Pokémon GO: Neue Facebook-Verlinkung beendet lästige PTC-Probleme

Eure E-Mail läuft bald ab oder ihr braucht eine Alternative zum PTC-Login? Mit diesem neuen Feature für Pokémon GO wird das möglich.

Trainer, es gibt gute Nachrichten, die Eure Pokémon GO-Accounts betreffen. Niantic kündigte an, dass Ihr Euren Pokémon GO-Account bald mit Facebook verbinden könnt. Das sind besonders gute Neuigkeiten für diejenigen unter Euch, die den Zugriff auf ihre E-Mail Adresse verlieren oder einfach eine weitere Anmeldemöglichkeit zur Sicherheit suchen.

Facebook Verknüpfung mit Pokémon GO

Der Login-Prozess für Pokémon GO wird bald für Euch vereinfacht. Durch die Verbindung mit Facebook habt Ihr nicht nur eine weitere Anmelde-Möglichkeit, sondern könnt damit bequem von jedem Gerät euren Spielstand weiterspielen.

Diese Ergänzung kommt besonders den Trainern von Euch zugute, die sich ihren Pokémon-GO-Account mit einer E-Mail erstellt haben, die bald abläuft. Beispielsweise von einer Universität, die Ihr nicht mehr besucht oder von einem Internet-Anbieter, dessen Vertrag mit Euch bald endet.

Mit der Änderung ist es möglich, Euer Trainerprofil mit einem Facebook- und Google-Konto zu verbinden. Sind die Accounts verbunden, könnt Ihr Euch bei Pokémon GO also mit allen verknüpften Accounts einloggen.

Wenn Ihr schon mal auf Facebook seid, folgt unserer Facebook-Seite für Pokémon GO und tretet unserer Gruppe bei

„Eine Person, die sich aktuell über den Pokémon-Trainer-Club anmeldet, kann ihr Trainerprofil sowohl mit ihrem Google- als auch ihrem Facebook-Konto verknüpfen und sich zukünftig mit einem dieser Konten anmelden.“ heißt es in der Ankündigung von Niantic.

Außerdem bestätigte Niantic, dass durch diese Änderung auch das Wechseln der E-Mail Adresse möglich ist, die mit dem Account verbunden ist.

Pokémon GO Team Rocket Titel

Dieses neue Feature soll „bald“ zur Verfügung stehen, ein Release-Datum wurde noch nicht genannt. Es ist außerdem unklar, ob dafür ein Update für Pokémon GO aufgespielt werden muss.

Um diese neue Funktion zu nutzen, muss der Spieler mindestens 13 Jahre alt sein. Für die Verknüpfung hat Niantic eine Anleitung bereitgestellt, die Ihr auf der offiziellen Support-Webseite von Pokémon GO einsehen könnt.

Schluss mit einseitigen PTC-Login-Problemen

In der Vergangenheit kam es öfter vor, dass Trainer, die sich über den Pokémon Trainer Club einloggten, Probleme hatten. Das waren dann oft Ausfälle, die nur den PTC betrafen – Spieler mit Google-Login waren davon nicht betroffen.

Weil Ihr durch diese neue Verknüpfung dann nicht weiter den PTC als Login benötigt, sondern verbundene Accounts wählen könnt, sollten diese speziellen Probleme in Zukunft vom Tisch sein. Das bestätigte auch Support-Mitarbeiter NianticGeorge auf Reddit.

Pokémon GO Yes

Ein alter Raidboss kehrt jetzt mit stärkerer Attacke zu Pokémon GO zurück

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.