Sea of Thieves alleine spielen – Tipps und Tricks für Solo-Spieler

Ihr wollt Sea of Thieves alleine spielen? So schwer ist das gar nicht. Haltet Euch an unsere Überlebens- und Steuerungstricks und lasst Euch belohnen.

Es gibt viele Gründe, warum man Sea of Thieves alleine spielen möchte. Manche Spieler sehen sich eher als einsamer Wolf, der seine Abenteuer und Erfolge auf eigene Faust erreichen will. Es gibt aber auch Momente, da hat man einfach keine Lust mit einer Gruppe zu spielen. Lieber dümpelt man alleine vor sich hin, hört vielleicht nebenbei Musik oder schaut einen Stream.

Als Solo-Spieler seid Ihr gegen feindliche Schiff-Crews in der Unterzahl. Mit diesen Tipps kommt Ihr aber trotzdem gut durchs Spiel.

Auf geht’s! – Vorbereitung und Segeln

Vor jedem Abenteuer ist es hilfreich, von dem Start-Außenposten so viel Material wie möglich mitzunehmen. Bananen, Bretter und Kanonenkugeln sind extrem wichtig und können auf Eurem Schiff verstaut werden. Eine Handvoll Bretter mehr im Lager zu haben, kann das Schiff vor seinem Untergang bewahren.

Sea of Thieves Schatz Verstecken

Am besten ladet Ihr an Bord dann gleich Eure Kanonen mit Munition. So seid Ihr vorbereitet, falls es zu einem Kampf kommt.

Segel setzen und auf Kurs bleiben

Habt Ihr alle Vorbereitungen getroffen und seid unterwegs zu Eurem ersten Schatz, ist der richtige Umgang mit Eurem Schiff wichtig.

  • Segellänge
    • Sind die Segel voll ausgefahren, erreicht Ihr damit hohe Geschwindigkeiten aber manövriert langsamer
    • Sind die Segel eingeholt, könnt Ihr besonders enge Kurven drehen, habt aber kaum GeschwindigkeitSea of Thieves Segel
  • Beim Fahren die Karte lesen
    • Richtet die Übersichtskarte in der Kapitänskajüte so ein, dass Ihr auf einen Blick das Schiff und Euer Ziel seht
    • Es ist nicht nötig, unter Deck zu rennen, um zu sehen, ob Ihr auf Kurs seid. Schaut einfach an Deck hinter dem Anker nach unten, dort seht Ihr die Karte. Ist Euch das zu ungenau, hilft dabei das Fernglas.

Land in Sicht – Langsam anfahren und looten

Auf Euren Reisen müsst Ihr stets an neuen Inseln anlegen, um dort nach dem gewünschten Loot zu suchen. Doch nähert Euch den Inseln mit Vorsicht, damit Euer Schiff keinen Schaden nimmt. Wenn Ihr Euch der Insel nähert, zieht Ihr die Segel am besten schon auf Halb- oder Viertelmast. Für den Anker-Wurf müsst Ihr etwa zwei Sekunden berechnen, bevor das Boot stoppt.

Für einen besonders coolen Stop dreht Ihr das Ruder voll nach rechts oder voll nach links und lasst dann den Anker fallen. Euer Boot macht dann eine 180° Drehung. Für so ein Kehrtwende-Manöver gibt es sogar ein Achievement. Alle Erfolge aus Sea of Thieves seht Ihr in unserer Übersicht

Sea of Thieves Schiff Stop Segel

Nachdem Euer Schiff zum Stillstand kam, fahrt Ihr die Segel komplett ein und zieht den Anker wieder hoch. Nutzt das Ruder, um Euren Kahn nun in die richtige Position für eine schnelle Flucht zu drehen.

Vor dem Betreten der Insel greift Ihr zur Sicherheit nochmal in die Munitionskiste und sucht mit dem Fernglas nach feindlichen Schiffen in der Umgebung. Ist alles frei, könnt Ihr looten gehen.

Schiff gegen Schiff – Gegen Gruppen seid Ihr schneller

Der Kampf-Nachteil als Solospieler wird gegen große Crews aus 3 oder 4 Leuten deutlich. Deshalb gehen viele Solospieler dem Kampf hier komplett aus dem Weg und versuchen zu flüchten. Damit das klappt, beachtet folgende Tipps:

  • Wenn Euch eine Galleone verfolgt, steuert Ihr mit Eurem Boot direkt in Windrichtung, sodass der Wind Euch entgegenkommt. Euer Segel schlagt Ihr dabei voll zu einer Seite, nach ganz links oder ganz rechts, ein. Dadurch seid Ihr schneller als die Galleone und könnt leicht flüchten.
  • Gegen andere Schaluppen versucht Ihr am besten Inseln mit Bergen als Deckung zu nehmen, damit die Gegner die Sicht auf Euch verlieren.Sea of Thieves Gegner Schiff

Wer den Nervenkitzel liebt und sein Glück gegen eine Galleone versuchen will, fährt am besten im Kreis um diese herum. Während Ihr die Kreise dreht, schießt Ihr mit den Kanonen auf sie.

Im Kampf gegen andere Schaluppen versucht Ihr Distanz zu bewahren, damit nicht eine der beiden Personen bei Euch an Deck kommen kann. Das würdet Ihr am Platschen des Wassers erkennen, wenn ein Spieler ins Meer springt.

Allgemeine Tipps zu Sea of Thieves

Im Nahkampf Ist ein Schwert oft die bessere Wahl, weil Ihr damit schneller zuschlagen könnt und nicht auf’s Nachladen warten müsst. Im Kampf gegen andere Spieler und Skelette ist es immer wichtig in Bewegung zu bleiben. So können Skelette Euch nicht umzingeln und Spieler haben es schwerer auf Euch zu zielen.

Versucht nicht im Wasser zu kämpfen, sondern bleibt an Land (oder auf dem Schiff). Seid Ihr verwundet, versucht Euch zu verstecken, um dann Bananen zu essen und Euch zu heilen.

Legt Ihr an einer Insel an, ist es in den meisten Situationen gut, den Anker wieder hochzuziehen. Eine Ausnahme gibt es, wenn Ihr mitten in einem Sturm seid und das Schiff abtreiben könnte. Zum Entkommen ist es immer schneller die Segel herunterzulassen, als den Anker einzuholen.

Sea-of-Thieves-meerjungfrau-01

Macht Euch keine Sorgen, wenn Ihr mal über Bord fallt während Euer Schiff gemütlich weiterfährt. Ein netter Meerjungmann (oder auch Frau) erscheint schnell in Eurer Nähe und teleportiert Euch zurück aufs Schiff. Diesen Support-Schwimmer erkennt Ihr an einem Sound und der auffälligen Fackel.

Mit diesen Tipps solltet Ihr auch als Solospieler gut in Sea of Thieves klar kommen. Habt Ihr weitere Tipps? Teilt sie doch mit uns in den Kommentaren.


Skelett-Festungen in Sea of Thieves sind praktisch Raids

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.