Das Barracuda X ist Razers „leichtestes Gaming-Headset“ – Für wen lohnt es sich?

Razer hat mit dem Barracuda X ein neues kabelloses Gaming-Headset vorgestellt. Laut Razer soll es das leichteste Gaming-Headset von Razer sein. MeinMMO stellt euch das neue Gaming-Headset von Razer vor. Die ersten Tests zeigen, dass sich Razers Headset vor allem an Mobile-Gamer richtet.

Razer hat mit dem Barracuda X ein neues kabelloses Gaming-Headset vorgestellt. Laut eigenen Aussagen soll es das leichteste Gaming-Headset des Herstellers sein. Mit einem Kaufpreis von 99,99 Euro will man sich an eine besonders breite Schicht an Usern wenden.

MeinMMO stellt euch das neue Gaming-Headset vor und zeigt die ersten Reviews zu dem Gerät. Anschließend erklären wir euch, für wen sich das Gerät lohnen könnte.

Das Barracuda X will ein Gaming-Headset für PC, PS5, und Nintendo Switch gleichermaßen sein

Was ist das Besondere? Razer setzt bei seinem Barracuda X auf einen USB-C-Dongle. Das ist ein kleines Gerät, welches ihr an euren PC, eure Konsole oder eure Switch anschließen könnt. Mit dem Gerät verbindet sich anschließend das Gaming-Headset.

Der Vorteil davon ist, dass das Headset mit diversen Plattformen kompatibel ist, denn für die Nintendo Switch benötigt ihr sonst einen zusätzlichen Bluetooth-Adapter und die PlayStation unterstützt keine Drittanbieter-Geräte über Bluetooth.

Wie viel wiegt das Gaming-Headset? Das Barracuda X wiegt gerade einmal 250 Gramm und soll damit laut Razer das leichteste Gaming-Headset des Herstellers sein. Im Vergleich dazu wiegt etwa das Razer Black Shark V2 262 Gramm.

Das ähnlich aufgebaute Razer Kaira wiegt mit seinen 330 Gramm sogar deutlich mehr als das neue Barracuda X.

Auf welche Technik setzt das Headset? Klang und Stimme werden über den USB-C-Dongle übertragen. Alternativ könnt ihr laut Razer das Headset mit dem beiliegenden USB-Kabel benutzen.

Im Inneren des Geräts kommen 40mm Treiber mit einer Frequenz von 20 Hz bis 20.000 Khz zum Einsatz und unterscheidet sich damit nicht wirklich von der Konkurrenz.

Dank des Dongles könnt ihr das Gaming-Headset am PC, an eurem Smartphone, an eurer Nintendo Switch oder an eurer PlayStation verwenden. Die Xbox unterstützt das Barracuda X übrigens nicht. Xbox-Usern können wir dafür von Razer das Kaira und das Kaira Pro empfehlen. Den MeinMMO-Test zum Kaira Pro könnt ihr hier lesen:

Razer Kaira Pro Test: Das kann die Konkurrenz des Arctis 9X

Barracuda X Reviews: Ein empfehlenswertes Gaming-Headset für 100 Euro mit leichten Schwächen

Die ersten User durften das neue Gaming-Headset bereits ausprobieren.

Was sagen die Tester? So erklärt Hardware Canucks auf YouTube, dass Käufer ein gutes Gaming-Headset für knapp 100 Euro bekommen (via YouTube.com). Das Barracuda X biete einen guten, neutralen Sound und Gegner lassen sich im Klangbild gut orten. Das Mikrofon sei für ein Wireless-Gerät solide. Kritik gibt es für den Dongle, der nur USB-C anbietet.

Die Testerin von Cnet gibt dem Barracuda X ebenfalls eine ordentliche Bewertung (via cnet.com). Im Test lobt Lori Grunin von Cnet den guten Klang, der Komfort sei ebenfalls hoch. Vor allem der Multiplatform-Ansatz kann die Testerin überzeugen. Durch die Latenz des Dongles sei das Headset für Cloud-Gaming nur bedingt geeignet.

Der Kanal ShortCircuit hat ebenfalls das Gaming-Headset von Razer getestet (via YouTube.com). Das Gaming-Headset sitze sicher auf dem Kopf und funktioniere ohne Probleme mit der Nintendo Switch. Außerdem sei es dicht genug, dass Geräusche von außen nicht stören. Das Mikrofon klinge wenig beeindruckend, aber der Sprecher sei klar verständlich.

Hier könnt ihr euch das Gaming-Headset anhören: Wollt ihr euch das Gaming-Headset einmal mit Stimme anhören, dann schaut euch dieses Video auf YouTube an. Hardware Canucks hat bereits das Gaming-Headset getestet und ihr könnt den Tester mit dem Mikrofon des Geräts hören:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Test des Razer Barracuda X von Hardware Canucks.

Für wen ist das Gaming-Headset empfehlenswert? Seid ihr viel unterwegs oder wechselt ihr viel zwischen euren Geräten hin und her, dann bekommt ihr mit dem Barracuda X ein gutes Multiplattform-Gerät. Der Klang ist gut und Gegner lassen sich klar orten, das Mikrofon könnte in der Preisklasse jedoch besser sein.

Alternativen zum Barracuda X stellen wir euch im nächsten Abschnitt vor.

Das Barracuda X kostet 100 Euro und hat einige starke Alternativen

Mit dem Steelseries Arctis 1 Wireless bekommt ihr ebenfalls ein solides Gaming-Headset für rund 100 Euro, welches auf einen Dongle setzt und für Multiplattform geeignet ist.

Auch mit dem HyperX Cloud Stinger Wireless gibt es ein solides Gaming-Headset für rund 100 Euro. Hier bekommt ihr einen ordentlichen Klang und ein gutes Mikrofon, einen Dongle bietet das Gerät jedoch nicht.

Stören euch Kabel nicht, dann bekommt ihr mit dem Logitech G Pro X ebenfalls eine gelungene Alternative und vor allem ein deutlich besseres Mikrofon.

Sollte euch keine der Alternativen überzeugt haben, dann schaut doch in unserer umfangreiche Kaufberatung rund um die besten Gaming-Headsets. Hier findet ihr sowohl Gaming-Headsets als auch Kopfhörer und Mikrofone, die wir euch aktuell empfehlen können:

Die besten Gaming-Headsets, die ihr aktuell kaufen könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x