Shooter-Riese verdoppelt fast seine Spielerzahlen auf Steam über Nacht

PUBG: Battlegrounds hat seine Spielerzahlen auf Steam beinahe verdoppelt. Diese Entwicklung passierte an dem Tag, an dem das Spiel auf ein Free-to-Play-Modell gewechselt ist.

PUBG: Battlegrounds, bisher bekannt als PlayerUnknown’s Battlegrounds oder kurz PUBG, gehört seit Release im Jahr 2017 zu den größten Spielen auf Steam. Obwohl das Spiel weiterhin sehr populär war, wurden die Spielerzahlen aus den ersten Monaten nie mehr erreicht. Jetzt wurden Maßnahmen ergriffen, die PUBG wieder relevanter machen sollen.

Was ist passiert? Am 12. Januar 2022 stellte das Spiel auf ein neues Bezahlmodell um: Es ist jetzt Free-to-Play, statt 29,99 € zu kosten wie bisher. Damit folgt das Spiel, das Battle Royale als Genre etablierte, dem beliebten Bezahlmodell der neuesten BRs.

Dieser Schritt scheint sich ausgezahlt zu haben: Im Vergleich zu den letzten 2 Monaten haben sich die Spielerzahlen von PUBG fast verdoppelt: Das Spiel hatte nach der Umstellung gleichzeitig bis zu 668.707 Spieler auf den Servern (via SteamCharts). Im Dezember 2021 waren das noch 363.839.

Wie funktioniert das Spiel als Free-to-Play? PUBG steht jetzt Spielern auf allen Plattformen kostenlos zum Download bereit. Es kostet nicht mehr wie bisher 29,99 €.

Bezahlen muss man neben Skins und Cosmetics jetzt nur für den Zugang zu Ranked und Custom Matches. Dafür braucht man das DLC Battlegrounds Plus, was 12,99 € kostet. Alle, die für PUBG noch etwas gezahlt haben, kriegen dieses DLC sofort und ohne zusätzliche Kosten bereitgestellt.

Alles, was PUBG: Battlegrounds so besonders macht in 2 Minuten

Battle Royale war weiterhin beliebt, stellte aber keine Rekorde mehr auf

Im Januar 2018 hatte das Spiel seinen größten Monat. Laut Steam-Charts waren über 3,2 Millionen Spieler gleichzeitig in dem Battle Royale unterwegs. Das ist bis heute ein Rekord auf Steam – Platz 2 gehört CSGO aus dem April 2020, wo es ‚nur‘ 1,3 Millionen Spieler waren (via SteamCharts).

Diese Zahlen sind seitdem deutlich geschrumpft, unbedeutend wurde das Spiel aber nie. Seit dem Mega-Rekord nahmen die Spielerzahlen stetig ab, im Jahr 2021 pendelten sich die Zahlen bei etwa 450.000 Spielern zu Stoßzeiten ein. Damit war es aber immer noch häufig in den Top 5 der meistgespielten Spiele auf Steam.

Mit dem Umstieg auf F2P haben sich diese Zahlen sofort wieder verbessert. Zumindest kurzfristig.

Auch ein anderes Spiel beeindruckt gerade mit seinen Spielerzahlen – und es erinnert dabei stark an PUBG: Battlegrounds. Worum es genau geht, erfahrt ihr in unserem Artikel:

Neuer Multiplayer-Shooter geht auf Steam schon in der Beta steil – Was ist Super People?

Quelle(n): eurogamer.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x