Overwatch: DDoS-Angriff legt Server lahm, Spieler sind wütend

Ein DDoS-Angriff sorgte für Serverzusammenbrüche bei Overwatch. Verlust von Skillrating war die Folge. Die Fans sind wütend.

Am vergangenen Morgen (09.07.2018) kam es bei Overwatch zu einigen Serverproblemen. Viele Spieler erlitten plötzlich Verbindungsabbrüche, was als Niederlage in ihrer Karriere gewertet wurde. Kurze Zeit später wurde klar: Es handelte sich um einen DDoS-Angriff, der gegen Blizzards Server gerichtet war.

Overwatch Reaper Highlight Intro Henker

Was war geschehen? Bei einem DDoS-Angriff wird ein Dienst oder eine Website mit Abertausenden Anfragen überhäuft, bis er immer langsamer wird und dann komplett in die Knie geht. Das war bei Overwatch der Fall. Spieler litten erst unter hohen Latenzen und Lags, dann wurden sie aus dem Spiel geworfen. Das vorzeitige Verlassen eines Spiels – selbst wenn alle Spieler durch einen DDoS-Angriff rausfliegen – zählt in Overwatch als Niederlage. Alle Spieler im gewerteten Modus verloren Skill-Rating. Die Frustration ist besonders groß bei Spielern, die kurz vor einem Rangaufstieg standen.

Was regt die Fans auf? Die Fans sind enttäuscht darüber, dass Blizzard einen Serverzusammenbruch als „Niederlage“ wertet – für alle Beteiligten. Da es sich um keinen gewöhnlichen Disconnect sondern eine Überlastung der Overwatch-Server handelt, sollte Blizzard in der Lage sein, hier unterscheiden zu können. Das zumindest ist die Ansicht und der Wunsch der Fans. Die Spieler fühlen sich bestraft für einen Fehler, den sie nicht beeinflussen können.

Aufgrund der frühen Zeit des DDoS-Angriffs sind nur wenige europäische Spieler betroffen. Die meisten erbosten Spieler stammen aus Amerika, denn dort kam es in den Abendstunden zu dem Problem.

Overwatch: Lustiger Junkrat-Bug führt zu Instant-Kills

Wie ist eure Meinung zu dieser Sache? Denkt ihr, dass man in einem Online-Spiel Ausfälle ertragen muss, gerade dann wenn es sich im Angriff handelt? Oder sollte es kein Problem für Blizzard sein, zu erkennen, wenn so etwas passiert und die Spieler vom Skillrating-Verlust verschonen?

Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MofDisaster

lol… DDoS… sonst keine Probleme? seid froh in BDO sind momentan so viele speedhackers, Fishbot users (Terrmian Event), Teleport hackers und Account farming companys unterwegs das ich gewählt bin das Spiel zu deinstallieren und event. eine min. 50% Rückerstattung anzufordern auch wenn wie in der Verganngenheit bereits berichtet rechtliche Konsequenzen auf mich zukommen könnten… https://mein-mmo.de/black-d

Scheissegal denn das Fass ist gestern übergelaufen alls ich den selben Speedhacker den ich von 3 wochen mit videobeweis reported habe sich gestern bereits wider durch die Hysteria Ruins speedhackt… das ranking ist komplett zerstört… auch der markt durch die vielen botusers, pferdemarkt genauso… und anstelle von spot taken gilt jetzt Server taken… ich will mein geld zurück! diese scheiss quali können die in Korea etablieren…jeder andere grosse Publisher in EU/US wäre wegg vom Fenster nach dem Disasterhaufen und der 50% playerbase die wir nie wider sehen…

also scheiss auf DDoS und spielt kein BDO…

@Marcel Heck einen 100% DDoS Schutz wäre einfach zu machen aber nicht bei der Gesetzeslage ( Dafür ausgerichtet dass Riesige Unternehmen mit Payed DDoS Attacken Konkurrenten geziehlt ausschalten können) Stell dir vor das geht nicht mehr…
dan gibt es kein geld mehr und bei diesen schwachsinnigen gehirnamputierten unternehmensarschlöcher geht das gar nicht…

Scaver

Einen 100%igen Schutz vor DDoS und anderen Angriffen gibt es nun mal nicht.
Bzgl. des Rating ist die Frage, ob im Spiel eine entsprechende Erkennung vorhanden ist. Vermutlich nicht, sonst hätte es ja nicht die Wertung als Niederlage gegeben.
So etwas ist auch nicht so einfach umzusetzen. Da so ein System sehr genau sein muss, damit es nicht ausgenutzt werden kann, ist das mit viel Kosten und Aufwand versehen.
Und diese müssten am Ende die Spieler tragen. Ob das Sinn macht?
Was möglich wäre und vielleicht macht Blizzard das ja auch noch, ist die Niederlangen manuell wieder zu entfernen.
Dazu müssen die Logs aber ganz genau durchgesehen werden um zu schauen, wo sind die Leute wegen DDoS raus geflogen und wo ist zwischen drin doch mal jemand selber geleavt.

xDeechen

Ich weiß nicht ob ich es Mutig oder sau dumm finden soll Ein
DDoS Angriff auf Blizzard server zu machen denn das ist nach wie vor
illegal und grade blizzard klagt doch alles an was ihnen schadet

Jan-Christopher Pajonk

Zu recht

Scaver

Da werden sie kein Glück haben. Solche Angriffe laufen meist über Länder, wo es keine Abkommen gibt. Da könnte Blizzard in den USA noch so viel Klagen, das Land X würde niemals eine Klage in deren Land zulassen, keine Daten heraus geben und auch keine Verurteilung vollstrecken/ausliefern (sofern der/die Täter auch noch in dem Land ansässig wären).
Dabei ist es nachher egal, wo der Angreifer gesessen hat. Meist lässt sich die genaue Quelle eh nicht feststellen.

xDeechen

Du irrst dich es zählt nur wo er gessesen hat über welche länder das gelaufen ist ist völlig nebensächlich! Das war sicherlich irgendein skript kiddy.. und du guckst zuviel Filme wenn du glaubst das man die Quelle nicht finden kann

MaLoProject

Kenne DDosn aus dem PrivatServer Bereich…jeder Betreiber eines PServers setzt DDosr auf die Anderen Pserver an um seinen eigenen Server als stabil und laggfrei zu bewerben…aber dass es sowas noch bei den großen Spieleservern gibt muss ich sagen wundert mich schon ein wenig, aber auf der anderen Seite war es auch nur 1 Niederlage die gewertet wurde… immerhin wurde nicht euer halber Spielcarackter gewiped wegen Rollbacks …Stichwort Maplestory Europe zu 2008-2010Zeiten, da wurden teilweise 2Wochen gameprogress weggewiped ..also heult nicht soviel rum…ein Spiel gewinnen und eure Quote ist wieder im Reinen…

vanillapaul

Der letzte Satz stimmt nicht. Je höher das Verhältnis der Siege zu Niederlagen ist um so mehr Siege brauchst du wieder. Angenommen 10:1 Siege, brauchst du jetzt 10 Siege um die Niederlage auszugleichen. Bei 1:10braucht man nur noch 9 Niederlagen. ^^
Aber im Endeffekt nur wichtig für Leute die insgesamt noch wenige Spiele gespielt haben.
Und ein guter ddos Angriff kann auch Xbox Live in die Knie zwingen.

MaLoProject

Okay sorry^^ wusst ich nicht hab OW noch nie gespielt. Kenne halt nur 1Niederlage = 1Niederlage und nicht auf einmal 10 oderso. Sehr seltsames System aber naja. Dann würds mich wahrscheinlich auch mehr ärgern

Scaver

Ähm das ist in jedem Rated Game so. Da geht es nie nur um die reinen Siege und Niedelagen, sondern immer im Verhältnis.

Mal mit nem einfachen System verglichen: Hhast 10 Siege und 1 Niederlage, dann liegst bei 10:1 = 10er Wertung
Nun kommt ne Niederlage hinzu, bist bei 10:2 = 5er Wertung
He höher die Wertung um so besser. Nun muss er 10 Siege holen, um dann mit 20:2 wieder auf ne 10er Wertung zu kommen. Ohne die unnötige Niederlange wäre er aber eigentlich bei 20:1 = 20er Wertung. Usw.
Du kannst also eine Niederlage nie wieder richtig ausgleichen!

Und Systeme wie bei Overwatch sind sogar noch etwas komplexer

the denis

wer zockt noch overwatch?

Klaphood

mehr als genug?

TimTaylor

Ist unbekannt wie viele das wirklich tun 🙂 ca 40 Mil Accounts gibt es, wieviele aktiv zocken steht ein einem geheim Blatt im Blizzard Schrank 🙂

Scaver

Ja und Nein. Man kann von den Zahlen aus den Quartalsberichten einiges ableiten. Es sind noch sehr viele. Blizzard braucht sich da aktuell gar keine Gedanken machen.

JoNeKoYo

Wenns um die Einnahmen gehört es immer noch locker in die Top 5.

Seal

Bei Twitch meist noch in den Top 10 (Ohne Overwatch League). Matchmaking dauert selten länger als 3 Minuten. Spielen wohl noch genug

Scaver

Mehr als die meisten anderen Games.
Sorry, aber Overwatch ist neben World of Warcraft ne reine Gelddruckmaschine für Blizzard. Da spielen echt noch genug.

Stephan

Meine Meinung nach: Höhere Gewalt… Pech gehabt

Klar könnte man Ressourcen verschwenden um ein System zu gestallten welches solche Disconnects erkennt ohne selbst ausgenutzt werden zu können.

Aber he, wenn’s nicht grad n Turnier ist, drauf geschissen. Wer gut ist kommt da wieder hin.

Scaver

Naja Rated ist ja ne Vorstufe zu Turnieren.
Eine Niederlange kann man niemals wieder ausbügeln, da immer das Verhältnis von Siegen und Niederlangen zählt.

Rogan

Leichter gesagt als getan. Wie soll Blizzard normale Anfragen von DDOS-Angriffen unterscheiden ?! Auch wenn der Server in die Knie geht. Ich denke nicht, dass es so einfach ist mal eben so einen Überwachungsprozess auf die Beine zu stellen der überprüft welche Seite (Server/Client) zuerst den DC hat.

Scaver

Nein, so einfach ist es nicht, aber Machbar. Es gibt solche Systeme ja auch bei anderen Games.
Man muss nur dann auch darauf achten, dass man das System nicht missbrauchen kann um z.B. straffrei zu disconnecten.

Domenik Heimes

Oha . Ich mein wir reden hier von Servern die Blizzard gehören. Die zu DDosen dürfte einen hohen aufwand bedeuten und einige anfragen mussten dafür raus gehen. Konnte mir nie vorstellen das es bei einer solchen Firma mit solchen Servern überhaupt möglichwäre.

Seal

Es erwischte auch schon Microsoft und Sony und und und. Warum sollte es nicht möglich sein. Blizzard ist ja nicht die NSA 😀

Scaver

Es ist immer möglich. Man kann KEINEN Server 100%ig davor sichern.
Man kann es Angreifern nur erheblich erschweren, so dass der Aufwand sich nicht lohnt.
Aber wer will und die Ressourcen zur Verfügung hat, kann JEDEM Server auf der Welt via DDoS lahm legen!

RaZZor 89

Tja das Problem haben leider viele Spiele….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x