Pokémon GO: Heimlich verbessert – Tracker erweitert, Arenen verstärkt

Mit der Sightings-Funktion bei Pokémon GO seht Ihr Pokémon, in der Nähe Eures Standortes. Nun werden auch Pokémon angezeigt, die weiter entfernt sind.

Der neue Tracker bei Pokémon GO bietet Euch die Möglichkeit, Pokémon anzuzeigen, die sich in der Nähe Eures Standortes aufhalten. Wählt Ihr die In der Nähe-Funktion, dann werden Euch Pokémon an verschiedenen PokéStops in der näheren Umgebung angezeigt. Für Leute auf dem Land, bei denen es nur wenig PokéStops in der Nähe gibt, war diese Funktion oft nutzlos. Ohne PokéStops in der Nähe werden Euch bei “Sightings” Pokémon angezeigt, die sich in einem bestimmten Radius um Euch herum befinden. Dieser Radius war verbuggt und wurde nun erhöht.

Pokémon GO: Sightings-Radius/Entfernung

Wie die DataMiner von TheSilphRoad nun herausgefunden haben, wurde die Pokémon-Erkennung erhöht. Für die Sightings-Funktion werden nun Pokémon einbezogen, die sich bis zu 200 Meter von Eurem Standort entfernt befinden.

Wie Niantic nun auf Facebook bestätigte, handelte es sich dabei um einen Bug, der besonders häufig bei Spielern in ländlichen Gegenden auftrat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Für Spieler, die auf dem Land leben, ist diese Änderung zumindest eine kleine Verbesserung.

Prestige-Verbesserung in Arenen

Pokémon GO Traumato

Eine weitere Änderung sind die Prestige-Belohnungen beim Kämpfen in der Arena. Laut TheSilphRoad sind die Belohnungen angepasst worden. Wenn Ihr an befreundeten Arenen Trainiert steigert sich die Prestige in der gleichen Rate, wie beim Attackieren von gegnerischen Arenen.

Diese Änderungen bestätigten bereits einige Nutzer auf Reddit, die sich über das neue, alte Konzept der Arenen freuen.


Einen verbesserten Tracker haben nun Fans entworfen. Das Konzept dieses Trackers sieht übersichtlich und vielversprechend aus.

Quelle(n): TheSilphRoad
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Miko

Das Prestige steigert sich in einer befreundeten Arena definitiv NICHT in der gleichen Rate, wie es in einer feindlichen abnimmt!
Oder kann das irgendwer hier bestätigen?
Oder verstehe ich den letzten Teil dieses Artikels falsch?

Mojo117

Punkt 1 des Artikels dürfte aber schlichtweg falsch sein.
Es werden alle Pokestops “in der Nähe” angezeigt die auf der Karte Sichtbar sind!
Die Aussage von 50m auf 200m Radius bezieht sich auf den Akten Tracker mit Gras im Hintergrund welcher Pokemon in einem 50m Radius anzeigte und zum Einsatz kommt wenn eben kein Pokestop auf der Karte erfasst wird (Radius der Karte dürfte 800m bis 1000m sein). Dieser “sightings” Tracker für die ländlichen Trainer wurde jetzt auf 200m erhöht!

Patrick Freese

Hey, vielen Dank für den Hinweis. Habe es im Artikel korrigiert.

Dachlatte

“”Für Spieler, die auf dem Land leben, ist diese Änderung zumindest eine kleine Verbesserung.””

^^ Merke nichts… mit einem Pokestop bei uns im Dorf kommt man nicht weit!
In der City ist so extreme viel nahe beisammen : /

Ich frage mich warum man es nicht hin-bekommt, einfach mehr Stops zu platzieren!

Miko

Habe den neuen Tracker heute ausgiebig getestet! Bin mit dem Rad aus unserer kleinen Stadt raus, und stellte fest, dass der alte Tracker zum greifen kommt, wenn er keinen Pokestop erfasst. Man sieht dann die Poks wieder mit dem Grasbüschel! Des weiteren waren auf dem Weg Stellen mit größeren Ansammlungen von Pokemon…quasi im Nirgendwo, fern der Stadt!
Neue Pokestops auf dem Land zu etablieren dürfte etwas knifflig sein, schon bei “Ingess“ (dem Spiel vor PoGo) hatten wir Richtlinien zu beachten, um Portale (die heutigen Pokestops) einzureichen! Auf dem Land gibt’s nunmal nicht so viele Sehenswürdigkeiten, die den Guidelines entsprechen würden! Ich habe seinerzeit auch etliche eingereicht, nicht wenige davon sind hier in der Stadt und etwas außerhalb zu Stops und Arenen geworden, andere wurden nicht genehmigt oder stehen noch auf der Liste!
Das Thema “Ländliche Gebiete“ beschäftigt die Entwickler ganz sicher, doch es ist nicht ganz einfach zu realisieren!

Roland Fuchs

Das ist schon teilweise in Stadteilen schwer, in unserem Stadtteil (9500 Einwohner) gibt es im GANZEN Stadtteil 2 Arenen + 2 im Übergangsgebiet (Schulen) und 6 Pokestops + 2 im Übergangsgebiet. Gibt hier halt auch nichts ausser Plattenbauten, Ein oder mehrfamilienhäuser. Das Übergangsgebiet ist unser Schulzentrum und da ein Planetarium und das Stadion jeweils eine Arena und Ein Schulschild zb ein Pokestop. Sonnst ist hier alles schon irgendwie eingebunden.
also kein reines Landproblem. Und ja der nächste Pokestop reiche Bereich ist auch 10-15 min Busfahrt. Der nächste Pokestop von mir 5 min Busfahrt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x