Präsident von WildStar tritt aus privaten Gründen zurück

Jeremy Gaffney, der Präsident vom Entwickler-Team Carbine, hat gestern seinen Rücktritt bekannt gegeben. In den WildStar-Foren kannte man ihn als „CRB_Gaffer“ und vor allem für seine „No Bullshit“-Philosophie, die er auch auf das ganze Team übertragen hat – Transparenz und Ehrlichkeit den Spielern gegenüber ist seit langem einem von Carbines großen Stärken.

Jeremy Gaffney WildStar

Wir wünschen Jeremy Gaffney alles Gute für seine Zukunft.

Anders als man vermuten könnte, tritt Gaffney aber nicht wegen des eher mäßigen Erfolges von WildStar zurück, sondern aufgrund mehrerer familiärer und gesundheitlicher Gründe.

Seine Familie hat im letzten Jahr sechs Mitglieder verloren, überwiegend an den Krebs und auch bei ihm selbst wurde die Krankheit festgestellt – aufgrund des Stresses bei der Produktion von WildStar aber sehr spät, er hatte die Zeichen nicht ernst genug genommen. Dennoch verlief seine Operation gut und der Krebs wurde besiegt, für Gaffney war dies jedoch ein Weckruf: Er braucht eine Menge Abstand und will fortan nur noch in beratender Tätigkeit an WildStar mitarbeiten.

Er selbst hat, nach eigenen Angaben, in den letzten Jahren einen Großteil seiner Energie in die Entwicklung des Spieles gesteckt und bleibt auch über diese Aufgabe hinaus ein Fan seines Werkes, denn so schreibt er abschließend: „Meine Rolle ändert sich, aber meine Stimme ist immer noch da.“

Das vollständige Abschiedsposting gibt es inzwischen auch in einer deutschen Version und kann hier eingesehen werden.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.