Pokémon GO: Schneekrise? Ist es zu kalt für die Jagd? – Winter-Events geplant

Bei Pokémon GO könnte man unter dem kalten Wetter leiden. Es ist Winter – verweigern die Spieler nun die Jagd?

Solche Probleme haben Computerspiele sonst nicht. Normalerweise treibt es Spieler vor den PC oder die Konsolen, wenn es draußen kälter wird und die Lebuchen in den Supermärkten schon langsam anfangen zu schimmeln, weil sie seit Mitte August da liegen, es mittlerweile aber schon November ist.

Doch bei Pokemon GO könnten die Zahlen zurückgehen, wenn es draußen kälter wird. Ja, das könnte tatsächlich ein Problem werden. Das räumt Mike Quigley ein, der Chief Marketing Officer für Niantic.

Pokemon GO Halloween
Event lief gut – könnte in Zukunft mehr davon geben.

Da das Halloween-Event neulich so gut ankam, denkt man darüber nach Winter-Events in Deutschland, Großbritannien oder Nordamerika zu starten, wenn da die Temperaturen fallen. Das ist allerdings erst fürs nächste Jahr angedacht.

Pokémon GO will sein Personal bis Winter 2017 verdoppeln

Bis dahin will man ohnehin noch einiges machen. So plant man etwa, das Personal von 70, soviel arbeiten zurzeit an Pokémon GO, auf 140 oder 150 zu erhöhen. Der Blick von Pokémon GO ist klar in die Zukunft gerichtet: eine Eintagsfliege, ein Sommer-One-Hit-Wonder – all das will man auf keinen Fall bei Niantic sein.

So richtig glaubt man allerdings nicht daran, dass der Winter die Leute von der Jagd auf die Pokémon total abhält. Viele hätten zwar den Erfolg von Pokémon GO auch auf das Sommer-Release geschoben, doch Quigley gibt zu bedenken: In Australien und Brasilien war es gerade Winter. Und da war Pokémon GO auch sehr erfolgreich.

Dass es in Australien und Brasilien in deren Winter nicht so kalt ist wie hierzulande – dazu sagt der Marketing Chef erstmal nichts. Statt dessen scherzt Qugiley: Vielleicht sehe man ja im Winter dank Pokémon GO künftig auch Spitzen im Verkauf von Mänteln und Handschuhen.

Die meisten Entwickler müssen sich keine Sorgen ums Wetter machen – bei Pokemon GO muss man auch das berücksichtigen. Neue Zeiten, neue Probleme.

Was sagt Ihr denn zu Pokémon GO im Schnee – halten Euch Wind und Wetter von der Jagd ab oder macht Ihr es Euch lieber daheim mit einem anderen Spiel gemütlich?

Quelle(n): Gamesindustry
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Michael Dietz

Also die haben 70 Mitarbeiter eingestellt, und dann fällt denen nichts besseres als update ein als die Farbe der Eier zu verändern ? und ein Winterevent für NÄCHSTES Jahr zu planen ??? Oh je…

pasc

nächstes jahr kann auch schon januar heissen ????

J. F. Apoplex

Neue Events würden mich wieder mehr raus treiben. Sowas wie einen Weihnachtskalender vielleicht. Jeden Tag eine Belohnung und dann zu Heiligabend Coins umsonst. 🙂 Wäre doch cool.
Schade nur das es jetzt wieder weniger Items am Stop gibt. Auf dem Land ist das blöde.

Frank Reymann

Team Mystic wird im Winter klar dominieren. ????

Koronus

In Norwegen ist immer Winter aber ja für Pokémon Go braucht man eigene Handschuhe.

Vallo

Hab jetzt vor 2 Tagen wieder angefangen und mir gefällt es ganz gut so wie es gerade ist. Ich spiele es nur wenn ich weiß, daß ich irgendwo hin möchte. Also für den weg von A nach B und wieder zurück. Extra nach draußen werd ich für das Spiel nicht gehen, besonders wenn es so kalt ist nicht. Auch mit dem fehlenden Tracking-System nervt es noch immer tierisch!

Und na ja, was soll man zu der Nachricht sagen? Wen interessierts? Ist ja noch ein Jahr hin, da muss ich mir keine Gedanken machen und behalte mein Spielverhalten bei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x