In diesem Hollywood-Kurzfilm zu PUBG steckt mehr Action als im Spiel

PlayerUnknown’s Battlegrounds hat einen coolen Kurzfilm bekommen. Der Hollywood-Regisseur Jordan Vogt-Roberts hat den Battle-Royale-Shooter mit einem packenden Streifen geehrt.

Das hat es mit dem PUBG-Film auf sich: Jordan Vogt-Roberts ist der Regisseur hinter dem Blockbuster Kong: Skull Island. Außerdem arbeitet er gerade an einem Film zu Metal Gear Solid. Der Mann ist aber auch ein echter Game-Fan und hat vor kurzem PUBG einen Kurzfilm gewidmet.

Das sieht man im PUBG-Film: In dem kurzen, gut gemachten Streifen erlebt ihr im Schnelldurchlauf eine typische PUBG-Runde. Die beginnt mit der panischen Suche nach Waffen, der obligatorischen Bratpfanne, wilden Gefechten und sogar unerwarteten Wendungen.PUBG Trailer Titel3

Wer das Spiel kennt, entdeckt überall typische Game-Objekte, darunter die typischen Waffen, Panzerungs-Items und natürlich die Bratpfanne, die so eine Art Super-Allzweckwaffe im Video ist.

So reagieren Fans: Die Reaktionen auf das Video sind etwas gemischt. Einige loben die Action und Choreographie. Andere hingegen bemängeln, dass PUBG all diese coolen Aktionen gar nicht zulasse. Das Video sei voller Action und zeichne das Bild eines packenden, dynamischen Games.

Das sei PUBG hingegen gar nicht. Vielmehr spielt sich PUBG eher taktisch und wilde Action wie im Video ist eher die Ausnahme. Und die Bratpfanne sei keineswegs so übermächtig wie im Film.

Was denkt ihr von dem Film?

Mehr zum Thema
Irre witziger Fan-Film zeigt typische PUBG-Runde, bedient jedes Klischee
Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.