Overwatch Roadhog: Nerf für Haken – Bald kein Stun-Effekt mehr?

Der Haken von Roadhog in Overwatch wird wohl bald wieder generft. Der Stun-Effekt ist dann Geschichte.

Mit dem letzten großen Patch von Overwatch wurde ordentlich an der Balance des Spiels gedreht und vor allem Roadhogs Haken hat einiges an Schrecken verloren. Er ist nun nicht länger in der Lage, Gegner „um Wände herum“ zu ziehen – doch dafür gab es einen Ausgleich. Die Opfer von Roadhog landen dafür nun viel präziser direkt vor seiner Nase, was vor allem bei „kleinen“ Charakteren wie Lúcio oder Ana nun zu einem garantierten Kill führt.

overwatch skin christmas epic roadhog rudolph

Im offiziellen Forum halten viele Spieler das Dickerchen noch immer zu mächtig, da er nach wie vor der unangefochtene König der Duelle sei. Kaum ein Charakter kann seine Kombo überleben. Der Nutzer Infenyte schlug vor, den Haken nun eher wie die Falle von Junkrat funktionieren zu lassen. Das würde bedeuten, dass die meisten Helden während des Hakens keine Fähigkeiten benutzen könnten, aber nach wie vor ihre Waffen verwenden dürften. Besonders „angeschlagene“ Roadhogs würden es sich dann doppelt überlegen, ob sie einen Gegner wirklich nah an sich ranziehen wollen.

Geoff Goodman, der Principal Designer von Overwatch, hat darauf gleich geantwortet:

„Ich habe über diese Idee schon zuvor einmal nachgedacht, aber um ehrlich zu sein, haben wir das niemals ausprobiert. Es wäre ziemlich einfach, das mal auszuprobieren und es ist es vermutlich wert zu testen, um zu schauen, wie es sich für beide Seiten anfühlt.“

Damit dürfte wohl klar sein, dass Roadhogs Haken in einem der nächsten Updates – zumindest testweise auf dem PTR – einen weiteren Nerf bekommt.

Overwatch Roadhog

Gerade Helden wie Mei oder Reaper, die jeweils über einen „Unbesiegbarkeitseffekt“ verfügen, könnten sich damit aus dem Haken zusätzlich befreien. Vor allem Reaper wäre dann für den 600-HP-Fleischklops eine noch größere Bedrohung.


Mehr zum potenziellen, nächsten Helden „Anchora“, einer Omnic-Dame, haben wir in diesem Beitrag für Euch.

Quelle(n): us.battle.net/forums/en/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Corbenian

Herje. Blizz nerft die Tanks nun auch in OW solange, bis sie keiner mehr spielen will – und dann wundert man sich anschließend, warum niemand mehr Tanks spielen will ????

Man sollte eher mal Konterklassen buffen (wie z.B. Sombra), oder Kontermöglichkeiten einfügen (z.B. debuffen auf E für Mercy), statt die Fähigkeiten der Tanks ad absurdum zu nerfen…

TheViso

Gute Idee. Meinetwegen können die Roadhog auch auf 150HP runterpreschen, um 50% verlangsamen, Ulti um 5sek verkürzen und den Hackencooldown auf 2min verlängern.

xXCysisCGXx

oder ihn auch einfach aus dem Spiel nehmen

Minori

Gute Idee allerdings wenn der Haken trifft sollten die Fähigkeiten der Held blockiert werden, so daß es nur möglich ist normal zu schießen. Ansonsten wäre der Nerf zu stark. Hog könnte dann zu schwach werden, was auch nicht im Sinne von dem Held ist.

Kyugre

Ich hoffe doch das sie es so machen Owo
da mit währe tripple Tank nähmlich endgültig down

Shiv0r

Naja Ana ist immernoch das eigentliche Hauptproblem. Sie ist ja der Grund wieso überhaupt diese Tank Meta existieren kann.

Kyugre

ich weiß, leider.
Allerdings könnte man meiner Meinung nach den Nanoboost weider den speedboost geben und da für den Heilboost komplett entfernen

Ayrony

Never ending Story 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x