R.A.T Pro X3 Supreme Edition im Test: das kann die Premium-Maus

Die R.A.T Pro X3 Supreme Edition ist eine besonders konfigurierbare Maus. MeinMMO stellt euch vor, was die Maus von Mad Catz alles kann und wie sie sich im Test schlägt.

Um welche Maus geht es? Bei der Maus, die wir euch in diesem Artikel vorstellen wollen, handelt es sich um die R.A.T. Pro X3 Supreme Edition von Mad Catz. Der Hersteller hatte die Limited Edition der Maus offiziell anlässlich des Jahrs der Ratte in China vorgestellt. MeinMMO hat sich die Maus einmal genauer angesehen und verrät euch, was uns gut gefällt und was eher weniger.

So sieht die „Ratte“ aus.

R.A.T Pro X3 Supreme Edition Review: Wie haben wir getestet?

Wie lange wurde die Maus getestet? Wir durften die Maus ausgiebig testen und haben sie uns genauer angesehen:

  • Die Maus war gut 10 Tage und im Schnitt 4 – 5 Stunden im Einsatz.    
  • Insgesamt haben wir rund 50 Stunden mit der Maus gearbeitet, gesurft und gezockt.

Features und technische Details

SensorPixart PMW3389
AuflösungBis zu 16.000 DPI   
SwitchesOmron-Switches, 50 Millionen Klicks
Tasten10
DesignSchwarze Maus, mit einstellbarer RGB-Beleuchtung (16,8 Millionen Farben
Gleitfüße4 Gleitfüße (austauschbar)
Kabel1,8 m Kabel aus geflochtener Faser
Abmessungen   115 mm x 87 mm x 38 mm 
Gewicht105 g
Preis229,00 Euro (UVP)
Preistendenz (laut Geizhals.de)229 – 299,87 Euro
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Madcatz R.A.T. Pro X3 Supreme Edition [ Madcatz R.A.T. Pro X3 Supreme Edition [* 4 Bewertungen 229,00 EUR 179,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

R.A.T Pro X3 Supreme Edition im Detail

Was ist an der Maus besonders? Die R.A.T Pro X3 Supreme Edition fällt durch ihr ungewöhnliches Design auf. Während andere Mäuse geschlossen sind, fällt dieses Gerät durch viele Freiräume auf. Dies liegt auch daran, dass einige Teile der Maus ausgetauscht werden können.

R.A.T Pro X3 Supreme Edition Lieferumfang: Die Maus bietet etliche Teile zum Austauschen an.

Der Hersteller legt der eigentlichen Maus zwei Handballenauflagen, 2 Scrollräder, eine Auflage für den kleinen Finger, zwei Daumenauflagen und einen Satz austauschbare Gleitfüße bei. Mit dem beigelegten Schraubenzieher lassen sich die Teile in wenigen Minuten austauschen. Was sich nicht austauschen lässt, sind das geflochtene USB-Kabel, die Maustasten und der Sensor, welcher fest im verstärkten Gehäuse aus Magnesium-Legierung verbaut ist.

Gewicht: Mit 105 Gramm ist die Maus von Mad Catz etwas leichter als die vergleichbare Konkurrenz. Sie wirkt auch etwas schlanker als die wuchtige Kone Aimo Remastered von Roccat oder die ebenfalls recht große G 502 Hero von Logitech. Schaut man sich die Mäuse im direkten Vergleich an, wird das recht deutlich.

R.A.T Pro X3 Supreme Edition: Gewicht im Vergleich:

Logitech G Pro Wireless81 Gramm
R.A.T Pro X3 Supreme Edition105 Gramm
Razer Lancehead111 Gramm
Logitech G 502 Hero121 Gramm
Roccat Kone Aimo Remastered130 Gramm

Gleitfüße: Die Gleitfüße sind wie fast jedes Teil an der Maus austauschbar. Ihr könnt hier zwischen Keramik- und Teflon-Füßen wählen. Beide sollen eine unterschiedlich gute Gleitfähigkeit auf dem Untergrund bieten.

Grifftyp: Vor allem mit Palm Grip ist die Maus gut geeignet, was auch an dem halboffenen Design liegt. Claw Grip ist ebenfalls möglich. Fingertip Grip dürfte sich auch wegen der recht hoch liegenden Handballenauflage eher nicht eigenen. Im Test verwendeten wir die Maus ausschließlich im Palm Grip.

Welchen Sensor verwendet die Maus? Die Maus von Mad Catz verwendet den PixArt PMW-3389. Das ist ein optischer Sensor und gehört zum Besten, was ihr derzeit auf dem Markt findet könnt. Noch besser wäre der PixArt PMW-3399, der eine noch höhere Schnelligkeit bieten würde. Dieser ist aber bisher Razer vorenthalten und beispielsweise in der Viper Ultimate verbaut.

R.A.T Pro X3 Supreme Edition Software

Das gefällt uns an der Software: Das Design wirkt sauber und aufgeräumt und lässt sich mit wenigen Klicks bedienen. Fast alle Funktionen sind direkt über das Hauptinterface abrufbar.

Ebenfalls ist es möglich, alte Profile in die Software zu importieren. Insgesamt kann man 10 Profile nebeneinander verwenden. Wer will, kann aber auch benutzerdefinierte Befehle erstellen oder aus einer Vielzahl von Tasten auswählen, die er auf seine Maustasten legen will. Dabei könnt ihr so ziemlich jede Taste der Tastatur, sowie die meisten Funktionen von Windows auf die Maus legen. Mit Drag & Drop werden die Tasten dann an die passende Stelle gezogen. Das ist ungewöhnlich, funktioniert aber ohne Probleme.

Aufgeräumt und übersichtlich präsentiert sich die Software von Mad Catz

Das gefällt uns weniger: Die Installation der Software ist unnötig umständlich, denn sie lässt sich nicht ohne Weiteres installieren. Wer sich die Software heruntergeladen hat und diese ausführen will, bekommt von Windows nur eine Warnung angezeigt.

Hier hilft bisher nur ein Workaround: Wir mussten den Treiber von der offiziellen Seite herunterladen und anschließend die Software für Windows freigeben (über Rechtsklick und Eigenschaften), damit wir sie überhaupt installieren konnten.

Ebenfalls könnt ihr nicht einstellen, an welchen Ort ihr die Software installiert, was installiert wird und auch nicht wie groß die Software ist. Solltet ihr nicht genug Systemspeicher haben, zeigt die Software eine erfolgreiche Installation, es wird aber trotzdem nichts installiert.

In der Praxis

In diesem Bereich stellen wir euch vor, wie die Maus sich im Praxistest schlägt. Dabei gehen wir auf das Gewicht und die Schnelligkeit ein, aber auch, welcher Sensor in der Maus arbeitet und welche Möglichkeiten sich mit der Maus in der Praxis bieten.

RAT in der Hand
Die R.A.T Pro X3 Supreme Edition liegt angenehm in der Hand.

Gewicht, Textur und Handling

Gewicht und Grip: Mit 105 Gramm liegt die Maus im Mittelfeld der Gaming-Mäuse. Die Maustasten fallen etwas rauer aus, bekommen dadurch aber eine angenehme Griffigkeit. Auch in hitzigen Gefechten blieb die Maus fest in der Hand und wir rutschten nicht ab.

RAT Teile austauschen
R.A.T Pro X3 Supreme Edition: Der Austausch der Teile geht leicht von der Hand.

Austausch der Teile: Ein besonderes Highlight ist der Tausch der Teile, denn die meisten Teile der Maus lassen sich austauschen. Und das ist mit dem mitgelieferten Schraubenzieher sehr leicht. Die beiliegende Schnellanleitung erklärt, wie die Teile ausgetauscht werden können.

Nach dem Wechsel der Teile liegt die Maus spürbar anders in der Hand, jedoch nie unangenehm. Die Ergonomie ist gelungen und durch die verschiedenen Teile, lässt sich diese noch besser an die eigene Hand anpassen.

Das eigentliche Problem steckt aber in der Rückseite der Teile: Während die Schrauben selbst aus Metall gefertigt sind, bestehen die Gewinde und Halterungen aus Plastik. Wie ausdauernd diese Plastikpins sind und die Teile am Mausgehäuse halten, können wir nicht beantworten. Bei einer teuren Maus stellt sich jedoch die Frage, warum man nicht auf hochwertigeres Material gesetzt hat.

Eine Daumenablage von hinten: Die Schrauben und Halter bestehen aus durchsichtigem Plastik. Plastiknasen halten das Teil an der Maus.

Gleitfüße und Handling: Auf der Rückseite befinden sich vier Gleitfüße, die dafür zuständig sind, dass die Maus über das Mauspad gleitet. Diese Gleitfüße können wir übrigens tauschen: Wahlweise können wir Keramik oder Teflon-Füße verwenden. Einen wirklich großen Unterschied haben wir jedoch nicht feststellen können. Beide Typen sind sehr angenehm und lassen die Maus leicht über das Mauspad oder andere Oberflächen gleiten. Das Gewicht und auch die Modularität der Maus, stören die Gleitfähigkeit der Maus daher nicht.

Gleitfüße im Vergleich
Gleitfüße im Vergleich. Links Roccat, in der Mitte Mad Catz und rechts Logitech
Sale
Roccat Kone AIMO Gaming Maus (hohe Präzision, Optischer Owl-Eye Sensor (100 bis 16.000 Dpi), RGB AIMO LED Beleuchtung, 23 programmierbare Tasten, Designt in Deutschland, USB), weiß(remastered)*
Aimo Beleuchtung – rgba-hintergrundbeleuchtung und LED-Lichteffekte; 5 unabhängig konfigurierbare Beleuchtungszonen
79,99 EUR −12,76 EUR 67,23 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Die Maustasten und Mausrad

Die Maustasten sind präzise und reagieren ohne Verzögerung. Zugleich gibt es ein klares Feedback der Tasten. Wir hören und spüren die Maustasten, was aber nicht unangenehm ist. Die Maustasten lassen sich übrigens nicht austauschen. Sehr gut ist außerdem das Mausrad, welches der Hersteller der Maus spendiert hat. Dieses ist sehr angenehm gerastert, liegt damit gut am Zeigefinger und lässt sich präzise navigieren.

Hersteller Mad Catz verbaut in der Maus Omron-Switches mit einer Mindesthaltbarkeit von mindestens 50 Millionen Klicks. Im Vergleich bietet die Logitech G Pro Wireless mindestens 50 Millionen Klicks, Razers Viper Ultimate bietet mit 70 Millionen Klicks noch etwas mehr.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Sonderfunktionen: sinnvoll, aber eigenwillig platziert

Die Seitentasten lassen sich präzise erreichen und die Schnelltasten lassen sich einfach bedienen. Das Profil zu wechseln wirkt aber etwas umständlich. Denn wollt ihr Profile an der Maus wechseln, dann müsst ihr das entweder über die Software machen oder die Maus umdrehen: Denn auf der Rückseite findet die Anzeige für das Profil als auch eine Taste zum Profilwechsel.

Der Sensor der R.A.T Pro X3 Supreme Edition: Highend-Sensor mit hoher Genauigkeit

Mit dem Pixart PMW3389 verbaut Mad Catz einen der aktuell besten Sensoren in seiner Maus. Gaming-Mäuse wie die Lioncast LM60 oder die Razer Viper (ohne Ultimate) setzen auf den gleichen Sensor. In der Praxis sind diese Unterschiede aber nicht zu bemerken.

Wie präzise der Sensor ist, lässt sich auch an den Rohdaten des Sensors zeigen. Auf der X-Achse liegen die Messpunkte des Sensors, während auf der Y-Achse die Zeit der Bewegung liegt. Im Beispiel wurde die Maus schnell von rechts nach links bewegt.

Rohdaten der Maus. Die Punkte pendeln oberhalb und unterhalb der Linie, je näher, desto besser, denn das zeigt die Konsistenz der Daten, die vom Sensor stammen. Starke Abweichungen sind negativ.

Je näher die Punkte an der Linie, desto besser. Je stärker die Abweichung, desto ungenauer sind die Rohdaten des Sensors.

Die Daten zeigen vor allem, dass die Daten des Sensors sehr genau sind. Abweichungen gibt es nur bei raschen Bewegungswechseln der Maus. Diese sind mal mehr mal weniger stark ausgeprägt.

Die Maus hat auch mit unterschiedlichen Oberflächen keine Probleme. Auch abseits des Mauspads, auf rauer Steinoberfläche oder auf einer Glasfläche bleibt der Sensor der Maus präzise und genau. Stellenweise noch einen Tick präziser ist hier nur der Hero-Sensor von Logitech oder der Razer Focus+ von Razer.

Fazit

Benedikts Fazit:

Mad Catz liefert mit der R.A.T. Pro X3 Supreme Edition eine Premium-Maus zum Premium-Preis ab. Der Sensor ist sehr präzise und genau, das Mausrad ist griffig und sehr angenehm zu bedienen. Hinzukommt ein großer Lieferumfang, unter anderem mit Case, wie es kaum eine andere Maus bietet. Wer sich ausgiebig mit der Maus beschäftigt, kann hier individuell seine beste Maus zusammenstellen, denn die Einzelteile lassen sich in wenigen Augenblicken austauschen und lassen wenig Wünsche offen.

Im Detail stören dann aber Dinge und das gilt vor allem für die Verarbeitung. Auf der einen Seite verbaut Mad Catz einen der aktuell besten Sensoren und setzt auf ein stabiles Gehäuse aus Magnesium-Legierung. Auf der anderen Seite werden die Teile der Maus mithilfe eines Plastikgewindes an der Maus befestigt. Wer die Teile regelmäßig wechselt, der dürfte irgendwann ausgeleierte Gewinde haben.

fragt meinmmo benedikt

Benedikt Schlotmann
Autor bei MeinMMO

Pro
  • präziser, moderner Sensor
  • griffiges Mausrad
  • Ergonomie: Maus lässt sich für Hand individualisieren
  • großer Lieferumfang
  • gute Gleitfähigkeit dank hochwertiger Mausfüße
Contra
  • sehr teuer
  • Ersatzteile setzen auf Plastikgewinde
  • Software mit Tücken

Für wen ist die Maus geeignet? Die Maus ist vor allem für User geeignet, die nach einer vergleichsweise leichten und präzisen Maus suchen. Auch für eSportler könnte die Maus dank Transportcase und den vielen Möglichkeiten, sie an die eigene Hand anzupassen, durchaus interessant sein. Auf der anderen Seite schreckt der hohe Preis der Maus ab.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Madcatz R.A.T. Pro X3 Supreme Edition [ Madcatz R.A.T. Pro X3 Supreme Edition [* 4 Bewertungen 229,00 EUR 179,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Wer nach einer Maus mit enormem Umfang und Möglichkeiten zur Konfiguration, oder nach einer Maus im edlen Design sucht, der sollte sich die R.A.T. PRO X3 Supreme Edition einmal genauer ansehen. Wer nur nach einer guten Gaming-Maus sucht, mit ähnlicher Lebensdauer bei den Switches und ähnlich präzisem Sensor, dem bietet schon die hauseigene MadCatz R.A.T. 6+ mehr fürs Geld.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
MadCatz R.A.T. 6+ Optical Gaming Mouse, Black MadCatz R.A.T. 6+ Optical Gaming Mouse, Black* 1.055 Bewertungen 79,99 EUR 62,90 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Beste Gaming Tastaturen 2020 als Begleiter für eure Maus

Sucht ihr noch eine passende Tastatur für eure Gaming-Maus? Dann findet ihr ebenfalls auf MeinMMO noch ein paar passende Empfehlungen für euren PC. Dabei stellen wir euch die besten Tastaturen von Razer, Logitech, Roccat und Co vor. Vielleicht findet ihr sogar noch ein passendes Weihnachtsgeschenk:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Okeee ?? Waren die nicht mal zwischenzeitlich bankrott ?

Mike

Habe hier gerade eine MOUS9 täglich in der Hand. Form ist ja recht gleich, Sensor usw. natürlich etwas älter. Ich habe jahrelang nur die MadCatz Mäuse wegen der Form gekauft. Kaum jemand hatte die Daumenablage. Allerdings habe ich soviele, wie ich gekauft habe auch min 1x umgetauscht wegen defekten Buttons, Sensor usw.
Es sollte sich da unbedingt etwas getan haben. Zwischenzeitlich hat ja auch der Besitzer durch Insolvenz gewechselt. Grundlegend hätte ich so eine Mouse empfohlen aber der Preis geht ja mal gar nicht. 300€ für eine Mouse ? Ist es mir persönlich nicht wert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x