Skelette in Sea of Thieves haben kein Gehirn, sind aber intelligent

Was wäre ein Piratenabenteuer ohne Untote, die euch dort auflauern, wo ihr nach Schätzen graben wollt? Im kommenden Piraten-Onlinespiel Sea of Thieves agieren die Skelette sogar recht intelligent.

Was man bisher von den Skeletten in Videos zu Sea of Thieves gesehen hat, lässt die Knochenmänner doch eher wie hirnlose Monster erscheinen. Doch das sollen sie nicht sein, wie die Entwickler des Spiels bekannt geben. Skelette werden sogar recht intelligent agieren, weswegen ihr euch in deren Nähe stets vorsichtig verhalten solltet.

sea-of-thieves-skelette

Skelette können hören und Bananen essen

Skelette treiben sich meist in der Umgebung von vergrabenen Schätzen herum. Buddelt ihr die Kisten im Sand vorsichtig aus, dann ist es unter Umständen möglich, die Aufmerksamkeit der Untoten nicht zu erregen. Allerdings liegen unter dem Sand Steine und trifft eure Schaufel auf einen solchen, verursacht dies ein lautes Geräusch. Das können Skelette hören – auch, wenn sie gar keine Ohren haben. Und schon schauen sie nach, was da los ist, und greifen euch an.

Selbst in den Kämpfen agieren die Skelette intelligent. Nehmen sie Schaden, dann essen sie schnell eine Banane, um ein paar Lebenspunkte zu regenerieren. Sie versuchen zudem zu fliehen, wenn die Situation außer Kontrolle gerät. Darüber hinaus nutzen sie viele unterschiedliche Waffen, wie etwa Säbel oder auch Gewehre. Zur Not hauen sie auch mit ihren knochigen Händen zu.

Sea of Thieves

Erfahrene Monster agieren intelligenter

Je weiter ihr selbst im Spiel voranschreitet, auf desto mächtigere Untote trefft ihr. Diese nutzen dann bessere Ausrüstung und können auch effektiver mit dieser umgehen. Während ein Skelett zu Beginn noch Schwierigkeiten hat, euch mit einem Gewehr zu treffen, erschießt euch ein anderes später im Spiel vielleicht schon aus weiter Entfernung.

Darüber hinaus sind Skelette nicht einfach irgendwelche Gegner, die nur darauf warten, dass ihr sie angreift. Sie besitzen eine Hintergrundgeschichte. Es gibt immer einen Grund dafür, warum sich Untote dort aufhalten, wo ihr sie trefft. Dass soll die Welt lebendiger gestalten. Die KI der Untoten wird stetig erweitert, auch nach Release des Spiels.

Sea of Thieves startet am 20. März offiziell für Windows 10 PCs und Xbox One.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SurvivalSpezi

Puh, ich empfand die Skelette in der Alpha als ziemlich dumm und langweilig. Nach den ersten paar Kämpfen sind diese genau so harmlos wie die Zombies in DayZ. Das Spiel bietet leider keinen vernünftigen PvE Content, sondern fokusiert sich sehr auf PvP. Mir gefällt das zwar sehr, aber den ein oder anderen kann das vom Kauf abhalten.

Ich hoffe in der Beta wird es auch Riesenkraken, oder andere Ungeheuer geben. Die Skelette sind langweilig und bietet kaum Mehrwert. Eigentlich strecken sie stellenweise nur die Zeit bis man an die Schatzkiste kommt.

Bodicore

Was hat fas eine denn mit dem andern zu tun ? Ich habe ein Gehirn mache aber den ganzen Tag dummes Zeug…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x