Rainbow Six: Siege – Wer hasst, der fliegt, aber nur auf dem PC

Ubisoft will bei „Toxizität“ der Community ab nächste Woche mit einem neuen System härter bei Rainbow Six: Siege durchgreifen. Bei häufigen Beleidigungen können sich Spieler auf mehrtätige oder sogar permanente Bans einstellen.

Ubisoft will in der nächsten Woche ein neues System für Rainbow Six: Siege an den Start bringen, mit dem die Entwickler effizienter gegen Beleidigungen und hasserfüllte Sprache vorgehen können. Dabei soll die Häufigkeit, mit der gegen den Verhaltenskodex verstoßen wird, bei einzelnen Spielern verfolgt und von Fall zu Fall entsprechende Strafen ausgesprochen werden.

Rainbow-Six

Je toxischer der Spieler, desto schwerere Strafen sind zu erwarten. Derzeit sieht Ubisoft folgende Auszeiten für ungehorsame Nutzer vor:

  • zwei Tage
  • sieben Tage
  • 15 Tage
  • permanent

Spieler sollen direkt im Spiel über ihren Ban wegen toxischem Verhalten informiert werden. Zusätzlich wird über das globale Nachrichtensystem, ähnlich wie bei Cheatern, bekanntgegeben, welche Spieler wegen Beleidigungen eine Auszeit von dem Spiel nehmen müssen.

Neues System gilt nur für die PC-Version

Das neue System soll für allem für Sprache eingesetzt werden, die laut den Nutzungsbedingungen als illegal, gefährlich, bedrohend, beleidigend, anzüglich, vulgär, rufschädigend, hasserfüllt, rassistisch, sexistisch, ethisch anstößig oder belästigend erachtet wird.

Allerdings gilt das neue Ban-System nur für die PC-Version von Rainbow Six: Siege. Spieler auf den Konsolen Xbox One und PlayStation 4 unterstehen weiterhin den Nutzungsbedingungen von Microsoft und Sony und werden bei möglichen Verstößen auch durch die jeweiligen Enforcement-Teams dieser Unternehmen bestraft.

Rainbow-Six-Siege-Pistole

Community wünscht sich härteres Durchgreifen

Die Community von Rainbow Six: Siege macht schon länger in den Foren des Spiels, auf Steam und auf Reddit auf das Toxizitätsproblem aufmerksam und fordert härtere Strafen für besonders giftige Spieler. Erst im letzten Monat machten sich Nutzer auf Reddit Gedanken über mögliche Präventivmaßnahmen, da ihrer Meinung nach toxische Spieler den taktischen Ego-Shooter ruinieren würden.

Im Hinblick auf das kommende Operation Outbreak wünschten sich die Spieler ein System, welches toxisches Spielverhalten unterbindet und so besonders die neuen Spieler nicht durch störende Nutzer die Lust an Rainbow Six: Siege verlieren.

Trotz toxischer Spieler liebt Ubisoft das Modell hinter The Division und Rainbow Six: Siege

Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditKotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.