Drachen sammeln wie Pokémon – Relaunch von Dragon’s Prophet kommt

Runewakers MMORPG Dragon’s Prophet ist kein besonderer Erfolg vergönnt, weswegen der deutsche Betreiber gamigo das Spiel jetzt überarbeitet und unter einem anderen Namen neu veröffentlicht.

Nicht mal 50 gleichzeitig agierende Spieler auf Steam sprechen eine deutliche Sprache, genau wie die Einstellung des Betriebs von Dragon’s Prophet Ende 2015 in den USA. Es muss etwas getan werden und gamigo hat nun die Pläne enthüllt. Denn aufgeben will man das Online-Rollenspiel nicht.

Savage Hunt

Fokus des MMORPGs wird geändert

gamigo will das Spiel komplett überarbeiten und dann unter einem neuen Namen wieder veröffentlichen. Dieser neue Name lautet Savage Hunt – Dragon’s Prophet. Der gesamte Fokus des Spiels wird verändert.

Savage Hunt 3

Das Sammeln und Verbessern der Drachen rückt in den Mittelpunkt. Ihr könnt von Beginn an alle 600 verfügbaren Drachen frei im Spiel finden und zähmen. Die Drachen listet dann ein Website-Album übersichtlich auf. Dieses Sammelalbum soll den Sammeltrieb anheizen.

Tausende an Quests und riesige Gildenkriege – Neuer Trailer von Savage Hunt

Insgesamt erwarten euch 4.000 Quests, in deren Verlauf ihr die Fähigkeiten eurer Drachen weiter steigert, um dann festzustellen, wer den mächtigsten Lindwurm auf dem Server besitzt. Eure Drachen könnt ihr in bestimmte Richtungen spezialisieren, um euch auf diese Weise mit anderen Spielern in gut abgestimmten Teams zusammenzufinden. Dies soll dann zu gewaltigen Gildenkriegen führen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Aktuell steht noch nicht fest, wann die neue Version des MMORPGs Dragon’s Prophet mit dem Namen „Savage Hunt“ erscheint. Auf der neuen Website von Save Hunt ist nur von „Comig Soon“ die Rede. Es ist allerdings noch immer möglich, sich weiterhin für die alte Version zu registrieren. Ob Charaktere übernommen werden und wie dies abläuft, steht aktuell noch nicht fest.


Eine auswahl an F2P-Spielen, die Ihr schon jetzt spielen könnt, stellen wir Euch hier vor:

Die 12 besten Free-to-play-MMORPGs 2017 im Vergleich

Quelle(n): 2p.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lightbird

Hab’s mal probiert, aber der FPS-lock zusammen mit der hakeligen Steuerung hat mir nicht gefallen.

h4sh

Gut klingt ja schon mal nicht schlecht dass man die Drachen mehr in den Vordergrund stellen will. Denn viel mehr als Mounts oder Buffpets waren die Drachen meist nicht mehr. Viele Leute haben sich schon aufgeregt wenn man in einem Dungeon auf dem Drachen kämpft, obwohl ich das an sich am geilsten an DP fand. Außerdem machte Drachen zu zähmen im Endgame kaum Sinn (an sich nur fürs Kompendium) denn Drachen aus Eiern die man selbst gezüchtet hat waren viel stärker. Erstens konnte man die Attribute und den Fokus genau festlegen und der Attributsboni ging nur auf max. wenn das Ei optimal versorgt wurde (ich sag nur Tanzrunde oder Eierkreis XD). Gezähmte Drachen dagegen hatten Zufallswerte und waren allein deshalb schon nicht optimal im Grundzustand. Dadurch hat fast jeder selbst gebrütet und deshalb gab es ja auch den Eierkreis zum gegenseitigen versorgen. Viele hatten Eierfarmen mit haufen Nestern im Haus stehen die täglich von anderen Spielern betanzt wurden um den Bonus auf max. zu bringen. Das war schon skuril und auf sowas kann ich gern verzichten, weil es irgendwann nur noch nervte stundenlang im Eikreis zu stehn oder von 50 Leuten die Nester zu betanzen.

Chief

Und was soll das jetzt werden….ne Mischung aus Black Desert und Monster Hunter oder wat?

Der Drobs ist gelutscht, man hat es einfach versäumt das Spiel weiterzuentwickeln. Das hätte in den letzten Jahren passieren müssen, stattdessen kam nichts…kein neuer Content und keine Verbesserungen. Man hat man nur noch das Nötigste gemacht, paar Bugs gefixt oder eben ständig neue Stuff fürn Shop gebracht.

Das Spiel hätte viel Einsteigerfreundlicher gestaltet sein müssen und vor allem braucht man neuen Content in einem MMORPG. Das letzte richtige Contentupdate ist über 2 Jahre her. Ich weiß nicht was die damit bezwecken wollen, denn ich glaub kaum dass man bei Gamigo oder Runewaker die Mittel hat das Spiel grundlegend zu ändern oder wiederzubeleben…schade an sich war DP ganz cool aber wenn man das Spiel nicht weiterentwickelt gehts nunmal bergab.

Fluffy-Chan

Ich persönlich muss sagen ich vertraue gamigo tausend mal mehr als run ^^
Daher freut mich das auch so.

Bodicore

Eine zweite Chance hat jedes Spiel verdient, denke man sieht rasch ob es was draus wird oder nicht,

Dragonfang985

Wenn es eine „zweite“ chance wäre….es ist aber bereits die 15te oder 25te…keine Ahnung…habe in das alte Spiel damals über 200 euro nur für ein Drachengacha investiert…zu besseren Zeiten….und das gerne…aber nach 3 Jahren ohne neuen Inhalt, immer schlechter werdenden Servern (allein in der Gegend, Horrorlag)…in der Open Beta waren die Server 100 mal besser, auf die Com wurde nie gehört…..Threads wurden im Forum gelöscht die sich mit wichtigen Fragen befassten…und mit jeder „Serververbesserung“ (Serverumzug) wurde der Lag schlimmer…und ich glaube nicht, dass da groß neue Inhalte kommen, sich die Quests i-wie veränderten…etc (und ein Drache den man sich über 5 monate erfarmt hat erst als handelbare gacha-ticket-variante zu bringen (schicke ticket an Gm bekomme Drachenei und Ticket zurück, gebe ticket einem anderen Spieler, wiederhole das ganze) und man dann als Casher beschimpft wird nur weil ingame-drachen verkauft wurden….nee….lass mal…außerdem werden, wenn ich die wenigen Forenposts richtig gelesen hab, keine Chars übernommen, alles weg, kurz: alles gekaufte muss neu gekauft werden…und an den Animationen, Clippingproblemen, unbeweglichen nicht animierten Rüssis, Character-Phasing (stehen nebenenander bei einem, ineinander oder 10 meter entfernt beim anderen), Hitbox-Problemen, arbeiten die garantiert nicht…oder an den Lags, Servercrashes….komischerweise wurden Posts mit Verbesserungsvorschlägen immer flugs gelöscht…und in denen ging es NICHT toxisch zu….war mal ein Fan…nu bekommen mich keine 100 Pferde (oder Drachen) mehr zu dem Spiel zurück…

Fluffy-Chan

JAJAJAJA *___*
Gamigo ich liebe euch… WUAAAAAAAAAAAH *_______*
Geilo, da freu ich mich mega drauf <3 <3 <3
Bei gamigo weiß ich das Spiel in guten Händen. Jetzt muss ich mein Vorhaben doch ändern… vonwegen nur noch ein mmorpg zocken…. freue mich gerade megaaaa *.*
Jetzt hab ichs meinMMO-Team wieder lieb xD

Derio

Ich hoffe das war Ironie. Gamigo ist für mich der Vorzeige Publisher, wenn ich an Geldgeilheit, stur an der Community vorbei entwickeln denke. Die haben schon so dermaßen viele Games gegen die Wand gefahren, und Dragons prophet ist da keine Ausnahme. Auch nur eine von vielen Nummern in der Liste von Totalschäden die Gamigo zu verbuchen hat.

Die kriegen sich andauernd mit Entwicklern in die Haare, wenn die ihre Cash Shop p2w Items nicht bekommen und stellen dann notfalls den Support bzw. die Updates ein. Einen asozialeren Publisher gibt es kaum.

Koronus

Ursprünglich hieß es, man wollte mit Dragons Prophet eines der fairsten F2P Systeme schaffen. Daran ist es glaube ich gescheitert.

Derio

Tja Wenn Gamigo die Finger im Spiel hat… xD Und so fair war DP nun nicht gerade.

Chief

Ja das ist vlt. auch ein Grund, denn ich hab auch kaum Geld investiert weil man es nicht unbedingt brauchte und auch so ging bis ins Endgame.

Erzkanzler

Das war eine leere Marketinghülle, ich kenne ehemalige Mitarbeiter von Infernum, dem damaligen Publisher, und von fairem Umgang mit den Spielern war da außerhalb von Marketingtexten nie die Rede, eher von teuren Premium-Items und schnellem Umsatz. Wenn jemand etwas von fairem F2P-System erzählt, sollte man das immer anzweifeln.

Gescheitert ist DP zumindest in Europa weil der Publisher zu bei DP optimistisch geplant hatte, mit Hazard Ops einen weiteren Flop als Lizenz einkaufte und letztlich ein Brickforce Mindcraft-Shooter nicht ausgereicht hat um sich finanziell zu behaupten. Die Folge war die insolvenz.

Mit Fairness des Bezahlmodels hatte das bei Leibe nichts zu tun, das kann ich dir mit Sicherheit sagen 😉

Fluffy-Chan

wirtschaftlich taktisch ist gamigo sogar eines der besten deutschen in der gamingindustrie. Alleine wenn man sich mal die Geschichte von Fiesta zu gemüte führt. So konnten sie damals gar nichts machen und waren auf die ursprungsentwikler angewiesen.
Nach und nach hatte gamigo damals sämtliche Fiesta online Lizenzen gekauft und sind nun seit.. glaub 3 oder 4 Jahren offizieller Entwikler und betreiber von Fiesta.

Schaut man sich nun die Seite zu Savage Hunt an sieht man, dass unten nur Gamigo aufgeführt ist. Kein Infernum, kein runewaker oder sonst wer.
Für mich lässt es daher die Vermutung zu, dass da im Hintergrund ein Verkauf statgefunden hat. Sonst könnten sie ja auch nichts von relaunch, verbesserungen usw, sagen.

Allein der Verdacht macht mich mega happy. Denn in dem Falle ist gamigo wirklich sehr gut. Auch einen neuen Hausherren hat dp schon lange gebraucht und ist auch bitter notwendig.
Denn vorhin wieder im Forum von DP gelese: weder ingame, geschweige denn im Forum ist man aktuell gewillt den DP Spielern zu sagen was Sache ist.
Keinem wird gesagt wie es mit bsiher bestehenden accs läuft.
Daraufhin hab ich vorhin ein Tiket an gamigo geschrieben.

Klar werden sie mir auch nicht alles sagen, aber ich hoffe das bringt (zumindest mir) etwas klarheit.

Wie gesagt: ich freu mich riesig und werds (unter führung von gamigo) definitiv wieder spielen 🙂
Und mal ehrlich: Durch runewaker war DP so oder so p2w. Und absolute cashscheiße. Sehr viel kann da gamigo also eh nicht falsch machen xD
Es kann nur besser werden 😀

Chief

Quarck Runewaker ist der Entwickler, die haben das Spiel erschaffen! Die haben mit dem Vertriebsmodel hierzulande wohl eher weniger zu tun sondern vor allem der Publisher!

Außerdem wenn Runewaker nicht mehr involviert sein soll, dann bezweifel ich auch dass das überhaupt was wird mit dem Relaunch. Denn ohne richtige Devs bzw die Leute die das Spiel entwicklelt haben kann ich mir kaum vorstellen wie man das Spiel umbauen und verbessern will? Das riecht mir eher nach Abzocke um nochmal das letzte an Cash aus dem Spiel rauszupressen.

Naja mal abwarten an sich wärs ja nicht schlecht wenn es wieder etwas belebt wird, denn DP ist im Kern ein gutes MMO. Aber vor allem braucht es neue Inhalte, muss einsteigerfreundlicher und allgemein etwas vereinfacht werden, denn die Menüs und Mechaniken sind zu krass. Allein einen Drachen zu skillen ist ne Wissenschaft für sich.

Aber wie gesagt einfach nur auf Gildenkriege und Drachen farmen zu setzen wird langfristig wohl auch nicht viel bringen. Das Spiel wurde die letzten Jahre sträflich vernachlässigt, die einzigen Updates die kamen waren Shopupdates, wie neue Drachen oder Outfits. Es müsste schon eine große Erweiterung kommen um DP wirklich wieder neuen Wind einzuhauchen, darauf wartet die Com. schon seit Jahren und nicht auf einen Relaunch! Wenn dann wirklich noch Accounts nicht übernommen werden können dann hats sich eh ganz erledigt!

Derio

Erfolgreich, ja. Machts Spaß gamigo Games zu zocken? Nein, zumindest mir nicht. Ich würd sogar wetten die haben bei DP im Hintergrund dafür gesorgt das keine Upddates kommen weil denen iwas nicht gepasst hat^^ Wär nicht das erste mal.

Fluffy-Chan

Nein gamigo hat damit null zu tun. Der Hauptentwikler (glaub in Korea) hatte damals die komplette Produktion + Weiterentwiklungen eingestellt. Die Filiale in Europa hat/ hatte lediglich die Vertriebsrechte und keine Entwiklerrechte.
Es wurde sich zwar um fixes gekümmert und es gab auch immer mal neue Drachen. Aber mehr durften die ja nicht machen.
Weil entwikler sagte „Ne, is nicht“.

Da gamigo aber sehr wohl um ihre Spieler bemüht ist, kann ich mir nur einen änlichen Ablauf wie damals bei Fiesta vorstellen.Das man sich einfach entwiklerrechte gekauft hat. Das ist das einzigste was es logisch macht, warum das Spiel einen dezent neuen Namen hat und weder Rundewaker noch Infernum unten, auf der homepage als lizensbesitzer auftaucht und lediglich gamigo dort verzeichnet ist.

Ich wart jetzt jedenfalls erstmal auf die Antwort meines Tikets. Mal sehen was die einem sagen 🙂
Was ich nur übelst mies finde ist, dass runewaker behauptet die Nachricht hätte noch nicht öffentlich sein sollen. Mag alles gut und schön sein. Nur ist das Kind halt jetzt in den Brunnen gefallen und die Spieler haben ein Recht jetzt zu erfahren was mit ihren Accs und Spielständen passiert. Und nicht erst wieder 2-3 Tage vor (vielleicht) abschaltung der noch aktuellen Version…. Nur leider haben die genau das drauf und das stört mich…. Zum glückt bekommt das Spiel bald neue Eltern, mit besserem Support!

Chief

Du stellst doch hier nur Mutmaßungen an oder, also lass es lieber!

Wie gesagt das Spiel umzubauen und zu verbessern ohne die Entwickler mit an Bord zu haben, die die Engine verstehen und wirklich in der Lage sind grundlegende Dinge zu ändern, wird ein schwieriges Unterfangen. Wenn Runewaker schon sagt dass hätte so nicht kommuniziert werden dürfen dann ist das auch schonmal ein schlechtes Zeichen.

DP war kein P2W oder unfair, es hatte eine gute Balance und das meiste Shopzeug war eher kosmetisch. Ich hab es selbst über ein Jahr intensiv gespielt und hab ganze 10€ investiert. Und das war wahrscheinlich auch mit das Problem, denn wenig war an sich nicht los in DP. Es gab mehrere Server und die waren auch gut gefüllt. Wahrscheinlich haben sie wirklich zu wenig eingenommen weil man auch ohne große Investitionen gut zurecht kam. Klar wenn man zu wenig einnimmt dann wird auch der Support runtergefahren und dann kam über 2 Jahre kein neuer Content, kein Wunder wenn da die Spielerzahlen einbrechen.

Aber Runewaker hier so schlecht zu machen und Gamigo hochzuloben ist doch wohl ein Witz! Aktuell hat Runewaker Guardians of Ember released. Eine Art Diablo-MMO, was nur noch von einem sehr kleinen Team entwickelt wird. Das deutet natürlich darauf hin das der Entwickler schwere Zeiten durchmacht und mächtig geschrumpft ist. Aber unfair oder P2W ist GoE keineswegs, gerade Leute aus dem EA haben viele Vorteile und auch sonst kann man das Spiel ohne Einschränkungen zocken. Man kann sich viel über Daylis (wie schon in DP) freispielen. Ich mag Runewaker schon allein deshalb weil sie eben keine Paywalls in ihre Spiele einbauen und hoffe dass sie wieder auf die Beine kommen. Denn RoM, DP oder jetzt auch GoE sind an sich gute Spiele!

Ich glaube eher Gamigo hat DP von Runewaker gekauft also die Lizenzen bzw die haben es abgestoßen und jetzt will man das Spiel nochmal umbauen und neu rausbringen. Aber wie gesagt wie sowas ohne die eigentlichen Entwickler auch nur halbwegs vernünftig funktionieren soll, ist mir ein Rätsel?!

Varian Dreymore

lol…trailer ist sauber kopiert von.
https://www.youtube.com/wat

wer kennts noch 🙂

Andy Boultgen

Huch das hatte ich sogar mal angespielt und fand es jetzt nicht so schlecht.Habe mich dann aber lieber auf andere Spiele konzentriert und dabei gar nicht mitbekommen dass es eingestellt worden ist.

Zindorah

DP war eins der wenigen Spiele die ich trotz nich so guter Grafik gespielt habe ^.^ Bin echt happy das es nen Re-Launch bekommt 🙂

Nyaromight

Daran sieht man, dass Grafik nicht alles ist.

Profett

An sich ist DP ein cooles MMORPG gewesen, gerade das zähmen und züchten der Drachen hab ich so in noch keinem anderen Spiel gesehen und hat großen Spaß gemacht. Mittlerweile gibt es das so ähnlich in zig anderen Spielen. Man kann wirklich fast jedes Vieh zähmen und zu seinem Mount oder Pet machen. Die Spielwelt ist auch gut inszeniert, es gibt auch immer mal wieder richtig coole Questreihen und die Dungeons sind auch gut gelungen.

Das Problem an DP war mMn dass es zu komplex, die Mechaniken viel zu verschachtelt, das Interface zu unübersichtlich und zu wenig Erklärungen oder Tooltips gab. Ohne jemand der einen grob alles erklärte, hat man kaum geschnallt wie was funzt. Dazu gab es kaum Werbung und seit über 2 Jahren auch kaum neuen Content mehr. Kein Wunder dass da kaum noch was los ist. Dann war der Endcontent auch bestimmt durch extremes Grinden und zu schwer bzw zu langwierig für den Großteil der Spieler.

Wirklich schade drum ich hoffe man bekommt es wieder hin das Spiel zu beleben denn an sich ist es nicht schlecht.

Alzucard

Naja so arebn früher fast allle mmorpg bis alles casual wurde.

gast23

Dieses Game wäre vermutlich ohne Hardwareprobleme viel beliebter geworden. Ich erinner mich noch an meine Tests mit damals bester Hardware und es ruckelte ständig. Von den Gms hörte man dann immer nur man solle die hardware upgraden… aber was schnelleres gabs nicht 😀

Fluffy-Chan

Nein, das Problem… oder eher das Hauptproblem an dem Spiel war und ist eigentlich schon immer die Programierung/ engine gewesen. Mit der hatten schon damals sau viele Leute Probleme. Auch heute noch spakt das ziemlich rum und läuft nicht auf jedem PC wirklich gut,
Ich hoffe gamigo kann da noch was verbessern 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x