Tablets: Eine Spieleplattform für MMOs?

Ich zähle zu den glücklichen Besitzern eines Tablets. Es ist aus meinem Alltag nicht mehr weg zu denken und eine wahrliche Bereicherung für mich. Ich organisiere damit meine Notizen, surfe damit quer durchs Netz und schreibe darauf meine Artikel für Studium oder Mein MMO. Den hier gerade auch.

Neben dem ganzen unsinnigen Kram, zocke ich auch damit. Innovative Spielchen sorgen für die nötige Unterhaltung in meinen langweiligen Vorlesungen. Dazu gehören Games wie Candy Crush, Clash of Clans oder Angry Birds, die viele bereits von ihrem Smartphone kennen. Aber auch das ein oder andere Hearthstone Duell wurde im Hörsaal bestritten. Zudem gibt es unter all der Auswahl echte Spielekracher für Tablets. So haben sie sich in kurzer Zeit als Spieleplattform fest etabliert. Und ich bin bei weitem nicht der einzige, der auf den flachen Rechnern mit Touchscreen zockt.

Hearthstone auf Tablet

Jeder zehnte Deutsche zockt auf Tablets

Rund 8 Millionen Menschen in Deutschland spielen regelmäßig auf Tablets. Das ist mehr als jeder zehnte Deutsche (11 Prozent). Das gibt der Spiele-Verband BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.) auf Basis von Zahlen des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Danach spielen rund 62 Prozent der Tablet-Spieler mehrmals pro Woche oder sogar täglich auf ihren Geräten.

Nvidia Shield Gaming-Tablet

Nvidia hat das Potenzial auf dem Tablet-Markt erkannt und versucht sich nun mit dem Gaming-Tablet Shield.

„Tablets haben sich in Rekordzeit als Spiele-Plattform etabliert. Schnelle Prozessoren und Grafikchips, hochauflösende Bildschirme und ein stetig wachsendes Angebot an unterschiedlichen Spiele-Apps lassen bei immer mehr Menschen die Lust aufs Spielen wachsen“, sagt Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU. Dem wachsenden Angebot kann ich nur zustimmen: Ich staunte nicht schlecht, als ich GTA III und Final Fantasy im App Store fand.

Besonders interessant finde ich zudem die Tatsache, dass jeder fünfte der Tablet-Spieler zwischen 40 und 49 Jahren alt ist und 16 Prozent 50 Jahre und älter sind. Laut Dr. Maximilian Schank verdanke man das der einfachen und intuitiven Steuerung per Touchscreen, mit der viele Menschen auf Anhieb zurechtkommen, die vorher selten oder gar nicht gespielt haben.

Spiele-Apps für Tablets und Smartphones haben sich mittlerweile zu einem der wichtigsten Wachstumstreiber für den Markt digitaler Spiele entwickelt. Alleine in Deutschland stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 133 Prozent auf 114 Millionen Euro.

Nvidia Shield: Speziell entwickeltes Gaming-Tablet

Auch NVIDIA sieht großes Potenzial mit dem Geschäft der Spiele-Apps. Mit dem NVIDIA Shield stellt der Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätze ein Gaming-Tab der Superlative her. Damit lassen sich nicht nur Games zocken, sondern auch kompatible PC-Spiele per WLAN streamen. Eigene Spiele können darüber hinaus als Videostream live auf der Gaming-Plattform Twitch übertragen werden.

Die eigens von NVIDIA konzipierte Software Technologie ermöglicht es sogar, namenhafte Titel wie Final Fantasy XIV auf dem Shield Tablet zu spielen. Und dank des separat erhältlichen Shield-Controllers, meistert ihr auch die komplexe Steuerung im Spiel. Der MMORPG-Überraschungshit aus Japan ist nämlich mit dem mobilen Gamingsystem kompatibel und genießt die volle Controller-Unterstützung, wie auch im Video zu sehen ist:

Das Gaming-Tablet Shield gibt es auf Amazon.de für ca. 299€.

Ein MMO auf dem Tablet?

Klingt komisch, gibt’s aber auch, wie die Jungs von Gameloft beweisen. In Order & Chaos Online kommt echtes MMO Feeling auf’s Tablet. Der gesamte Stil des Spiels ist stark an Blizzards Kassenschlager World of Warcraft angelehnt. Auch Spielspaß und Suchtfaktor von „Order & Chaos Online“ kommen für ein mobiles Spiel dem großen Bruder World of Warcraft erstaunlich nahe. Das MMORPG ist für Android sowie iOS erhältlich und auch auf Smartphones wie dem Iphone spielbar. Man sollte es auf jeden Fall mal ausprobieren.

Order und Chaos Online MMORPG

Fazit: Ich denke Tablets bringen jede Menge Potenzial für eine gute Spieleplattform mit sich. Sie könnten gegebenenfalls die Kluft zwischen Konsole und PC schließen. Viele von uns verwenden jetzt schon täglich ein Tablet, sei es in der Uni, auf der Arbeit oder beim Lesen im Zug. Sie sind einfach viel handlicher als ein Notebook und bieten dabei fast all die Möglichkeiten, die ein Notebook auch bietet. Mit dem Akku fang ich erst gar nicht an. Von daher liegt es doch nahe, auch auf unserem Alltagsbegleiter zu Zocken, oder?

Gerade bei einem Spiel wie Hearthstone zeigt sich das Tablet als intuitives Bedienungswunder. Hearthstone habe ich seitdem nicht mehr auf PC gespielt. Aber ein richtiges MMO auf einem Tablet? Order & Chaos Online ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich auch ein MMO auf einem Tablet händeln lässt. Allerdings werden einem auch schnell die Grenzen des „Händelns“ aufgezeigt, zumindest für meinen Geschmack. Ich brauche einfach die Haptik einer Maus und einer Tastatur. Schnelle Spielsituationen, wie sie im PVP vorkommen, lassen sich mit dem Rumgepatsche auf einer Scheibe einfach nicht stemmen. Es gibt zwar extra Gaming-Tablets mit Controller – wie das Shield von NVIDIA – jedoch unterstützen die Controller nicht jedes Game.

Könntet Ihr euch vorstellen zukünftige MMOs auf einem Tablet zu spielen?

Autor(in)
Quelle(n): BIU Online
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.