Overwatch: Die Entwickler machen ernst – Härtere Strafen für Trolle aktiv!

Härtere Strafen sind da – das neue Meldesystem von Overwatch wurde vorgestellt und die Fans sind begeistert.

In einem Gruppenspiel ist kaum etwas so störend, wie ein Mitspieler, der sich permanent daneben benimmt, im Voicechat alle beleidigt oder letztlich gar nicht mehr mitspielt, weil der Rest des Teams nicht „nach seiner Pfeife tanzt“. Solche toxischen Mitspieler können allen anderen 11 Spielern in Overwatch den Spielspaß rauben, weshalb Blizzard die Toleranz für dieses Verhalten drastisch reduzieren will.

Im offiziellen Forum hat Community Manager Lylirra nun einen langen Beitrag dazu verfasst und erklärt, welche Änderungen schon jetzt gelten und was noch in der Zukunft kommt.

Härtere Strafen für alle Vergehen

Wer sich in Overwatch daneben benimmt, der muss mit härteren Konsequenzen rechnen. Werden Spieler gemeldet und dann überführt, kann es zu folgenden Strafen kommen:

  • „Stille“ (Kann nicht mehr chatten / im Voicechat reden)
  • Temporärer Bann
  • Permanenter Bann

Zu den Vergehen zählen die „üblichen Verdächtigen“, also beleidigende Chatnachrichten, Belästigung, In-Game-Spam, Inaktivität im Match (absichtliches AFK sein) und Griefing (das absichtliche Stören des Spielspaßes anderer – etwa das eigene Team immer wieder mit einer Eiswand einzusperren).

Diese härteren Strafen gelten ab sofort und werden bereits vom Community Team umgesetzt.Overwatch Reaper Shrug Background

Mehr Feedback in der Zukunft

Doch damit ist das Ende der Pläne noch nicht erreicht. Im gesamten kommenden Jahr will Blizzard das Meldesystem weiter verfeinern. So gibt es einige Dinge, die schon in naher Zukunft verbessert werden sollen, um das Meldesystem für alle Nutzer besser zu machen.

  • Skalierende Strafen für die gewerteten Spiele (komplette Saison-Banns)
  • Ein Benachrichtigungssystem, wenn gemeldete Spieler eine Sanktion erhalten
  • Funktionen, um Spieler härter zu bestrafen, die das Meldesystem missbrauchen

Generell sei eine „friedliche und einladende“ Spielumgebung eines der größten Ziele und deshalb die Meldefunktion eines der wichtigsten Funktionen.

Overwatch Hanzo Träne Titel

Ausgetrollt.

Meldesystem für PS4 und Xbox One im internen Test

An dem Meldesystem für PS4 und Xbox One arbeitet Blizzard noch fleißig. Intern ist man inzwischen in eine Testphase übergegangen und probiert die ersten Versionen aus. Man betont, dass viele bei Blizzard selbst Konsolenspieler seien und man den gleichen Stand wie auf dem PC erreichen will.

Im Forum und auf Twitter zeigen sich die Spieler zufrieden. Ein erster, guter Schritt scheint also getan.

Was haltet ihr von diesen Ankündigungen und Versprechen? Eine gute Sache oder nur viel heiße Luft, bis tatsächlich was passiert?


Roadhog wird übrigens wieder gebufft – auf ziemlich irre Art und Weise!

Autor(in)
Quelle(n): us.battle.net/forums/en/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.