Skyforge: Tempel statt Atlas – Göttliche Spezialisierungen werden stark vereinfacht

In My.coms Götter-MMORPG Skyforge gibt es mit dem kommenden Update Ascension auch Änderungen am System der göttlichen Spezialisierungen. Diese werden ungleich einfacher und intuitiver, was Profis wie Casual-Spielern zugutekommt.

Das kommende Skyforge-Update Ascension geht mit der groben Axt an das überfrachtete und kleinteilige Charakter-System des Online-Rollenspiels und haut alles kurz und klein. Doch aus den Trümmern bauen die Entwickler ein schlankes und (hoffentlich) effektiveres neues System, das einfacher zu erlernen und zu perfektionieren sein soll.

Skyforge-Spezi-02Unser eigener Tempel!

Nachdem schon die Pantheons und das Equipment-System im kommenden Skyforge-Update Ascension vereinfacht werden, ist jetzt auch das umständliche System der „Göttlichen Spezialisierung“ an der Reihe. Hier haben die Entwickler die früheren Menüs des „Göttlichen Atlas“ und des „Atlas der Spezialisierungen“ entfernt und stattdessen den „Tempel der Taten“ spendiert.

Skyforge-Spezi-03Darin bekommen wir insgesamt weniger Boni, dafür aber Bessere und Relevantere. Unnötiger Schnickschnack wurde entfernt und außerdem bekommen wir Punkte für den Fortschritt in den Spezialisierungen jetzt direkt durch abgeschlossene Quests und Herausforderungen, die wir mit unserer göttlichen Gestalt absolvieren. Zuletzt gibt es noch zwei komplett neue Spezialisierungen, den „Gott der Maschinen“ fürs PvP und den „Gott der Magie“ für PvE-Fans.

Autor(in)
Quelle(n): Skyforge-Webseite
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.