Overwatch: D.Va-Nerf war der Tiefpunkt des Jahres

Jeff Kaplan blickt auf ein Jahr Overwatch zurück und findet seinen absoluten Tiefpunkt – den Nerf am Tank D.Va. Richtig findet er den Nerf dennoch.

Overwatch feiert seinen ersten Geburtstag und beginnt bereits in wenigen Tagen ein Anniversary Event. Auf einem entsprechenden Event dazu in New York sprach der Game Director Jeff Kaplan nicht nur über die positiven Dinge, sondern auch die negativen Seiten des vergangenen Jahres.

So verriet er gegenüber Kotaku, dass der Tiefpunkt des Jahres der Nerf an D.Va war. Dieser Punkt hat eine kleine Vorgeschichte. Denn während sich das Meta gewandelt hat, wurde D.Va zuvor immer unbeliebter und letztlich zu schwach. Die Entwickler entschieden sich also, sie zu buffen, was sie zu einer richtigen Bedrohung machte. Diese Änderungen blieben über die Weihnachtsfeiertage hinweg aktiv und auch mehrere Wochen in 2017 noch relevant.

D.Va war die absolute Königin auf dem Schlachtfeld – wenn auch deutlich zu stark. Jedoch hatten sich die meisten Spieler an diese Änderungen inzwischen gewöhnt und wussten damit umzugehen.Overwatch DVa BubblegumAls dann der Nerf kam, der ihren Schaden reduziert und die Rüstungspunkte gesenkt hatte, war das Geschrei in den Foren groß. „Unspielbar“ sei sie nun und „kein Tank mehr“. Die Threads in den offiziellen Foren und auf Reddit gingen in die Hunderte hinauf. Dennoch bereut Kaplan die Änderungen nicht und findet, dass D.Va nun an einer guten Position angekommen sei. Sein persönlicher Tiefpunkt, so sagt Kaplan, war es, D.Va viel zu lange übermächtig zu lassen.

Wie habt Ihr die Änderungen an D.Va im Laufe des Jahres wahrgenommen? Findet Ihr sie aktuell okay oder spürt Ihr den Nerf noch immer (und packt sie deswegen gar nicht erst an)?


Overwatch wird übrigens einige Tage lang kostenlos auf PC, PS4 und Xbox One spielbar sein.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.