Ups! Chef von Razer leakt 50%-Rabatt-Code: Gamer im Kaufrausch

Hupps! Nachdem aus Versehen ein Rabatt-Code von Razer veröffentlicht wurde, der jedem Einkauf 50% Rabatt gab, waren Gamer in Kauflaune.

Der CEO von Razer veröffentlichte versehentlich einen Test-Rabatt-Code, der Kunden 50% Rabatt auf Einkäufe gibt. Obwohl der Code aus Versehen an die Öffentlichkeit gelangte, steht Razer dazu und sagt: Wer jetzt was mit den 50% gekauft hat, darf das auch behalten und muss nichts draufzahlen.

CEO veröffentlicht Rabatt-Code mit interessanten Folgen

In einem Facebook-Post bewarb der CEO Min-Liang Tan den kürzlich gestarteten Razer Game Store. Dazu lud er ein Bild des Shops hoch, das wohl seinen Warenkorb zeigte. Problematisch daran war, dass er vergessen hatte, einen 50% Test Promo-Code aus dem Bild zu entfernen.

Gamer bemerkten schnell diesen Fehler, stürmten den Online-Laden und nutzten bei ihren Einkäufen den Rabatt-Code Test123. Es dauerte nicht lange, bis der CEO seinen Fehler bemerkte, das Bild löschte und den Code deaktivierte. Doch da hatten schon einige fröhliche Kunden zugeschlagen.

In einem folgenden Facebook-Post scherzte der Min-Lian Tan: Ich habe die Person, die für den Leak verantwortlich ist gefeuert, und mich danach gleich wieder eingestellt. Für alle, die schnell genug waren und die 50% Rabatt nutzten: Ihr habt Euch das verdient und ich erkenne das an.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Facebook Inhalt

Dass die Kunden wirklich die 50% Rabatt erhalten, dürfte eine Überraschung für viele gewesen sein. Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass so ein Rabatt bei Razer geleakt wird. In 2013 passierte das schon einmal. Damals waren es sogar 90% Rabatt, die von einem Drittanbieter geleakt wurden. Damals wie heute erkannte Razer die Einkäufe damit an.


Wo wir schon mal bei Kauflaune sind fragen wir: Kauf Ihr eigentlich auch so viel Gaming-Merch wie wir?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
HomerNarr

Ups PR Stunt funktioniert, Blogs schreiben so, als ob niemand mehr einen Marketing Stunt bemerken würde.

Gerd Schuhmann

Du willst von uns, dass wir Leuten Motive unterstellen, von denen wir nicht wissen, ob sie die haben.

Das ist genau das, wo andere sagen können: Das ist gefärbte Berichterstattung. Ihr unterstellt Leuten eine Motivation.

Ich find’s besser zu schreiben: Das und das ist passiert. Und wenn Leser sagen: “Das ist ein PR-Stunt”, dann sollen sie das. Aber wenn wir da im Artikel schreiben: “PR-Stunt bei Razer: Versehentlicher Leak von wegen – LOL VON WEGEN!” – dann ist das halt Meinung, nicht Fakt.

Wir versuchen extra sowas zu lassen – und es auf Meinungsartikel zu beschränken. Seit wir das verstärkt versuchen, haben wir auch deutlich weniger Ärger mit empörten Lesern. 🙂

HomerNarr

Nana, nur die Ruhe. Ich will gar nichts, nur meine 2cent senf dazu geben können. Das das kein PR Stunt war ist nur schwer zu glauben. Die Kritik ist nicht gegen “mein mmo” im speziellen und schon gar nicht will ich euch sagen was ihr zu schreiben habt.

Gerd Schuhmann

Jo, okay. Hab das auch nicht als Angriff empfunden.

Ich wollte nur mal unsere Position darlegen. 🙂 Alles cool.

HomerNarr

Super! Alles cool!
😉

Konstantin Reimer

Razer macht erstklassige Gaming-Hardware! Sei es PR oder auch ein menschlicher Fehler… wen juckts? Wenn der Boss sagt: “Ihr dürft es behalten!”
Um so cooler ist die Aktion doch. Glückwunsch an alle, die es so schnell geschafft haben.

Stefan Kremer

Erstklassig? Schon lange nicht mehr.

Konstantin Reimer

Und ob

Stefan Kremer

Was soll den an der Peripherie so toll sein? Mäuse sind grottig, haben bis auf wenige Ausnahmen den Twin Eye Sensor. Tastaturen sind überteuerte Chinabretter und die Headsets kann man komplett vergessen. Dazu die überzogenen Preise weil Razer drauf steht und genug auf das Marketing rein fallen.
Da gibts günstigere und bessere Alternativen .

GMC

Alter die kommentare wieder hier…

Ob absicht oder nicht. Wer es gemacht hat dem sei es gegönnt. PR hin oder her 🙂

Ph Ro

Was für ein Glück das die Preise davor um 50% erhöht worden sind.

Sidx

Dann hat man trotzdem gespart.
50 % x 100 € / 100 % = 50 € – erhöht
50 % x 150 € / 100 % = 75 % – – –
– reduziert

150 € – 75 € = 75 €
25 € gespart

Tada!!!

Sidx

Ein paar ” – ” zuviel. Ich bin zu smart für mein Phone.

Lotte

Oh ja was für ein “dummer” Zufall.
Mache das im privaten Kreis auch immer. Verschenke Gutscheine für meine ganz seltenen Steine die ich im Bach gefunden habe.
Da kann man dann die Steine für NUR 50 Euro statt 200 kaufen. Also 150 GESPART, wer da nicht zugreift hat das Leben nicht verstanden.

Orchal

Gelten die 50% denn noch? ^^

Erzkanzler

Die Antwort steht im Artikel…

“Es dauerte nicht lange, bis der CEO seinen Fehler bemerkte, das Bild löschte und den Code deaktivierte.”

Lars Debruyn

wer lesen kann ist klar im Vorteil :-))

Erzkanzler

Welch “dummer Zufall” bei einem “kürzlich gestarteten Razer Game Store”…
Wie praktisch, dass man als Ausgleich ein wenig “ungewollte” PR auf diversen Gamingseiten bekommt und das für 100% Rabatt 😉

Scaver

Ich sag es mal direkt… das Versehen war pure Absicht. Sowas wird sogar bei der Ausbildung im Marketing (welche ich als Kaufmann genossen habe) sogar gelehrt ^^
Viele Leaks heut zu Tage, seien es solche Codes, oder von unfertigen Spielen sind voll Absicht und haben sogar doppelt positive Effekte.
zum einen hat man kostenlose PR, denn es wird darüber berichtet und geredet. Im Fall von einem Shop hast direkt die Leute im Shop, die diesen kosenlos und sogar freiwillig “testen” 🙂
Im Fall von Games kann man so ebenfalls Leute etwas vorsetzen, was ja “gar nicht offiziell ist” und die Meinung einfangen. Kommt es nicht an, kann man es lassen/ändern und dementiert, dass etwas dran war. Kommt es gut an, feilt man noch dran und präsentiert es dann offiziell.
Und das sind nur die einfachsten Grundlagen. Das geht noch viel Komplexer und hat vor allem mit Psychologie zu tun (ja, da braucht man tatsächlich Leute für, die Psychologie studiert haben… rein Marketing lernen reicht da nicht ^^).
Blizzard macht das übrigens auch 🙂

glassedsilver

“Blizzard macht das übrigens auch :)”

Untertreibung des Jahrhunderts. 😛

Mampfie

“leak”

Darm

Ja klar aus versehen hö hö, gutes Marketing würde ich behaupten, erzeugt den Eindruck der einmaligen Gelegenheit die man ja blos nicht verpassen darf.

Bodicore

Ach selbst bei 90% Rabatt machen die doch noch Gewinn 🙂

Psiri100

Wer würde bitte da verkaufen, wenn man bei Steam oder GoG nur 30% abgeben muss?

max

Bei Leuten wie dir, frage ich mich immer, wie sie es überhaupt schaffen nen PC ein zu schalten….

Psiri100

Als ob du dein Spiel da anbieten wurdest, wenn der Anbieter eigenmacheig entscheiden kann wie viel es kostet. Da würde doch jeder lieber 30% bezahlen und gut. Zum Beispiel ein neues AAA Spiel. Wenn die das für 2€ verramschen, dann müssten sie entweder einen Ausgleich zahlen=kein Gewinn oder wenn es öfter wird die Seite eben nicht mehr benutzt.

glassedsilver

Du denkst recht kurzfristig.

Und selbst das nicht konsequent.

Auch der Store hat ein direktes Interesse es möglichst vielen Leuten zum möglichst hohen Preis zu verkaufen.

Der Store hat sogar durch den direkten Zugriff auf Nutzerdaten noch bessere Anhaltspunkte wo der aktuelle Sweetspot liegt.

Wenn du aber wirklich als Hersteller den Preis fixieren willst, dann ja, bist du gekniffen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x