Schule plant 5 Stunden Unterricht in LoL oder CS:GO die Woche – unter Luxusbedingungen

Eine Schule in Bergen, Norwegen, plant eSport auf den Stundenplan zu nehmen. Ab August sollen 30 Schüler 5 Stunden die Wochen drei Jahre lang Unterricht in eSport bekommen. Und das unter Bedingungen, die man nur als luxuriös bezeichnen kann.

Aber wer jetzt denkt: 5 Stunden die Woche zocken – Super, da fällt mir der Übergang von der Schule in meinen Alltag leichter! Ganz so ist es nicht. Es wird kein “normales Zocken” sein, sondern eSport und das ist schon mit mehr verunden.

Zum Stundenplan für 30 Kursteilnehmer gehören auch körperliche Trainingseinheiten, um Reflexe, Stärke und Ausdauer zu schulen. Während 15 Spieler zocken, arbeiten die anderen 15 an ihrer körperlichen Fitness. Es ist wohl auch geplant, den Schülern Ernährungstipps zu geben und sie zum Lebensstil von eSportlern zu beraten. Ziel ist es, dass sie länger und konzentrierter auf hohem Niveau spielen können. An anderen Schulen hat man etwa Yoga als Ausgleich mit ins Programm genommen.

Man hat tatsächlich auch einen Trailer:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
AKRacing-Stuhl
Tjo, wie sahen Eure Stühle in der Schule aus?

Bewertungen gibt’s auch: Die Schüler werden nach ihrer Leistung beurteilt, nach ihren Skills, ihrem Wissen im Spiel, nach ihrer Kommunikations- und Teamfähigkeit und ihrem taktischen Können. Man sieht es als eine pädagogische Aufgabe, den Spielern nicht nur Mechaniken beizubringen, sondern auch als Team zu arbeiten und Erfolg zu haben.

Es wird extra einen Raum für die Zocker geben mit 15 Gaming-Stühlen der Marke AKRacing und Hochleistungs-PCs mit G-Sync-Monitoren und einem i7 980-Setup. Das ist das richtig gute Zeug.

Die Schüler werden angehalten, ihre eigenen Mäuse, Tastaturen und Headsets mitbringen – da hat ja jeder seinen eigenen Geschmack – und man will ja auch nicht gerade die Spucke von anderen am Headset kleben haben.

Man weiß bei der Schulleitung nicht so Recht, was die Schüler im ersten Jahr des 3-jährigen Programms spielen werden. Frühe Favoriten sind Dota 2, LoL; CS:GO oder Starcraft 2. Die Schüler sollen über eine Umfrage mitbestimmen können, welche Spiele tatsächlich angeboten werden.

Es ist auch noch nicht ganz klar, wer die Coaches für das Programm werden. Aber der Auswahlprozess sehe im Moment „sehr gut aus.“ Die Lehrer, die man auswähle, würden „tiefe Kenntnis“ von den Spielen haben. Im Moment hat man diesen Plan: Man will einen “festen” Lehrer pro Klasse und dann norwegische eSport-Profis etwa über Skype zuschalten, um von deren Erfahrung zu profitieren.

Für die Schule war das übrigens kein großes Ding, eSport anzubieten. Man hatte schon Programme für Handball und Fußball – und die Regularien hierfür waren so weit formuliert, dass man da auch eSport unterbringen konnte, ohne dass man sich dafür extra ein „Okay“ der Regierung holen musste.

Der Plan der Schule ist es wohl, mit den Schülern Teams zu formen, die in der norwegischen eSport-Szene Erfolg haben und lokale Turniere bestreiten.

Quelle(n): dotablast, arstechnica
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mmogli

muhahaha 😉

mmogli

Gibt’s bei Headsets auch Preisliche unterschiede. Also wie z.b billig Turnschuhe und teure Turnschuhe ?! Ich wollte dort kein Elternteil sein wo der Sohn /Tochter heim kommt und zu Mama sagt: ” Die haben alle in der Klasse gesagt das ich ein billig Maus+Headset habe..heul schnief “. Nicht jeder hat ein von Beruf Sohn/Tochter zuhause !

mmogli

-Die Schüler werden angehalten, ihre eigenen Mäuse, Tastaturen und Headsets mitbringen – da hat ja jeder seinen eigenen Geschmack –
…………………………………………………………………………………………………………………….
Gibt’s in dem Land Schul-Kleiderordnung ?

Gerd Schuhmann

Ich meinte: Glaubst du die Leute, die in einer Fußball-AG in der Schule sind, können nachher mit Kicken ihre Familie ernähern?

Warum sollte das dann für eSport eine Grundvorraussetzung sein? Ich hab während meiner Schulzeit auch Italienisch-AG gehabt oder hab bisschen Spanisch gelernt – das hatte mit meiner Fähigkeit, Geld zu verdienen überhaupt nix zu tun.

Ich behaupte mal, das gilt für 60, 70% der Zeit, die ich in der Schule verbracht habe.

Nirraven

Ob das für E-Sport sein muss hängt auch vom Spiel ab. Hearthstone eher Nein und CSGO eher Ja.

chevio

Ich weiss auch nicht.. ich glaub ich hätte Angst, dass mir der Prüfungsstress in dem Fach das Zocken verderben würde. Am Schluss mach ich E-Sports blau und geh heimlich Geo lernen..

Koronus

Auch eine Möglichkeit. Bei mir wäre eher das Problem, dass ich dank Crap PC daheim nicht dafür lernen könnte.

TheName

Lehrer: “Als Hausaufgabe bitte de_dust zu morgen vorbereiten”
Schüler: “Och nö, können wir nicht lieber Faust lesen”

Gerd Schuhmann

Och nö, der blöde Phantom_Lord hat mich schon wieder nachsitzen lassen. Musste 2 Stunden Lasthitten …

TheName

😀
Vielleicht haben die extra Gaming in den Stundenplan gepackt, um den Schülern den Spaß am Gaming zu nehmen.

chevio

haha!

Ich stells mir schon leicht demotivierend vor, wenn die zweifache Mama und Religions/Esports-Lehrerin Frau “Tränkle” meinen meiner Meinung nach voll tollen Protossbuild in 3 min zerklatscht.. vor der ganzen Klasse.

Gerd Schuhmann

Steht dann unter der Abschluss-Arbeit.

Rekt N00b! Git gud!

Nirraven

Schön das es auch Länder gibt wo zocken als normales gesselschaftlich akzeptiertes Hobby gilt, wie etwa Handball oder Fußball. Das die dafür auch noch so dicke Ausrüstung bekommen setzt dem Ganzen noch die Kirsche oben drauf 🙂

Wäre schon mal froh darüber, dass wenn man bei uns als Hobby Computerspiele angibt nicht als Ultranerd ohne Leben abgestempelt wird…

Chris Utirons

Mist bin zu früh auf diese Welt gekommen 😀

Gorden858

So wie sie es beschreiben klingt es tatsächlich so, als ob die Schüler viele Fähigkeiten daraus mitnehmen können, die sie auch abseits vom ESport in der “normalen Arbeitswelt” gebrauchen können. Und die Motivation dürfte ungemein höher sein, als wenn man versuchen würde diese Qualitäten auf anderem Wege zu vermitteln.

Sentcore

Oh oh oh, da können die Japaner bald nicht mehr mithalten!!! Und die USA kann demnächst Ihre “Geheimwaffe” (Top Secret Super Monkeys) in die Tonne werfen ._.

Die Grundidee find ich sehr gut!
Reflexe sind eig IMMER zu gebrauchen und Teamarbeit ist allgegenwärtig und hier wird ja auch noch gleichzeit die Führungspostion “trainiert” (Einer aus dem Team muss ja der klige Kopf sein ^^) und was über Ernährung genauer in Erfahrung zu bringen ist auch nicht so verkehrt! 😛 ZUUUUUUUCKER !!!!!

Bin mal gespannt wie das Konzept ausgeht ^^

Gerd Schuhmann

So wie die Leute, die in der Schule 5 Stunden die Woche Handball und Fußball machen, meinst du?

Koronus

Wenn jetzt noch Kartenspiele wie Hearthstone dann wäre es herrlich.

Nirraven

Finde ich gar nicht so abwägig, da kann man sich auch die Reaktionstrainingseinheiten sparen xD

Geld ist dort auf jeden Fall zu holen

Genisis_S

Haben will!

LIGHTNING

Kann das mal eine Schule für Destiny entwickeln und mir die fertig ausgebildeten Schüler für Eisenbanner, Raids und Osiris zur Verfügung stellen? ;D

Nirraven

Destiny ist nicht so ganz e-sport 🙂

CCLXXVI

Doch, doch. Es gibt sogar offizielle und inoffizielle Turniere, in denen man Preisgelder gewinnen kann. Man braucht nur die nötigen Connections und ein Team, dass sich mit der Elite messen kann 🙂

Destiny ist sehr wohl e-Sport Fähig. (Im PvP selbstverständlich)

chevio

Bevor das passiert muss bungie erstmal custom game einführen ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x