4 Overwatch Profi-Tipps, die Euer Ranking verbessern

Ranglistenspiele in Overwatch bedeuten oft einen gewissen Druck. Noch bedeutender ist dieser natürlich auf großen Turnieren. Wie man trotzdem cool bleibt verraten die Profis.

Die erste Saison der Overwatch Contenders endete am vergangenen Wochenende. Team Gigantti und EnVyUs konnten den Sieg für sich beanspruchen. Während des Turniers waren alle Teams durchgehend unter großer Anspannung – schließlich hing einiges vom Sieg ab.

overwatch contenders esports pokal
Vielleicht helfen die Tipps der Profis dem ein oder anderen, diesen Pokal in der nächsten Saison in Händen zu halten.

Dass sich die beiden Sieger behaupten konnten, liegt unter anderem daran, dass sie sich als Team besser beherrschen können. Die Kollegen von Invenglobal haben in einem Interview erfahren, wie die Profis trotz Stress entspannt bleiben.

Wir schaffen das!

Tim „Manneten“ Bylund von Team Misfits erklärt, dass man sich auf das Ziel fokussiert. „Es ist wichtig, deine Teamkameraden an die Strategie zu erinnern. Nicht überreagieren, ruhig bleiben. Erinnere jeden an seine Taktik. Wenn das Team ausgelöscht wurde ist es wichtig, dem Team zu sagen: ‚Wir schaffen das!‘“

overwatch contenders esports misfits

Abstand nehmen und analysieren

Einen anderen, deutlich selbstkritischeren Weg nehmen hingegen die europäischen Sieger von Team Gigantti. Sie reflektieren ihre Fehler, sehen sich die Situation im „großen Ganzen“ an und verlassen sich auf ihre Erfahrung.

overwatch contenders esports team giantti

Der Tank des Teams, Jonna „Fragi“ Laine, stellt das besonders heraus: „Wenn du trainierst und sich eine Routine einstellt, hast du ein System. In einer Situation mit hohem Druck kannst du in dieses System zurückfallen. Wenn wir unterliegen denken wir ‚Was ist unser Plan für das nächste Mal?‘ Wir nehmen einen Schritt Abstand und ermöglichen es uns so, die Situation zu beurteilen.“

DPS/Flex-Spieler Jiri „LiNkzr“ Masalin fügt hinzu, dass genau dieser Schritt erlaubt, sich der Situation anzupassen und so den Sieg zu erlangen. Support Jonas „Shaz“ Suovaara ergänzt: „Wir haben generell kein Problem mit den Nerven. […] Selbst ein 6-Mann-Wipe macht uns nicht Betroffen. Das ist unsere Mentalität. […] Ich denke, das wichtigste ist, *dein* Spiel zu spielen.“

overwatch contenders esports team giantti Sieg
Dem Team Gignatti selbst haben die Tipps wohl geholfen: Sie gewannen das OW Contenders Eruopaturnier

Ignoriere das Publikum, verlass dich auf die Erfahrung

Das amerikanische Siegerteam, EnVyUs, verfolgt eine Strategie der Gleichgültigkeit. Sie achten auf großen Turnieren nicht aufs Publikum. Tank Christian „cocco“ Jonsson fasst das zusammen: „Normalerweise ignorieren wir das Publikum, wenn wir spielen. Fokus auf den Bildschirm. Wenn du das machst fühlt es sich immer gleich an, egal, wo du spielst.“

Das Team stimmt darin überein, dass sie schon so viel gespielt haben, dass Aufregung einfach nicht mehr vorhanden ist. Das lässt sich auch auf das Ranglistenspiel übertragen: Wenn genügend Runden gespielt worden sind, gibt es keinen Grund mehr, sich selbst Druck zu machen. Fast keine Chance ist einmalig.

overwatch contenders esports publikum
In normalen Ranglistenspielen gibt es zum Glück kein Publikum, das ignoriert werden müsste.

Die vollständigen Interviews findet Ihr in unseren Quellen.

Was bedeutet das für den „Normalsterblichen“?

Die Aussagen der Profis betreffen natürlich vor allem in Turnieren und für Spiele vor großem Publikum. Sie sind aber auch als Tipps für das alltägliche Spiel im Ranked-Modus sehr hilfreich. Die Quintessenz aller Profi-Spieler ist:

  • sieh immer nach vorne und bleibe positiv
  • bewerte Fehler objektiv und mach es das nächste Mal besser
  • lass dich nicht aus der Fassung bringen – finde deine Gelassenheit wieder, wenn du dich aufregst
  • sammle Erfahrung, sie schenkt dir Möglichkeiten. Niemand ist der geborene Meister
overwatch contenders esports team envyus sieg
EnVyUs nach dem Sieg im für den Nordamerikanischen Teil des Turniers

Viele Spiele werden verloren, weil ein oder mehrere Spieler einfach frustriert abschalten („tilten“ im Gamerjargon und aus dem Poker). Das kann durch die obigen Tipps verhindert werden und verbessert nicht nur das eigene Spielgefühl, sondern das aller Mitspieler!

Wie ist Eure Erfahrung mit Ranglistenspielen? Haben Euch diese oder ähnliche Tipps geholfen? Habt Ihr vielleicht selbst einige Hilfestellungen für Mitstreiter? Schreibt‘s uns in die Kommentare!

Overwatch bleibt vielleicht nicht Blizzards einziger eSports-Shooter! Es gibt Gerüchte zu einem neuen Geheimprojekt

Quelle(n): Invenglobal
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
JayBlast One

da ich Rangliste eigentlich immer im SoloQ spiele gibt es des öfteren Rages meiner Seits. dies aber nur weil man im unteren Ranglisten Bereich unterhalb 2k einfach oft sehr viele spassten dabei hat. da wird irgend ein held gepickt, meist 3-4 dps kein tank kein heal weil die klassen ja nicht so toll sind mimimi… und schon gehts bachab.
Im SoloQ von ganz unten weiter nach oben zu kommen, ist fast unmöglich. ich bin nun seit 5 seasons unterhalb 2k und sage von mir selbst das spielverständins der heroepool ist da. auch das situations bedingte switchen soweit vorhanden. aber wenn du 1-2 leute im team hast dies a. nicht raffen b. keine lust haben es zu raffen oder c. es einfach ignorieren, dann ist der loss vorprogramiert.
Da bringen auch die besten Pro tipps nix 🙂 Aber der Artikel ist schön zu lesen!

bob

Habe Overwatch heute gefrustet wieder deinstalliert. Das Spiel an sich ist super – ich liebe den Style und das gesamte Gameplay, aber im Ranked kommt es zu sehr auf die anderen Spieler an.

Ich spiele generell Tank oder wenn nötig Heiler. Als Mercy hat man meistens das gesamte geschehen im Blick und sieht was die Leute so verbocken und wo sie sterben… naja, da kann man viele Beispiele anführen.

Ausschlaggebend war heute ein Match – ich als Rein – wo ich übermässig gestorben bin, mit Mercy und Zen. Woran lag das? “Du hast irgendwas falsch gemacht – Rein immer am chargen du noob!” nope… Mercy war ein Spieler mit vier Sterne Rahmen und wie lange hat dieser Mercy gespielt – seit Account start? Mit dem Match 55 Minuten.

Danke ich bin raus. Da helfen Pro tips auch nix. Solche Spiele hat man viel zu oft…

Ayrony

Bei solchen Teamspielen denk ich mir: Wenn in meinem Team 5 schlechte Spieler sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass im gegnerischen Team auch 5 schlechte Spieler sind. Also muss ich nur noch besser sein als der beste aus dem gegnerischen Team. Und weil man ja selber immer gut spielt (Gaming-Gesetz §1), sollte man ja statistisch gesehen häufiger gewinnen als verlieren… oder so ähnlich

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x