Star Wars Battlefront: Starke Vorverkaufszahlen lassen Publisher EA frohlocken

Beim Multiplayer-Shooter Star Wars Battlefront spüren die Entwickler von DICE den Druck, der mit dem Namen „Star Wars“ einhergeht. Die Publisher von Electronic Arts freuen sich über extrem starke Vorbestellungen.

Bei Electronic Arts hat man gute Laune: Star Wars Battlefront werde toll angenommen, hieß es bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen.. Nach der Vorstellung von Star Wars Battlefront auf der E3 seien die Vorbestellungen explodiert. Die Zahlen seien „extrem stark.“ Electronic Arts scheint Battlefront als Hit bereits fest eingeplant zu haben.

Jetzt erwartet man von der Gamescom ähnliche Ergebnisse. Man freut sich auf die Gamescom, hält die Publikumsmesse für einen wichtigen Moment und erwartet überwältigende Reaktionen.

Star-Wars-Battlefront-KoopDerweil geben sich die Entwickler von DICE in jedem Interview demütig: Es gehe bei Star Wars Battelfront nicht darum, ein DICE-Game zu machen, sondern vielmehr müsse es ein Star-Wars-Spiel werden mit den Qualitäten eines DICE-Spiels, sagte General Manager Patrick Bach etwa GameIndustry.

Für das schwedische Entwickler-Studio steht viel auf dem Spiel, so ist es klar. Bei einem Erfolg könnte man durch die Decke gehen, nicht länger als Battlefield-, sondern als Star-Wars-Studio gelten. Doch Bach winkt ab, bei DICE versuche man nicht soweit vorauszuplanen, sonst könne die Leidenschaft verloren gehen. Wenn man groß plane und müsse diese Pläne dann ändern, könne das die Kreativität kosten.

Es sei wohl besser auf alles vorbereitet zu sein und dann auf die Ereignisse spontan zu reagieren.

Autor(in)
Quelle(n): Gamespot EA-ReaktionGames Industry DICE Druck
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.