Sea of Thieves: Piraten-Legende verteidigt seinen Titel gegen Kritiker

Für seinen Titel in Sea of Thieves wurde er stark kritisiert, doch aus diesem Drama macht sich der Streamer nicht viel. Er sieht sich als die erste Piraten-Legende.

Als erster Spieler erreichte Prod1gyX den Piraten-Legende-Status in Sea of Thieves und löste damit gleich heftige Diskussionen in der Community aus. Viele gönnen ihm den Titel nicht, weil der Spieler sich von seiner Community helfen ließ.

Doch sein Plan war es, zur Piraten-Legende zu werden. Und das hat er geschafft.

Viele Kritik kam durch Reddit

In den letzten Tagen erntete Streamer Prod1gyX viel Kritik aus der Sea of Thieves-Community. Er erreichte im neuen Piraten-Abenteuer den Titel der Piraten-Legende mit einer Taktik, die vielen anderen Piraten nicht gefällt. Seine Zuschauer sammelten Kisten für den Streamer, die er dann nur noch abgeben musste und die Ruf-Punkte dafür einsackte. Das sparte ihm jede Menge Grinding-Zeit. Mit dem Hashtag #NotMyPirateLegend wehrten sie sich gegen seinen Titel.

Das ist eine Anspielung auf den Protest gegen Donald Trump – Anfang 2017 ging der Hashtag #NotMyPresident durch die Welt.

Sea of Thieves Piraten

Doch von der Kritik lässt sich der Streamer nicht übermannen. In jedem Spiel gäbe es positive und negative Aspekte, erklärt er gegenüber Polygon. Aber von seiner Seite aus wäre alles 100% positiv. Er basht nicht das Spiel und redet nicht schlecht über andere Streamer. Die Quelle das Dramas sei Reddit.

Kurz vor dem Erreichen seines Piraten-Legende-Status schalteten immer mehr Zuschauer in seinen Stream ein. Wenn ein Spieler kurz vor so einem großen Ereignis steht, lockt das Publikum an. Prod1gyX sagt, dass die neuen Zuschauer dann schnell Behauptungen in den Raum warfen. Ohne die Hilfe anderer Spieler, hätte er es nicht so weit geschafft, heißt es.

Sea of Thieves Sonnenuntergang3

„Als sie etwas von ‚boosting‘ hörten, kritisierten sie meinen Spielstil“, erklärt Prod1gyX in Bezug auf die Reddit-Nutzer und neuen Zuschauer in seinem Stream-Chat. „Sie hörten nur ‚boosting‘ und fingen gleich an, mir meine Worte im Mund umzudrehen. ‚Er hat sich komplett boosten lassen‘ und Leute twitterten mir ‚Cheater, Cheater, not my legend‘.“

Seine jetzt negative Einstellung gegenüber der Reddit-Community zeigt er in folgendem Clip. Dort spricht er darüber, wie wenig er von den Nutzern der Seite hält.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Wie der Streamer berichtet, ist der Reddit-Community komplett entgangen, dass seine Zuschauer ihm absichtlich helfen wollten und seinen Weg zur Legende gern unterstützten. Stattdessen sahen sie nur die anderen Spieler mit niedrigeren Leveln, die ihm seine Beute beschafften. Als er kurz vor Erreichen von Level 50 (das höchste Level in Sea of Thieves) auch noch afk war, gab das noch mehr Stoff für Diskussionen.

„Leute glauben wirklich, dass Ich von Level 1 bis Level 50 nur free-loot bekam. Ich war afk und die Leute beurteilten nur anhand dieser Situation. Daraus wurde dann ein viel größeres Ding gemacht, als es eigentlich war.“

Auf Reddit rechnete Nutzer TehPuppy aus, dass Prod1gyX etwas weniger als 22% des Spiels boostete. Darauf beruft sich der Streamer und sagt, dass er einen großen Teils des Spiels alleine zockte.

Reddit feiert lieber neue Legende

Im Sea of Thieves-Subreddit richtet man die Aufmerksamkeit lieber auf einen anderen Spieler, der nun mit dem Hashtag #MyPirateLegend gefeiert wird. SniperNamedG spielte am vergangenen Wochenende 21 Stunden am Stück, um den letzten Schritt für die Piraten-Legende abzuschließen. Die Zuschauer sind mit dieser Legende zufrieden, weil sie seinen Run als legitimer ansehen.

Dass Sniper ein deutlich positiveres Ansehen auf Reddit genießt, stört Prod1gyX aber nicht. „Sniper hat mehr Zuschauer als ich […] aber meine Community gibt mir auch das Gefühl ihre Piraten-Legende zu sein. Am Anfang war es noch komisch, so von den Leuten angesprochen zu werden. Aber mein Plan bestand daraus, eine Legende zu werden und etwas tolles mit der Community zu machen.“

sea-of-thieves-skelette

Jetzt hilft Prod1gyX anderen Spielern dabei die Legenden-Quests zu bestreiten. Um diese Quests zu starten, muss eine Piraten-Legende Mitglied der Crew sein. Zwar stolpern ab und zu noch Spieler zu ihm in den Chat und beleidigen ihn, doch er fühlt sich gut mit dem, was er erreicht hat.


Habt Ihr schon den Kraken in Sea of Thieves erledigt? Tipps zum Finden und Bekämpfen des Kraken zeigen wir Euch hier

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

20
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
outi
outi
2 Jahre zuvor

Also soviel Wind um nix…die Einzig wahre Piratenlegende ist Ruffy! ^^

Dennis Eppers
Dennis Eppers
2 Jahre zuvor

Da die Welt ja keine anderen Probleme hat, muss sowas dann ausschweifend diskutiert werden….

outi
outi
2 Jahre zuvor

Also soviel Wind um nix…die Einzig wahre Piratenlegende ist Ruffy! ^^

Dennis Eppers
Dennis Eppers
2 Jahre zuvor

Da die Welt ja keine anderen Probleme hat, muss sowas dann ausschweifend diskutiert werden….

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Jaja, abwarten, was Rare dazu sagt.
Ignorieren Sie das, könnte das massiv nach hinten los gehen und dem Spiel viele Spieler kosten.
Wichtig ist, Rare muss reagieren. WIE sie reagieren, dass liegt aber an ihnen.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Warum müssen sie denn reagieren? In welcher Art und Weise beeinflusst es das Spielerlebnis anderer Spieler? Ihr habt doch überhaupt keine Nachteile dadurch.

Ob man das jetzt gut findet oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden aber ich fände es ziemlich mies wenn das jetzt irgendwelche Konsequenzen seitens Rare nach sich zieht. Das Spiel ist immer noch ein MMO und da sollte man nicht immer alles alleine erreichen müssen. Wenn jetzt 10 Leute vor ihm die maximale Stufe erreicht hätten und er es dann gemacht hätte würde es keinen Interessieren. Nur weil er der erste publik gewordene Fall ist hagelt es jetzt solche Kritik.

Liberatus Blair
Liberatus Blair
2 Jahre zuvor

Sie könnten es schwerer machen, den Titel zu erreichen, was aber dazu füren könnte, dass nur noch mehr Spieler solch kontroversen Taktiken benutzen.
Der kritisierte Streamer wollte den Titel erreichen, dass hat er nun geschafft.
Solange er nicht irgendwelche Dritt-Programme genutzt hat, ist sein Titel vollkommen legitim.

Visterface
Visterface
2 Jahre zuvor

Im echten Leben steigt man auch nur die Kariereleiter auf wenn man gescheit netzwerkt. Auch ein Netwerk zu halten und auszubauen ist richtige arbeit und die halbe Miete, wie ich selbst gerade merke. Zu sagen er hat ja gar nicht gearbeitet greift hier zu kurz wink

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Naja, man muss trotzdem schauen, ob man auf dem Weg nach oben legale oder nicht legale Mittel nutzt. Denn bei nicht legalen währt der Erfolg meist auch nicht lange. Und da er einen nicht vorgesehenen Weg genutzt hat, bleibt abzuwarten, wie Rare reagiert.
Und gearbeitet hat er nicht. Auch nicht für den Aufbau des Netzwerks von Helfern in SoT! Das ist nun mal ein Fakt!

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Würde mich jetzt mal interessieren woher du deine Fakten hast?
Ich habe mir mal die Streams von ihm um diesen Zeitraum herum angeschaut und muss sagen das er doch schon viel selber spielt.

Und legal und illegal halte ich hier auch nicht für richtig. Illegal bedeutet man verstößt gegen das Gesetz. Wüsste nicht gegen welches Gesetz er hier verstoßen hat. Man könnte es evtl. als unehrenhaft bezeichnen aber das ist subjektiv.

Eddiero
Eddiero
2 Jahre zuvor

In welcher Art und Weise ist seine Art den Legendenstatus zu erreichen nun illegal? Spieler haben ihm freiwillig geholfen.
Für seine Community hat er sehr wohl arbeiten müssen, man erreicht ja nicht durch nix tun einen gewissen Bekanntheitsstatus.
Rare müsste anderweitig reagieren, um nicht noch mehr Spieler zu verlieren.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Zitat:
„Er sieht sich als die erste Piraten-Legende.
Als erster Spieler erreichte Prod1gyX den Piraten-Legende-Status in Sea of Thieves“
————————————————

….und noch immer ist diese Aussage einfach falsch. Er war nie die erste Legende, sondern lediglich (wenn überhaupt) die erste „öffentlich bekannte“ Legende. RARE kann das sicherlich bestätigen. Eine Antwort auf meine E-Mail steht noch aus, die jedoch auch besagen wird dass er nicht die erste Legende war da schon vorher welche gesehen wurden, nicht nur von mir selber.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Zitat:
„Er sieht sich als die erste Piraten-Legende.
Als erster Spieler erreichte Prod1gyX den Piraten-Legende-Status in Sea of Thieves”
————————————————

….und noch immer ist diese Aussage einfach falsch. Er war nie die erste Legende, sondern lediglich (wenn überhaupt) die erste „öffentlich bekannte“ Legende. RARE kann das sicherlich bestätigen. Eine Antwort auf meine E-Mail steht noch aus, die jedoch auch besagen wird dass er nicht die erste Legende war da schon vorher welche gesehen wurden, nicht nur von mir selber.

Marcel
Marcel
2 Jahre zuvor

Jaja, abwarten, was Rare dazu sagt.
Ignorieren Sie das, könnte das massiv nach hinten los gehen und dem Spiel viele Spieler kosten.
Wichtig ist, Rare muss reagieren. WIE sie reagieren, dass liegt aber an ihnen.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Warum müssen sie denn reagieren? In welcher Art und Weise beeinflusst es das Spielerlebnis anderer Spieler? Ihr habt doch überhaupt keine Nachteile dadurch.

Ob man das jetzt gut findet oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden aber ich fände es ziemlich mies wenn das jetzt irgendwelche Konsequenzen seitens Rare nach sich zieht. Das Spiel ist immer noch ein MMO und da sollte man nicht immer alles alleine erreichen müssen. Wenn jetzt 10 Leute vor ihm die maximale Stufe erreicht hätten und er es dann gemacht hätte würde es keinen Interessieren. Nur weil er der erste publik gewordene Fall ist hagelt es jetzt solche Kritik.

Liberatus Blair
Liberatus Blair
2 Jahre zuvor

Sie könnten es schwerer machen, den Titel zu erreichen, was aber dazu füren könnte, dass nur noch mehr Spieler solch kontroversen Taktiken benutzen.
Der kritisierte Streamer wollte den Titel erreichen, dass hat er nun geschafft.
Solange er nicht irgendwelche Dritt-Programme genutzt hat, ist sein Titel vollkommen legitim.

Visterface
Visterface
2 Jahre zuvor

Im echten Leben steigt man auch nur die Kariereleiter auf wenn man gescheit netzwerkt. Auch ein Netwerk zu halten und auszubauen ist richtige arbeit und die halbe Miete, wie ich selbst gerade merke. Zu sagen er hat ja gar nicht gearbeitet greift hier zu kurz wink

Marcel
Marcel
2 Jahre zuvor

Naja, man muss trotzdem schauen, ob man auf dem Weg nach oben legale oder nicht legale Mittel nutzt. Denn bei nicht legalen währt der Erfolg meist auch nicht lange. Und da er einen nicht vorgesehenen Weg genutzt hat, bleibt abzuwarten, wie Rare reagiert.
Und gearbeitet hat er nicht. Auch nicht für den Aufbau des Netzwerks von Helfern in SoT! Das ist nun mal ein Fakt!

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Würde mich jetzt mal interessieren woher du deine Fakten hast?
Ich habe mir mal die Streams von ihm um diesen Zeitraum herum angeschaut und muss sagen das er doch schon viel selber spielt.

Und legal und illegal halte ich hier auch nicht für richtig. Illegal bedeutet man verstößt gegen das Gesetz. Wüsste nicht gegen welches Gesetz er hier verstoßen hat. Man könnte es evtl. als unehrenhaft bezeichnen aber das ist subjektiv.

Eddiero
Eddiero
2 Jahre zuvor

In welcher Art und Weise ist seine Art den Legendenstatus zu erreichen nun illegal? Spieler haben ihm freiwillig geholfen.
Für seine Community hat er sehr wohl arbeiten müssen, man erreicht ja nicht durch nix tun einen gewissen Bekanntheitsstatus.
Rare müsste anderweitig reagieren, um nicht noch mehr Spieler zu verlieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.