PUBG Update: Patch bringt Hupen, neue Waffe und 1st-Person-Server

Das neue PUBG-Update soll noch in dieser Woche erscheinen und bringt Änderungen wie 1st-Person-Server, Auto-Hupen und Support für Xbox One-Controller. In diesem Patch gibt es einige Gameplay-Änderungen, die wir Euch in den Patchnotes vorstellen werden.

Das vierte monatliche Update von PlayerUnknown’s Battlegrounds steht bevor. Nachdem ein paar Features zunächst noch auf den Test-Servern ausprobiert werden sollen, folgt das Update für die Live-Server noch in dieser Woche.

In diesem großen Patch werden einige Änderungen im Spiel eingebaut. Ein Feature, das viele Spieler vermisst haben, war offenbar eine Hupe bei Autos. Diese wird durch das Update verfügbar sein und Ihr könnt Gegner anhupen, bevor Ihr sie platt fahrt.

Falls Ihr Kills mit der Waffe bevorzugt, gibt es weitere gute Neuigkeiten. Die Mark 14 Enhanced Battle Rifle findet ihren Weg ins Spiel. Weitere Infos gibt’s in den Patchnotes für das 4. PUBG-Update.

PUBG Month 4 Update – Patch-Notes

Neue Items, Gameplay-Änderungen und Optimierungen des Spiels: Im vierten monatlichen Update von PUBG wird Euch wieder einiges geboten. Ein genaues Release-Datum für den Patch wurde noch nicht genannt. Im Entwickler-Blog heißt es, das zunächst noch die 1st-Person-Ansicht auf den Test-Servern ausprobiert werden muss, bevor das Update für die Live-Server freigegeben wird. Das soll dann „später in dieser Woche“ passieren.

  • Neue Waffe: Freut Euch auf die neue Waffe „MK14 EBR“. Das Mark 14 Enhanced Battle Rifle bekommt Ihr durch die Kisten, die über der Map aus dem Flugzeug abgeworfen werden. Die Rifle nutzt 7,62mm-Munition und ist für mittlere und lange Distanzen geeignet.PUBG Mk14 EBR
  • Auto-Hupen: Wie sich am Aufschrei der Community zeigt, warteten viele Spieler bereits lange auf eine Hup-Funktion bei Autos. Das neue Update bringt die akustische Warnung ins Spiel. Hupen können nur Fahrer – Die Standard-Taste dafür ist die linke Maustaste.
  • Charakter-Anpassung: Neue Gesichter-Presets und Frisuren stehen Euch für beide Geschlechter in der Charakter-Auswahl zur Verfügung.
  • First-Person-Ansicht: Die Option für die 1st-Person-Server gibt es für NA und EU-Server in Solo- und Duo-Spielmodi. Dadurch sollt Ihr ein realistischeres Erlebnis beim Shooter haben.
    • Spieler, die die 1st-Person wählen, kommen mit anderen Spieler zusammen auf Server, die auch diese Option gewählt haben.
  • Sound-Verbesserung: Durch die Verbesserungen der Sounds soll nun deutlicher werden, ob sich die Quelle in einem Haus oder draußen befindet.
  • Xbox-Controller: Gute Neuigkeiten für Gamer, die gerne mit einem (Xbox-)Controller zocken. Diese Xbox-Controller werden nun vom Spiel unterstützt und die Steuerung darauf soll auch in Zukunft weiter verbessert werden.
  • Kill-Steal: Einige Spieler töteten ihre Verbündeten, nachdem ein Gegner diese in den Knocked-Out-Status beförderte. Die Verbündeten töteten die Spieler, damit die Gegner keine Punkte bekamen. Das geht nun nicht mehr: „Some people killed knocked-out teammates in order to avoid giving kill count to an opponent who knocked them down. Now the kill count will still go to the opponent in this specific case.“

Die kompletten (englischen) Patch-Notes inklusive Bug-Fixes findet Ihr auf der Steam-Webseite. Hier geht’s zu den 4th Monthly Update-Patchnotes auf Steamcommunity.com

Hättet Ihr geglaubt, dass der Twitch-Chat ein gutes Ergebnis erzielt, wenn er die Kontrolle eines PUBG-Charakters übernimmt? Nein? Wir auch nicht. Aber das Projekt „Twitch Plays Battlegrounds“ zeigt, dass der chaotische Chat Erfolg haben kann.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.