war letztes Jahr mit meiner Frau in einem 50000$ Leihwagen in Florida unterwegs. Hinter uns die Polizei, sie überholt uns und bleibt auf gleicher höhe kurz stehen und schauen rüber wer am Steuer ist. Sie sehen zwei Weiße und fahren weiter. Zu meiner Frau meinte ich in dem Moment “Zum Glück sind wir nicht Schwarz, sonst hätten sie uns angehalten”. Was für mich ein schlechter Scherz war, ist eben für die Black Community Alltag.
Ja, Südafrika hat sich immer noch nicht gedanklich von der Apartheid getrennt und es wurden Gesetze erlassen welche oft Weiße benachteiligt haben und es Bedarf dort noch viel arbeit. Ist aber auch ein anderes Thema.

“Beim Thema Gleichberechtigung wird nach Gleichberechtigung geschrieen, aber im selben Atemzug Sonderrechte für das andere Geschlecht gefordert.”

Weil oft die Gleichberechtigung nach wie vor noch nicht vorhanden ist, weil sich noch nicht konservativen Arschgeigen gewöhnen können, dass auch Frauen was drauf haben können. In der Ausbildung waren wir vier Azubis im IT Bereich, drei Kerle und eine Frau. Jetzt rate mal wer von uns ständig gegen Vorurteile ankämpfen musste und sich immer ständig gegen irgendwelche Arschlochkollegen verbal wehren musste, weil sie nicht damit klar kamen was für ein Geschlechtsorgan zwischen ihren Beinen ist. Ich gebe dir ein Tipp, es waren nicht wir Kerle. Wir wurden nicht auf unser Geschlecht beschränkt. Sie hat sich oft genug beschwert, dagegen wurde aber nichts getan. “es ist doch nicht so schlimm”.

“Aber dieses bisschen gesunder Menschenverstand scheint nicht gerade wenigen zu fehlen. Vermehrt kann man das in den USA beobachten.”

Stimmt, weil hier in Deutschland ja kein Problem mit Sexismus, Homophobie, Rassimus, und Antisemitismus haben. Das passiert nur in den USA, hier ist alles cool.

Versuch doch mal dich mit einem türkischen oder afrikanisch klingenden Namen zu bewerben, sei es auf einen Job oder auf eine Wohnung. Erstell dir doch mal ein Profil auf einer Datingplattform, und dann zähle mal bitte wie viele Sexanfragen du kriegst, oder gleich irgendwelche Dickpics. Das ist kein ausschließliches Problem der amerikanischen Gesellschaft, sondern ein Problem unserer Zeit.

Man kann sich ja gerne einreden, dass sei nicht alles so schlimm. Das stimmt schon, wenn man weiß, männlich und so einigermaßen normal aussieht. Mich betreffen die meisten Themen nicht, was aber nicht bedeutet diese Themen existieren nicht.

Holzhaut

Hast du meinen Kommentar überhaupt gelesen?

Ich habe nicht gesagt, das wir diese Probleme bei uns nicht haben, ich habe nicht gesagt es gäbe kein Problem mit Rassismus oder sexueller Belästigung, ich habe nicht gesagt, das meine Aussagen die Mehrheit betreffen, ich habe sogar explizit erwähnt, dass das nicht der Fall ist. Ich habe nicht gesagt, das Gleichberechtigung besteht, sondern nur das der Weg dahin anders funktionieren muss.

Du hast so ziemlich jeden Punkt den ich aufgeführt habe, falsch verstanden, wir reden komplett aneinander vorbei.

Nichts von dem was du gesagt hast sehe ich anders. Hab ich auch nie geschrieben.

Vermehrt bedeutet nicht ausschließlich.
Ich habe nie behauptet Schwarze wollen den Weißen irgendetwas heimzahlen. Ich habe nur gesagt, das man immer Mal wieder sieht, das Rassismus mit Rassismus bekämpft wird. Ich habe auch nie behauptet, das dieses Problem größer wäre als das ursprüngliche, oder das es um die Mehrheit geht.

Ich habe auch nie behauptet das wäre alles nicht schlimm.

Du hast jede meiner Aussagen falsch ausgelegt und Dinge dazu gedichtet, nur damit du etwas dagegen sagen kannst. So funktioniert keine Diskussion, geschweige denn überhaupt ein Dialog.

Cukky

Holzhaut , ganz deiner Meinung.

Und ich finde solche Menschen wie Loki sind mit das größte Problem in der aktuellen Situation.
Da ist 0 Einsicht alles wird direkt verteufelt, selbst banale dinge werden direkt als Rassismus und co bezeichnet.
Das Problem ist ja nicht mehr nur in den USA es ist Global.
Sobald jemanden was nicht passt wird die Rassismus-/Belästigungs- Keule geschwungen und man bekommt mit einer großen Wahrscheinlichkeit Recht.

Seit dem ich einmal jemanden helfen wollte und dafür sogar bestraft wurde habe ich gelernt das man abseits von Familie und Freunden nur noch auf sich selbst schaut.

Meda8433

Gib einfach nichts auf solche Aussagen, wie die von Loki!

Einfach kann jeder!

So arbeiten Social Justice Warrior 😈

Meda8433

Toller Woke-SJW-Beitrag von dir, sachlich Top!

😈

Meda8433

Ich kenne leider nicht den unterschied zu Flirten und Belästigung in der Thematik Frauen kennen-lernen, denn du ANSPRICHTS? Bitte ein so toller Typ oder Typin ( habe auch an die weibliche Form gedacht! 🙂 )

Bitte gib mir auch einen so tollen und sachlich optimalen Beitrag der auf deformieren ausgelegt ist! 😉

Du SJW’ler 😎

PS: SJW beduetet Social Justice Warrior und Woke…ach suche selber… 😆

Kerry

Das ist halt momentan in Amerika so. Kann man nichts machen. Man muss halt nur aufpassen das der Schutz von farbigen auch ins Gegenteil rutschen kann. Nämlich dem Rassismus weißen gegenüber. Dann hat man das ganze einfach nur umgekehrt.
Da das Thema aber momentan richtig heftig am brodeln ist ist natürlich jede Grupierung, jeder Betrieb und Organisation darum bemüht seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Ein ganz normaler prozess.
Hass ließ sich noch nie mit gegenhass bekämpfen. Das Miteinander. Die Menschen wo zeigen das es auch gemeinsam geht, sind wichtig. Nicht die, welche sich wegen sowas die Kopfe einschlagen!

Mein Freund z.B. hat einen übelsten Hass auf Türken. Ich aber komme mit diesen Menschen wunderbar aus. Der großteil meines Freundeskreises kommt unten aus der Ecke. Türkei, Syrien, Albanien usw. Wenn er das wüsste….. Hm. Ist halt schwierig.

amoxi

Du kannst nicht einfach alles was du gerade denkst durcheinander werfen und daraus ein Kommentar machen. Es geht um geduldeten Rassismus und eklige Aussagen gegenüber Menschen mit Depressionen und du brauchst nur 3 Sätze für ein “mimimi es gibt auch Rassismus gegen weiße”. Wirklich? Wenn du nichts zu sagen hast, dann sag einfach gar nichts.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x