Overwatch: Das Spiel ist gebalanced – selbst mit zu starken Helden?

Viele nörgeln an der Balance von Overwatch herum. Doch Jeff Kaplan ist zufrieden, selbst wenn einige Helden aus der Reihe tanzen.

Jeff Kaplan ist einer der wenigen Entwickler von Blizzard, die sich regelmäßig im offiziellen Forum von Overwatch herumtreiben und zu vielen Themen Stellung beziehen. In regelmäßigen Abständen kommt es im Forum zu dem Aufschrei, dass das „aktuelle Meta“ viel zu langweilig sei und Blizzard etwas dagegen unternehmen soll.

Kaplan hat dazu in einem sehr langen Post Stellung bezogen und erklärt, wann und warum gebalanced wird und warum es auch manchmal nicht geschieht.

Overwatch Roadhog Tuckered Out

Generell vertritt Kaplan die Meinung, dass Overwatch aktuell gebalanced sei. Damit meint er, dass es keinen Helden gibt, der viel zu stark oder viel zu schwach ist. Das heiße aber nicht, dass alle Helden wirklich in einer perfekten Situation seien. Ein aktuelles Beispiel ist Roadhog. Die Abschaffung der One-Shot-Kombo sei zwar notwendig gewesen, aber jetzt sei Roadhog nicht in der Position, in der man ihn gerne hätte.

Ein anderes Problem sei Mercys Wiederbelebung. Die mache aktuell keinem Spaß, weder der Mercy noch dem gegnerischen Team. Das sei aber kein „Game Breaker“, sodass man sich hier mit dem fixen Zeit lassen könnte, bis eine solide Lösung gefunden wurde.

Darüber hinaus ist Balance auch sehr stark von der Wahrnehmung der Spieler abhängig. So seien etwa Symmetra und Torbjörn zu gut, da ihre Siegesraten deutlich über dem Durchschnitt lägen. Dennoch gibt es in der Community keinen großen Aufschrei, dass Torbjörn und Symmetra dringend generft werden müssen.

Overwatch Symmetra Posing

Die Wahrnehmung der Balance sei oft viel wichtiger als die tatsächliche Balance. Das erklärt auch, warum Symmetra kaum gespielt wird, obwohl ihre Siegesrate besonders hoch ist.

Doch Kaplan ist auch stolz darauf, dass das Team zu den eigenen Entscheidungen steht und diese manchmal gegen den Protest der Community verteidigt. Etwa nach dem Nerf von D.Va gab es viel Hass für die Entwickler und ein großer Teil der Spieler meinte, dass dieser Charakter jetzt „ruiniert“ sei.

„Es gab Megathread nach Megathread, ind em man wollte, dass sie gebufft wird. Aber wir standen zu unserer Entscheidungen und glaubten, dass sie gut war. Wir haben sie nicht angerührt. Und jetzt ist sie einer der dominanten Helden im aktuellen „Dive Meta“ – und braucht offensichtlich keinen Buff.“

Overwatch Jeff Kaplan Game Director

Wie gefällt euch die aktuelle Balance in Overwatch? Ist das Spiel okay oder ist irgendwas radikal zu stark oder zu schwach?

Den kompletten, sehr umfangreichen Post von Jeff Kaplan, findet ihr in unseren Quellen.


Wie wäre es denn mit Overwatch als Netflix-Serie? Ein Fan hat sich das schon genau vorgestellt!

Quelle(n): us.battle.net/forums/en/, pcgamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kyugre

langweillig? oh pls dive meta ist doch die actionreichste Meta seit langem

Dani S

Das einzige was Overpowered ist ist die Phara Mercy Kombo da sollte was gemacht werden ansonsten passts soweit

Michua

Ich bin selbst Main Phara seit Release und aktuell recht genervt von den ganzen Mercys die sich an einem hängen. Allerdings muss man auchsagen, dass die Kombination nur gegen “schlechte” Teams wirklich OP ist. Ansich ist sie relativ leicht auszukontern durch 1-2 ordentliche Hitscans

Dani S

Es gibt genau einen richtigen Konter und das ist eine gute Widow. Wenn selbst die ganzen Pros sagen Pharmercy ist nur nervig dann kann man es kaum noch verneinen und nein die Meinung hatte ich schon bevor das irgendein Pro gesagt hat. Tracer ist onehit bei einer damagegeboosteten Phara kann doch nicht sein oder ? sowas ist einfach nur lächerlich alle hatten Roadhog geflamed aber das Phara auch sehr viel raushaut scheint egal zu sein ^^

Michua

Man kann Phara wohl kaum mit Roadhog vergleichen. Ein McCree/Zenyatta oder Soldier können Phara recht effektiv aus dem Spiel nehmen und gehören bei der aktuellen Meta auch eigentlich in fast jedes Team.

Ein direct hit von Phara macht 120 Damage, ebensoviel wie die Rockets vom Soldier, der Fire Strike von Reinhardt, ein guter Hit von Hanzo oder der Frag Launcher von Junkrat. Ebenso können McCree, Widow, Mei, Reaper und Zenyatta eine Tracer teils mit und auch ohne boost recht einfach one hitten.

Vielleicht spielst du einfach den falschen Hero gegen eine Phara/Mercy kombi..

Stefan Jarofski

ich finde eigentlich fast alles so in Ordnung nur die Junkrat Ulti braucht ein buff hauptsächlich in den sinne das wenn junk Q für ulti einsetzt und direkt gesleept , gehookt oder etc. wird verliert er 80%-100% seiner ulti während andere Helden ne gefühlte 10 min (stark übertrieben) während der Ulti gekillt/ gesleept, gehookt oder etc. werden kann und die Ulti dann immer noch zu 100% und höchstens 20% seiner Ulti verliert

str1ker2k7

Balance, ein Thema in allen kompetitiven Shootern wie Overwatch. Mir gefällt es momentan, auch wenn der gute Reinhardt mehr Opfer ist als früher den ich so gerne gespielt habe. Momentan bin ich mehr mit dem Soldier und Mercy unterwegs. Mal schauen wie sich Doomfist einbringen wird.

Sunface

Nerf Wraith. Oh wait… 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x