Overwatch: Wie funktioniert das Matchmaking? Jeff Kaplan erklärt’s

Jeff Kaplan hat im Overwatch-Forum erklärt, wie genau das Matchmaking funktioniert – und welche Probleme man schlicht nicht lösen kann.

Matchmaking ist komplexer, als die Spieler denken

Overwatch Jeff Kaplan Game Director

Für viele Spieler ist das Matchmaking in Overwatch ein Buch mit sieben Siegeln, weil es ziemlich komplex ist. Andere Spieler sind der Ansicht, dass es im Grunde gar kein “Matchmaking” gibt und alle Spieler einfach zufällig miteinander in eine Partie geschmissen werden. Im offiziellen Forum von Overwatch hat der Nutzer ExcaliburZ einen sehr langen Post geschrieben und zusammengefasst, was man über das Matchmaking von Overwatch weiß. Jeff Kaplan, der Game Director des Spiels, fand diesen Post so gut, dass er selbst noch seine eigene Meinung, Erfahrung und Insiderwissen dazu geschrieben hat. Die wichtigsten Punkte haben wir für Euch übersetzt und zusammengetragen.

Was genau macht der Matchmaker?

Laut Kaplan ist die Aufgabe des Matchmakers im Kern simpel: Finde 11 andere Spieler, damit dieser eine Spieler nicht selbst 11 Leute finden muss. Aber der Matchmaker sucht nicht einfach 11 zufällige Leute, sondern berücksichtigt mehrer Faktoren.

  • Zeit: Der Matchmaker versucht, möglichst schnell ein Spiel zu finden. Zwar sagen viele Spieler, dass sie gerne länger warten, um dann “ein gutes Match” zu haben, allerdings zeigt sich in der Realität fast immer das Gegenteil: Ist die Wartezeit länger, beschwert man sich in den Foren. Außerdem, so Kaplan, haben die Spieler unrealistisch hohe Erwartungen, dass längere Wartezeiten ein “besseres” Spiel bedeuten würde. “Besser” sei im Zusammenhang mit Matchmaking ohnehin ein schwieriges Wort.
  • Latenz: Die Latenz oder auch der “Ping” ist entscheidend. Das Spiel versucht immer, Leute aus der gleichen Region miteinander zu matchen. Das hat man aus der Beta gelernt, wo man kurzzeitig alle Spieler zusammen spielen ließ.
  • Gruppen: Ein Großteil aller Matches besteht aus Teams mit Einzelspielern oder Zweiergruppen. Das System versucht immer, Spielergruppen der gleichen Größe gegeneinander antreten zu lassen. Wer als vollständige 6er-Gruppe anmeldet, wird auch sehr wahrscheinlich gegen eine 6er-Gruppe spielen. Zwar gibt es seltene Einzelfälle, in denen kleinere gegen größere Gruppen antreten, aber die wären so rar, dass man darin kein Problem sieht.
  • Matchmaking Rating (MMR): Das MMR ist eine direkte Einschätzung, wie “gut” der Spieler ist. Gewinnt man, steigt das Rating, verliert man, sinkt es. Jedoch entscheiden mehrere Faktoren darüber, wie stark das Rating durch Sieg und Niederlage beeinflusst wird. Gewinnt man gegen Spieler, die als “besser” eingestuft wurden, wird das eigene Rating stärker steigen, als wenn man ein skilltechnisch unterlegenes Team bezwingt.

Das Level spielt keine Rolle – MMR aus der Beta übernommen

OverwatchJunkratRoadhog

Was viele Spieler nicht wissen: Zu keinem Zeitpunkt berücksichtigt der Matchmaker das Level eines Spielers. Das Level symbolisiert nur die Zeit, die jemand in Overwatch verbracht hat und in keinster Weise sein Können. Hinzu kommt der Fakt, dass Blizzard Euch bereits in der geschlossenen und offenen Beta ein MMR zugewiesen hat, wenn Ihr in der Zeit gespielt habt. Denn auch wenn jemand gerade erst mit Overwatch anfängt und ein niedriges Level hat: Vielleicht handelt es sich um einen erfahrenen Spieler, der in der Beta viele Stunden gezockt hat.

Was der Matchmaker nicht weiß

Overwatch Gruppe

Viele Dinge weiß der Matchmaker jedoch nicht, denn er kann wieder in die Zukunft sehen, noch hat er andere prophetische Eigenschaften. Spielt ein Spieler einen Helden, den er gut kann? Hat der Spieler einen guten oder schlechten Tag? Zockt der Spieler betrunken, übermüdet oder gar beides? Läuft gerade eine Katze über die Tastatur? Die Liste der Faktoren, die man nicht berücksichtigen kann, sei lang. Daher werde es niemals “perfekte” Spiele geben.

Unrealistische Erwartungen, was ein gutes Match sei

Zuletzt sagt Kaplan, dass ein gutes Match für viele Spieler nur dann gegeben sei, wenn sie gewinnen würden. Das sei aber schlicht nicht der Fall, denn auf der anderen Seite sind auch Menschen. In einem Spiel wie Overwatch gehört es einfach dazu, dass man knapp die Hälfte aller Spiele verlieren würde. Die Aufgabe des Matchmakers sei es, diese Spiele aber so spannend wie möglich zu gestalten. Selbst, wenn das gegnerische Team einfach “durchmarschiert”, muss das nicht unbedingt ein massiver Unterschied im Können der beiden Teams sein. Auch im realen Leben gäbe es bei Sportturnieren immer wieder “vernichtende” Siege (man schaue nur mal auf die letzte Fußball-WM), obwohl beide Teams vorher als ebenbürtig gelten.

Der Matchmaker sei dauerhaft im Wandel und Blizzard arbeitet hart daran, ihn weiter zu verbessern. Wöchentlich gibt es serverseitige Updates am Matchmaker – das System könne niemals perfekt sein, aber man arbeite zumindest darauf hin.


Weitere Artikel rund um Blizzards Heldenshooter findet Ihr auf unserer Overwatch-Spieleseite. Schaut doch auch in unsere umfangreiche Guide-Sektion hinein.

Quelle(n): us.battle.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kevin Baltus

das mm kannste komplett in die tonne treten. nach knapp 70 games als newbi 30% winrate tendenz weiter sinkend…. und das ist noch nicht mal das schlimmste… entweder du wirst gestompt oder du stomps den gegener . wirklich spannend waren von den 70 games vieleicht 2.. direkt wieder deinstalliert den rotz… EVENTUELL wirds wieder installiert wenn etwas am mm gemacht wird aber vorher ne danke!

SoulEaterPain

In meinen Augen ist eine Perfektes Match nicht eins wo man unbedingt gewinnt sondern wo man sich gegenseitig nichts gönnt und man ein Kopf an Kopf rennen hat. Wo man volle 10 oder mehr minuten angestrengt und gefesselt am Monitor hängt. Und dann wenn der Moment kommt wo man gewonnen oder Verloren hat die Komplete spannung von einem genommen wird und man merkt wie man geschwitzt hat vor lauter Anstrengung xD

Hatte solch ein Spiel gerade 2 bis 3 mal und ich bin schon lvl. 59 xD
aber es ist immer wider schön wenn dan im Chat steht: Nice Game oder Best game ever, und nicht lauter hate von wegen omg and that was the potg, oder was mich immer wider aufregt wenn die zwei Buchstaben der schande kommen “ez” ich werde immer sauer wenn ich das lese 😀 Aber das feindliche Team Verteildigt mit 2 Torbjörn, 1 bis zwei Bastion, ne Mercy und je nachdem ob es ein oder zwei Bastion sind ein bis zwei Roadhock oder ein Roadhocj und ein Reinhard xD

Bitte vergiebt mir für meine Rechtschreibung die eigentlich Verboten gehört D:

LG
Soul

horst

so wie ich das sehe, ist das matchmaking aktuell komplett ineffizient. selbst in cs (komplett ohne mm bei casual) sind die teams durch die natürliche aufteilung fairer. klar gibt es faktoren, welche sich nicht abschätzen lassen. aber weshalb hatblizzard grundlegende mm probleme (beispiel hots) wärend dies bei lol einiges besser gelöst ist?

besser nichts als ein derartiges pseudohilfsmittel. aktuell bin ich mit dem mm mehr als unzufrieden und ich hasse es, in sekunden gestompt zu werden. und da das verlassen der gruppe gibt minuserfahrun gibt…. – > zumindest diese funktion sollte entfernt werden.

horst

als ergänzung:

in der gruppe gewinne ich geschätzt 70% während es solo gegen 30% tendiert. somit sind meine mates entweder zu schlecht oder ich zu gut bewertet – > mm funktioniert nicht

Max Sensibel

Ganz so schlimm ist es bei mir nicht, da ich 2/3 der Zeit Solo spiele klappt das aktuell mit 50% Wins ganz gut. Mal mehr mal weniger, ich hab ein ausgeglichenes Gefühl. Mir würde eine Option gefallen, bei der ich vorher sagen kann, dass ich mal einen neuen Char ausprobieren, sonst ärgern sich ja die Mitspieler, wenn ich mal Hanso (bin ich unterirdisch) spiele und keine Hilfe für das Teamergebnis bin.So eine Art Trainingsmatch, das aber gewertet wird mit Loot 🙂 hab gesehen, das gibt es.

Max Sensibel

Kurze Frage, nutzt Ihr eine App oder Forum zur Mitspielersuche für Quickmatche? Wenn ja, welche Empfehlung habt Ihr?
Wer mag, kann mich natürlich auch “einladen”:
mattberlin#2118

Max Sensibel

Kann das mit dem Ping nicht glauben, oder er ist so mies, dass ich viel zu häufig Mitspieler aus osteuropäischen oder südländischen Regionen bekomme. Der Rest wurde in letzter Zeit etwas besser, nachdem ich regelmäßig 4 von 5 Spielen verlor, ist es seit dem letzten Patch wieder ausgeglichen. Wobei ich nur mit Lucio einigermaßen spielen kann .

Cortyn

Also ich hatte in Overwatch nur ein einziges Mal Latenzprobleme und das war bei dem DDos-Angriff auf Blizzard. Vielleicht liegt das mit dem Ping eher an deiner Verbindung, bzw. deinen Interneteinstellungen?

Max Sensibel

Eigentlich hab ich den normalen Ping einer VDSL 50er Leitung. Darum wundert mich, dass ich kaum Mitspieler aus der Region erhalte. Wobei ich natürlich keine Ahnung hab, was Blizzart hier als “Region” ansieht. Europa, dann passt es 🙂

dRyK

Und wo ist jetzt das Insiderwissen? :/ 😀

N0ma

hey das war streng gehütetes Geheimnis

dh

Matchmaking heute: Nur Noobs die trotz Stufe >50 wie betrunkene Kleinkinder die noch nie nen Kontroller in der Hand hatten und zwischen drin wohl einschlafen.

Italoipo

Finde das matchmaking recht gut gelungen für den launch.
Wie er gesagt hat auch wenn ich lvl 100 habe und dann mal einen neuen helden versuchen will, bin ich halt nicht die beste Hilfe und das sieht der matchmaker halt nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x