Darum könnte Ryzen 7000 ein echtes Upgrade für Budget-Gamer in 2022 bedeuten

Ein Leak zu AMDs neusten Prozessoren verrät, dass auch Mittelklasse-Prozessoren mit Grafikchip kommen sollen. Das könnte vor allem für Gamer, die auf sinkende Preise bei Komponenten hoffen, eine gute Alternative sein. MeinMMO erklärt euch, warum AMDs Ryzen 7000 für Gamer in Zukunft eine gutes und preiswerteres Upgrade als eine Grafikkarte sein könnte.

Ein Leak hat jetzt ein paar Details zu AMDs neuen Ryzen 7000 Prozessoren gezeigt (Videocardz.com). Die neuen Prozessoren sollen “Zen4”-Architektur bieten und unter dem Namen “Raphael” laufen.

Der neuste Leak zeigt aber auch, dass AMD auf seinen neusten Prozessoren einen Grafik-Chip mit Navi2-Architektur verbauen könnte. Prozessoren mit potentem Grafik-Chip dürfte vor allem für Gamer interessant sein, die nicht bereit sind, viel Geld für eine Grafikkarte auszugeben. Zumindest kann man das auf einer Roadmap erkennen.

Diese Map hat AMD jedoch bisher noch nicht bestätigt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Bisher bietet AMD verschiedene Accelerated Processing Units (APUs) an. Mit diesen sogenannten Kombi-Prozessoren bezeichnet AMD Prozessoren, die neben der eigentlichen CPU noch einen Grafikchip bieten. Der PC startet also auch ohne eine zusätzliche Grafikkarte und es lassen sich auch einige Spiele damit zocken.

Traut man dem Leak, könnten weitere AMD-Prozessoren mit potentem Grafikchip folgen. Das wäre vor allem zu einer Zeit, in der Grafikkarten kaum verfügbar sind, eine starke Ansage. Denn bisher ist auch noch nicht bekannt, wie lange die geringe Verfügbarkeit andauern wird.

Mangelnde Grafikkarten könnten Kombi-Prozessoren einen Schub verleihen

Wer aktuell eine schnelle Grafikkarte kaufen möchte, der muss derzeit saftige Aufpreise zahlen. Denn kaum eine Grafikkarte ist aktuell wirklich bezahlbar. Sie kosten gern das Doppelte vom empfohlenen Verkaufspreis. Auch ältere Grafikkarten sind aktuell keine Kauf-Empfehlung, wenn ihr eine neue Grafikkarte sucht.

Bestückt AMD nun Mittelklasse-Prozessoren mit potenten Grafik-Chips, dürfte man sicher einige Gamer ansprechen, die aktuell nach einer vernünftigen Alternative zu modernen Grafikkarten suchen. Vor allem für die Überbrückung der aktuellen Mangelphase lohnt sich aktuell solch ein Kombi-Prozessor.

Mit Ryzen 3 3200G und Ryzen 5 3400G gibt es aktuell vor allem im Low-Budget-Bereich Einsteiger-Prozessoren mit ordentlicher Leistung.

Von Ryzen 5000 gibt es bereits einige Kombi-Prozessoren, diese werden jedoch in Komplett-PCs verbaut und stehen nicht dem Selbstbauer ohne weiteres zur Verfügung.

AMDs Ryzen APUs sprechen bisher vor allem Budget-Gamer an

Was ist der Vorteil? Ein Rechner mit Kombi-Prozessor kann auch ohne eine verbaute Grafikkarte starten. Sogar das Zocken einiger Spiele ist problemlos möglich. Wer Gelegenheitstitel oder eher E-Sports-Titel wie beispielsweise League of Legens, Dota und Co zockt, für den ist eine APU bisher noch eine gute Alternative. Grundsätzlich spart ihr euch hier zusätzliches Geld.

Hinzu kommt, dass die APUs auch auf den normalen Sockel passen. Da bereits ein Grafikchip verbaut ist, kann man diese Prozessoren auch problemlos in kompakte Computer verbauen, da ihr keine große Grafikkarte in den PC verbauen müsst.

Was ist der Nachteil? Wer auf großen Auflösungen und mit hohen Details zocken will, der schaut bisher mit Kombi-Prozessoren in die Röhre. Auch liegt die Leistung der CPU im Schnitt unter der Leistung normaler Prozessoren, da sich beide den Platz auf dem Sockel teilen müssen.

AMDs APUs haben außerdem keinen eigenen Grafikspeicher. Stattdessen muss der Prozessor auf den DDR4-Arbeitsspeicher des Systems zu­rück­grei­fen. Dieser Speicher ist nicht so schnell wie Videospeicher.

Aktuell steigen auch in diesem Bereich die Preise leicht an, liegen aber immer noch auf einem einigermaßen bezahlbaren Niveau. Von den viel zu hohen Preisen neuer Grafikkarten sind diese noch weit entfernt.

Was denkt ihr? Wäre eine flotte Gaming-APU eine Alternative für euch oder wollt ihr unbedingt eine Grafikkarte haben? Auf MeinMMO hattet ihr uns verraten, dass ihr durchaus bereit seid, viel Geld für eine Grafikkarte auszugeben.

Quelle(n): Videocardz.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x