Sea of Thieves will bedeutungsvolles Fortschrittssystem und Immersion bieten – Arrr

Twitch konnte während der E3 einige neue Informationen zum kommenden Piraten MMO Sea of Thieves in Erfahrung bringen.

Im Live-Stream sprach Rares Lead Designer Mike Chapman darüber, was man von Sea of Thieves erwarten könne. Es würde Spieler geben, die einfach nur die Welt erkunden möchten. Andere wollen Quests erledigen und wieder andere wollen sich um den Ausbau ihres Schiffes kümmern. All dies wird man im Spiel tun können. Doch für jede Aktivitäten wird es Gründe und eine bedeutungsvolles Fortschrittssystem geben. Wenn jemand neue Segel an sein Schiff anbringen möchte, dann soll dies einen Grund und auch einen Effekt haben.

Sea-of-Thieves-Crew
Der Weg zum Ziel

Man kann sich bestimmte Ziele im Spiel setzen, die man gerne erreichen möchte und muss dann auf diese Ziele hinarbeiten. Es wird eine Art Weg geben, den man beschreiten und gehen muss, um sein Ziel zu erreichen. Auf diesem Weg wird man Fortschritte sehen. Man wird Dinge tun können, um im Spiel voran zu schreiten und seinen Zielen auf diese Weise immer näher kommen.

Zudem gab man mehr Details dazu bekannt, wie das Zusammenspiel an Bord eines Schiffes funktionieren wird. Beispielsweise soll der Anker gelichtet werden, um losfahren zu können. Je mehr Spieler sich daran machen, den Anker zu lichten, desto schneller kann das Schiff ablegen. Anschließend macht man sich daran, die Seile der Segel zu lösen, sodass man mit dem Wind davonsegeln kann. Man muss also viel koordinieren und gemeinsam im Team arbeiten. Um dann den richtigen Weg zu finden, orientiert man sich an den Sternen. Denn schaut man zum Himmel empor, dann wird man dort den Nordstern als Navigationshilfe sehen.

Ist es denn nun ein MMO?

Mitarbeiter bei Rare sehen Sea of Thieves nicht als MMORPG an. MMO-Fans würden komplexe Mechaniken erwarten, bei denen alles abstrahiert erscheint. Ein MMORPG würde nicht immersiv sein, weil Spieler dies gar nicht wollen und sie wären nicht intuitiv. Mit Sea of Thieves will man ein immersives, leicht zu verstehendes und einfach zu spielendes Onlinegame erschaffen. Dies bedeutet aber wohl nicht, dass man nur wenige Spieler pro Server sehen wird, denn darauf ging man bisher noch immer nicht wirklich ein. Allerdings soll Sea of Thieves nicht für diejenigen gedacht sein, die von einem MMORPG viele Zahlen, Fenster, ein komplexes UI und komplexe Spielmechaniken erwarten. 

Mit Sea of Thieves will man Immersion und eine Art Action-Adventure in das Genre bringen. Erscheinen soll es im Februar 2017. Davor findet allerdings noch eine Beta statt, deren Termin noch bekannt gegeben wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Weitere Artikel zu Sea of Thieves:

Anker lichten! Release-Datum von Sea of Thieves steht fest

Sea of Thieves: Gameplay-Video – Piraten haben jede Menge Spaß

Quelle(n): DualShockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Varoz

Hört sich an als wenn sie selber noch nicht sicher sind wieviele Spieler es pro Server werden sollen.

phillip A.

Eins der mit Abstand interessantesten Titel der E3 🙂

RaZZor 89

Die E3 Präsentation war das lächerlichste was ich je gesehen habe in der Richtung

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x