Overwatch: Nur 0,26% der Spieler testen den PTR, aber alle meckern

Obwohl kaum einer auf dem PTR von Overwatch spielt, meckern fast alle im Forum rum – das geht Jeff Kaplan gehörig auf den Keks.

Wenn an einem geliebten Spiel Veränderungen vorgenommen werden, dann kommt es immer wieder vor, dass das einigen Gamern so gar nicht passt. Sei es, dass ein Charakter durch notwendige Anpassungen abgeschwächt oder andere Charaktere verbessert werden.

Gerade der neuste Patch von Overwatch sorgt wieder für viele Diskussionen. Im Fokus des Patches stehen Änderungen an Roadhog und D.Va und in beiden Spielerlagern gibt es große Unruhen. Vor allem die Fans der koreanischen Kampfmech-Pilotin stellen im Forum immer wieder fest, dass ihre Lieblingsheldin mit dem nächsten Patch „tot sei“, da sie nun „unspielbar und für immer ruiniert wäre“ und nun der „schlechteste Held im Spiel sei“.

Overwatch Winston Trailer
Kaum sind die Patchnotes veröffentlicht, wird überall gemeckert – ohen es ausprobiert zu haben.

Jeff Kaplan findet es seltsam, wie die Fans auf den Testserver reagieren und stellte fest, dass der Aufschrei der Fans in keinster Weise mit den tatsächlichen Spielerzahlen auf dem Testserver übereinstimmen würde. Um das zu untermauern gab er sogar ein paar Statistiken bekannt.

„0,26% der Spieler von Overwatch haben den neuen Patch auf dem Testserver ausprobiert.

Die durchschnittliche Testzeit auf dem PTR (inklusive Zeit in Menüs etc.) in dieser Woche beträgt 26 Minuten.

Ich möchte die Leute dazu anhalten, einzuloggen und diese Änderungen für ein paar Nächte auszuprobieren – nicht nur ein einziges Match lang – und dann sehen, wie sich die Änderungen anfühlen, indem die Leute ihre eigene Meinung verfassen.

Oder um es anders zu sagen: 99,74% der Spieler haben noch keine dieser Änderungen ausprobiert.“

Overwatch Roadhog Closeup

Später wandelt sich der Thread noch ein bisschen und die Spieler fragen, ob denn überhaupt etwas geändert würde, wenn noch mehr Spieler sich beschweren. Dies bestätigt Jeff Kaplan mit einem „Natürlich“ und fügt auch noch an, wie er sich Feedback vorstellt – und wie eben nicht.

„Konstruktives Feedback sieht ungefähr so aus:

„’Ich habe D.Va einige Stunden auf dem PTR gespielt und habe einige Bedenken bezüglich ihrer Überlebensfähigkeit.’“

Wenig hilfreich seien allerdings Aussagen wie die folgenden, mit denen das Team nichts anfangen kann – und die auch nicht berücksichtigt werden:

„Warum löscht Ihr D.Va nicht einfach aus dem Spiel, denn sie ist nun Müll“

oder

„Niemand wird jemals wieder Roadhog spielen“.

Overwatch Dva shooting

Solche Kommentare würden nicht helfen, denn sie stacheln nur andere Spieler an, welche die Änderungen vielleicht gar nicht ausprobiert haben und sich nur der negativen Stimmung anschließen.

Das Roadhogs Haken noch nicht ganz funktioniert, wie eigentlich geplant, das zeigt dieser Beitrag.

Quelle(n): us.battle.net/forums/en/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
spieler

Ich hätte eine ganz verwegene Idee. Die Firmen nehmen mal etwas Geld in die Hand und stellen ein ORDENTLICHES, eigenes Testteam auf. Solches, dass auch wirklich AHNUNG vom Spiel hat! Wenn man manchmal sieht was für Änderungen an Spielen vollzogen werden, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass die Firmen teilweise wirklich so absolut keine Ahnung von ihrem eigenem Spiel hat!

Bats1991

Die Community testen bzw. mittesten lassen bringt aber den Vorteil eine menge an Informationen zu sammeln. Gerade bei Blizzard bin ich mir recht sicher das sie Ahnung von ihren eigenen Spielen haben

Plague1992

Soll er mal weniger labern und PTR Server in EU bereitstellen. Einen Shooter mit einem +100er Ping zu testen machen selten spaß und ist wenig sinnvoll … Aber Blizzard muss ja Geld sparen …

Ayrony

” Aber Blizzard muss ja Geld sparen” – ist das so?

Italoipo

wenn wir Konsolenspieler auch zugang zu dem PTR hätten würden sehr viel mehr auch spielen! ich habe das game auch für pc gekauft nur um den ptr zu spielen…die spieler auf pc sind Salty, keinen Bock drauf.
sie könnten den Konsolen Spieler ja einen Code beilegen um den PTR auf dem Pc spielen zu können.

Bats1991

Das Problem ist dabei Sony und Microsoft die lange brauchen um Updates etc. freizugeben. Die Maßnahme Codes an die Konsolenspieler zu verteilen um mittesten zu können ist interessant, allerdings lassen sich framerate, generelle Leistung auf den Konsolen, nicht testen.

Medean

“Nur 0,26%” bei einer Spielerbase von mehreren Million ist ja wohl nicht wenig ? Und wie viele gibt es wohl die wie ich inzwischen nicht mal mehr overwatch spielen ?

Stefan

Doch ist es Verhätnis! Gehen wir mal von 25 Millionen aktive Spieler aus die das Spiel auch wirklich spielen. Im Ergebnis, haben wir dann gerade mal 65000 Spieler die sich diese Änderungen auch wirklich angesehen haben. Jetzt musst du noch rechnen, dass viele Spieler davon aber auch nicht ins Forum kommen und so verkleinert sich diese Zahl nochmals um vielleicht 50% auf gerade mal 35000. Ergo hat er also schon recht wenn er sagt das die meißten es nicht mal probiert haben sondern nur mit den Strom schwimmen.

airpro

wenn von 35000 fast Alle zum selben Schluß kommen sollten, wäre das für eine valide Aussage aber sicher ausreichend.

Fly

Also wenn dann 0,13% der Spieler zu einem Schluss kommen, wäre das für mich noch keine absolute Aussage.. ^^

Fluffy

Tja, so ist das leider. Das liegt aber auch an den Entwicklern und Publischern selber. Das fing alles damals an, als die ersten damit anfingen auf die Community ein zu gehen. Bei dem einen oder anderen nahm dies so heftige Ausmaße an (siehe Revelation Online in der aktuellen Closed Betaphase, die sich ernsthaft genötigt sehen wegen jedem noch so dünnen Kleinscheiß eine “Entschädigung” raus hauen zu müssen), dass die Spieler irgend wann der Annahme sind dieses Verhalten bei jedem Pups ein zu knicken, wäre die Pflicht von Entwicklern und Puplischern. Das ist aber ein totaler Irrtum und ich bemägel dies bereits seit Beginn an.

Nun hat natürlich Overwatch die Folgekrankheit davon. Die Spieler sind faul und eitel geworden. Zum einen zu Faul etwas zu ändern, denn sie wissen, WENN sie nur laut genug nörgeln wird alles verändert. Ganz unabhängig davon ob sie etwas getestet haben oder nicht.

Bestes Beispiel auch aktuell in Armored Warfear. Da brauch nur ein kleiner Haufen von möchtegerns in einer TS-Sitzung flennen und wums wird eine komplette Panzerklasse entfernt und als mbt oder Jagdpanzer (sorry)… vergewaltigt…. Geschichtlich und historisch einfach untragbar. Dabei war die Aitilleri eine der best balancesten die es je gegeben hat in einem onlinePanzerspiel.

Aber so läuft das leider. Und solange Publischer und Entwickler an diesem n***haften einknicken nichts ändern und wieder zu alten Tugenden zurück kehren, wird sich daran auch herzlich wenig etwas ändern.

Zord

Entwickler sind halt in einer Zwickmühle. Ignorieren sie die sorgen der mehrheit der Spieler kann das ein Spiel auf dauer töten, aber auf das Geschrei einer kleinen Minderheit zu hören hilft einem Spiel meistens auch nicht. Leider sind in den Foren zum Großteil die Querulanten unterwegs, wirklich fundiertes Feedback zu änderungen gibt es nur selten. Kann man auch gerade sehr gut im TESO Testforum sehen. Ich denke am besten wäre es Balace Änderungen gar nicht mehr öffentlich zu testen. Bei E-Sport Titeln vielleicht ausgewählte Clans zu einem closed Test einladen und bei überwiegend PVE Spielen das komplett intern zu testen. Außerdem sollten die Foren intensiver moderiert werden (auch unabhängige Spiele Foren), wer Entwickler (oder andere Spieler) beleidigt gehört ohne vorwarnung gebannt.

Fluffy

ich finde es sollte grundlegend geändert werden. So dass nur die leute zugang zu einem Testserver bekommen die nachweißlich wirklich (minimum) 18/5 Spielen. Und dann auch nur mit einem bestimmten, personalisierten Zugangscode.
Ebenfalls sollte dann geprüft erden wer was prüft an veränderungen und diese auch in einem abgesonderten Forum (bestenfalls via personalisiertem Fragebogen) komentiert. Und nur auf diese Leute sollte auch gehört werden.

Ist meine meinung/ Idee

Mndsch3in

Generell eine Idee die eine überlegung wert wäre.
Jedoch kommt es natürlich drauf an was/wie/wo getestet wird.
Und die technische notwendigkeit muss auch gegeben werden.

Der Traum des PTRs war es ja das möglichs viele Daten von möglichst vielen Menschen möglichst vieler “skill-schichten” gesammelt werden.
Leider machen die Leute die am wenigtens Ahnung haben und generell kaum irgendwelche Aussagen mit Daten/konstruktiver Kritik belegen das maul besonders weit auf.

Corbenian

Inwiefern liegt es denn an den Entwicklern selber? Wieso ist es schlimm, auf den Kunden zu hören, seine Wünsche zu erfüllen und generell eine Gesprächskultur zwischen Konsument und Produzent zu initiieren?

Man konnte ja nicht ahnen, wie asozial die Netzgemeinde tatsächlich werden wird. Man hoffte, dass das Internet dazu beiträgt, die intellektuellen Gedankenaustäusche zu stärken. Das man die niedersten Triebe des Menschen (Neid, Hass, Gier und Missgunst) damit ebenfalls am Austausch teilhaben lässt, wurde völlig blauäugig ausgeblendet.

Es liegt nicht an den Entwicklern, sondern am Menschen an sich… Es gibt einfach Menschen, die wollen die Welt nur brennen sehen. Die haben keine Ziele, Träume oder Visionen. Keine Moral, kein Anstand. Die wollen nur zerstören. Leider sind genau diese Menschen sehr laut…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x