Pokémon GO: 3000 McDonalds-Filialen werden wohl zu PokéGyms

Der erste große sponsored Deal bei Pokémon GO ist in trockenen Tüchern.

Im Code hatte man schon Anzeichen entdeckt, jetzt hat es McDonalds Japan bestätigt. Der erste große Deal, den Pokémon GO mit einer Firma abschließt, wird wohl mit McDonalds sein.

Die Details verrät McDonalds noch nicht. Gestern hatte eine Seite berichtet, dass man in Japan 3000 McDonalds-Lokale zu PokéGyms macht. In Japan, der Heimat von Pokémon, ist das Spiel Pokémon GO noch nicht gestartet, angeblich weil man befürchtete, die dortige Server-Kapazität würde dem erwarteten Ansturm nicht standhalten.

Manche Medien schüren auch Ängste: Wenn das in Japan startet, dann sind wir hier in Europa endgültig verdammt, dann würden die Server zusammenbrechen und crashen. Dann wird’s nur noch zu Problemen kommen, aber ob das wirklich Auswirkungen hat, scheint doch eher fraglich – zumindest die EU- und die Nordamerika-Server laufen ja augenscheinlich auch unabhängig voneinander.

Quelle(n): kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Guest

Bigger, better, Burger King!

Skyzi

Niantic mal reagiert viel Zeit ist nicht bis dahin und seit 2 Wochen nicht ein Patch.
Wenn sie so langsam wie sonst sind wird es eng für das Spiel.

Verbraucherschutz hat sich gemeldet.

Koronus

Könntest du deinen Kommentar Bitte so umändern, dass andere ihn auch verstehen?

Skyzi

Oh sehe gerade das der wirklich nicht verständlich ist Moment^^

Ich muss auch gestehen, das ich gerade nicht weiß was ich da verzapft hatte. Ich vermute das es darum ging, dass sich der Verbraucherschutz gemeldet hatte bei Niantic und sie bis Anfang August Zeit haben ihre Richtlinien zu überarbeiten… Ansonsten ist Schluss in Deutschland mit dem Spiel und andere Pläne wären Zeitverschwendung. Die Politik die Niantic hat und zwar die des Schweigens ist eine blöde Idee und passt nicht so wirklich rein im Jahre 2016, wo andere viel mit der Community zusammenarbeiten. Das Huweia P7 schreibt sich irgendwie komisch. soory nochmal. laagt irgendwie.

RLXD

Der derzeitige King der Arena bekommt bestimmt Burger frei Haus und die Arena wird dadurch dauerhaft belagert. Auf dem Weg könnte McDoof dort seinen Umsatz radikal erhöhen und das Durchschnittsgewicht in Japan dürfte im gleichen Maße ansteigen. ????

Tialys

Wäre es nicht schlauer Pokestops statt Arenen hinzusetzen. Ich verbringe lieber Zeit an nem Pokestop mit Lockmodul als an einer Arena…

Nookiezilla

Riiichtig 😀

Compadre

Das geht langsam in eine Richtung, was wirklich nicht mehr gesund ist. Mal davon abgesehen, dass Mc Donalds ohnehin nicht das geeignetste Essen für Kinder oder junge Leute ist, muss man diese nicht noch dahingehend manipulieren. Ich glaube, die Tragweite dieser ganzen Strategie ist vielen noch nicht bewusst.

Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt. Eine Arena bei einer politisch motivierten Veranstaltung, die junge Leute anziehen oder beeinflussen soll?

Bin mal gespannt, wie lange das so noch ohne größeren Widerstand ablaufen wird. Lass noch 1, 2 Menschen bei einem Verkehrsunfall wegen Pokémon GO etwas zustoßen, dann könnte sich das Thema schneller erledigen als gedacht.

Nookiezilla

„Bin mal gespannt, wie lange das so noch ohne größeren Widerstand ablaufen wird. Lass noch 1, 2 Menschen bei einem Verkehrsunfall wegen Pokémon GO etwas zustoßen, dann könnte sich das Thema schneller erledigen als gedacht.“

Was einfach dumm wäre, sehr sehr dumm.

Compadre

Natürlich wäre dass „dumm“ und vor allem traurig. Wenn die Leute aber weiter mit dem Smartphone in der Hand über die Autobahn laufen, ist das tragischerweise nur eine Frage der Zeit.

Jonny_wee

Klarer Fall für den „Darwin award“, aber dort ist sicher nicht die schuld beim Spiel zu suchen 😉

Compadre

Natürlich ist die Schuld nicht beim Spiel zu suchen. Wenn jemand mit der Axt auf Zugpassagiere los geht, ist auch dort die Schuld nicht bei der Axt zu suchen. Auch hier ist das Stichwort manipulierbare Jugendliche, aber halt in einem viel extremeren Maß.

Gerd Schuhmann

Wenn man sich überlegt, wie viele Leute jedes Jahr durch die Folgen von Alkohol sterben oder von Alkohol am Steuer – ich will nicht sagen, dass ich das mit Pokemon GO nicht für ein Problem halte.

Aber diese Probleme mit „beeinträchtigt“ fahren, die haben wir ja nicht seit dem Hype um Pookémon GO. Sondern generell nimmt die Gefährlichkeit von Leuten extrem zu, wenn sie am Steuern eines Autos. Auch die Selbstgefährdung.

Compadre

Ich habe in meinem Kommentar nirgendwo Alkoholismus verharmlost. Ich finde halt, das ganze geht in keine gute Richtung. Solche jungen Leute sind leicht manipulierbsr und das zu solchen Zwecken zu missbrauchen ist für mich schon etwas, was auch thematisiert werden darf. Die Frage ist ja, was kommt als nächstes?

Gorden858

Mir fällt dabei als erstes diese Werbung ein, wo die Mutter mit dem Jungen durch den Supermarkt läuft und ihm dafür die Mütze übers Gesicht zieht. Meiner Meinung nach ist die Lösung nicht, jetzt gegen so etwas anzugehen, damit die Versuchung gar nicht erst entsteht und somit eine schützende Blase um die in unseren Augen selbst hilflosen zu legen, sondern ihnen das Werkzeug an die Hand zu geben, um das selber zu merken und die Arena zu nutzen, ohne direkt einen Burger kaufen zu müssen.

Gernot Dergrosse

Also Autounfälle mal bei Seite, aber ich finde das auch schlimm. Es ist ja allgemein bekannt, wie stark die Jugend späteres Konsumverhalten prägt. 90% der gekauften Marken ändern sich nach der Pubertät nicht (Dr. Schön), und Kinder und Jugendliche durch diese App in 3000 McDonalds um den Globus zu jagen, finde ich als eine falsche Richtung.

Natürlich kann man sagen, dass die Kindergeburtstage und Ronald McDonald als Werbefigur an sich dasselbe tun, aber deshalb ist es ja nicht gut. Ich bin da voll Cortyns Meinung: selbst mein 20 Jahre altes Gameboy-Spiel konnte mehr als diese „App“, und ich gehe stark davon aus, dass dieses Interesse daran so gut es ging durch Marketing geschürt wurde. McDonals ist sicher erst der Anfang, wenn sie so erfolgreich bleibt. Aber naja, bei den Kiddies kommt es halt gut an.

Gerd Schuhmann

Die App ist der „Perfect Storm“, weil sie einen Wunsch erfüllt, den „Pokémon“ seit 20 Jahren aufbaut. Das Erlebnis, was Spieler bisher nur indirekt hatten: Wir steuern einen Trainer in einem Computerspiel – wird durch die App erlebbar: Wir sind selbst der Trainer in einem Computerspiel.

Das ist unglaublich stark. Da braucht man nicht viel Marketing für die App jetzt – sondern das ist der Wunsch, den die Marke „Pokémon“ seit 20 Jahren in Leuten verankert hat.

Wenn Virtual Reality irgendwann so gut ist, uns wirklich das Gefühl zu geben: Wir sind ein Held oder wir sind ein Sport-Star, dann wird das auch total durch die Decke gehen. Weil in uns der Wunsch zementiert ist, genau das zu sein. Und durch die aktuelle Technik können wir das nur „indirekt spielen“, aber wir sind nicht Ronaldo, der das Tor macht, oder der Actionheld, der den Bösewicht abknallt. Die Technik wird noch viele Jahre brauchen.

Den Pokémon-Wunsch – den können sie jetzt erfüllen. Das macht das grade aus. Es ist eigentlich total logisch. Es ist genauso bei VR Pornos – in dem Moment, wenn es der Technik gelingt, dass der Wunsch erfüllt wird, nicht nur bei Sex zuzuschauen, sondern es selbst zu erleben, sobald das „klappt“ – wird das total durch die Decke gehen.

Fly

Ich stelle mir grade den Hype vor, der beim ersten wirklich funktionierenden Star Wars Spiel ausbrechen wird. Wenn jeder selbst ein Jedi/Sith/whatever ist.. ich glaube dagegen ist der momentane PoGo-Hype noch relativ „harmlos“… ^^

FaveHD

Dann bin ich wohl komplett raus – erstens kann man McDonalds mit seinem fraß nicht ertragen, mal ein Burger ok, aber das ist wohl echt das Letzte und führt natürlich dazu dass viele Junge Menschen da essen werden. Ist ja auch Marketingbedingt so beabsichtigt. Allerdings in Sachen Ernährung nicht sehr förderlich für die Gesundheit, mal abgesehen von den Preisen.
Zweitens mag ich nicht mein Jugend-lieblings-Game mit McDonalds verbinden. Ich weiss es ist nicht zwingend, aber es geht ums Prinzip wie das von NIANTIC angegangen wird und mit welchen Vertragspartnern. Das unterstütze ich nicht noch. Was kommt als nächstes?
Drittens gibt es eh bald die alternative, frei von dem Marketing Mist, Pokemon Sonne/Mond.
Abschließend muss ich sagen, das ich das erwartet habe und den Entwicklern nicht verübeln kann, sowas muss man nutzen, aber ich finde es so wie es ist sehr geil. 3000 Filialen ist natürlich keine große Zahl, aber es fühlt sich einfach nicht gut an, wenn man das etwas weiter denkt.

Koronus

Ich weiß leider nicht mehr woher aber wenn man mehr als durchschnittlich einmal im Monat beim McDonalds isst, isst man oft dort. Ungefähr so ähnlich ist das bei mir, etwa einmal im Monat (eher seltener) überkommt mich mal wieder die Lust nach Pommes und…wie nennt man nochmal diese runden Dinger die immer Polizisten essen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x