Overwatch: Badespaß in Overwatch? Das sagen die Entwickler zu Wasser-Maps

Karten mit Wasser zum Schwimmen und Tauchen in Overwatch wären klasse. Aber was halten die Entwickler davon?

Obwohl Overwatch in regelmäßigen Abständen mit neuen Maps und Inhalten versorgt wird, wundern sich die Spieler besonders jetzt – zur heißen Jahreszeit – warum eine Sache in Overwatch fehlt: Wasser. Zwar gibt es Karten wie Gibraltar und Ilios, die direkt am Meer spielen, doch Wasser als Gameplay-Element gibt es nicht, da es immer außerhalb der Kartenbegrenzung liegt.

Im offiziellen Forum stellte der Nutzer dolevkle daraufhin fest, dass man in Overwatch nun zwar den Mond mit verringerter Gravitation hat, aber Wasser gäbe es noch nicht.

Viele Fans stiegen ein und erklärten, wie grandios doch ein Wasser-Modus wäre oder die Fähigkeit, die Helden schwimmen zu lassen.

Overwatch Jeff Kaplan Game Director

Das nahm Jeff Kaplan, der Game Director von Overwatch, sich direkt zum Anlass, um etwas ausführlicher auf das Thema einzugehen. In Auszügen heißt es:

„Obwohl wir eines Tages mehr Wasser oder Schwimmen ins Spiel implementieren könnten, haben wir uns sehr bewusst dazu entschieden, Wasser-Gameplay zu vermeiden.

Ein Grund ist, dass wir das Gunplay beim Schwimmen in anderen Shootern, die wir gespielt haben, nie sehr spaßig fanden. Während die Immersion toll war, ist das tatsächliche Gameplay meistens unterwältigend oder im besten Fall kniffelig.“

Man kann sich also offenbar nicht vorstellen, dass das Ganze wirklich konstant für Spaß sorgt.

Wasser-Maps würden zu viel Animationsarbeit fressen

Ein weiterer Grund ist, dass die Charaktere von Overwatch nicht per Motion Capturing animiert werden, sondern von Hand, Bild für Bild.

Overwatch Reaper Shrug Background

„Wenn wir Schwimmen ins Spiel bringen würden, dann bräuchte jeder Charakter eine intensive Menge an Animationsarbeit für die Grundbewegungen und Animationen für jede Fähigkeit. Das Endergebnis würde sein, dass wir viel weniger Animationszeit in andere Aspekte des Spiels investieren können (Emotes, Highlight Intros, etc.). Aber der wirklich große Negativpunkt wäre, dass es deutlich länger dauern würde, neue Helden zu erschaffen, was in weniger Helden resultieren würde.“

Grundsätzlich scheint es also ein Problem des Animationsaufwandes zu sein – eben weil für Overwatch alles von Hand erledigt wird. Die Mehrbelastung würde das Team vermutlich Monate zurückwerfen und alle anderen Animationen auf Eis legen. Damit fällt Schwimmen wohl vorerst ins Wasser.

Weil Blizzard aber niemals nie sagt, fügt Kaplan noch an: „Vielleicht in der Zukunft!“

Würdet Ihr Euch „Wasser-Gameplay“ wünschen? Oder wäre das zu nervig und ungewohnt?


Wer doch ein bisschen „Overwatch am Wasser“ haben will, sollte sich die Helden und Heldinnen in Badebekleidung am Strand anschauen.

Quelle(n): us.battle.net/forums/en/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
RagingSasuke

Ich brauche definitiv keine wasser gameplay. Wäre doch auch irgendwie bekloppt wie zb junkrats kugeln würden rein theoretisch nicht mal eine meter fliegen xD

Zaccar

„Aber der wirklich große Negativpunkt wäre, dass es deutlich länger
dauern würde, neue Helden zu erschaffen, was in weniger Helden
resultieren würde.“

Der war gut!
Als wäre das noch möglich 😉
Wieviele Helden gab es nun seit Release dazu, 2?

Insane Crane

3
Ana, Sombra und Orisa.
Was ich einen akzeptablen Schnitt finde in einem Jahr. Ich habe lieber alle 3-4 Monate einen Helden der ins Spiel passt. Anstatt jeden Monat oder so einen neuen wo man sich dann nur denkt “ und warum das nun?“
Qualität > Quantität ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x