Overwatch: Blizzard beherrscht Japanisch wie ein Hanzo-Main
Spoiler: das ist nicht sehr gut!

Der neue Overwatch-Skin zum Anniversary-Event lässt Hanzo wie einen Trottel aussehen – zumindest dann, wenn man der japanischen Sprache mächtig ist.

Japanisch ist sicherlich eine der schwierigsten Sprachen der Welt. Die verschiedenen Schriftzeichen, die dann auch noch aus unterschiedlichen System kommen, können für außenstehende schon ziemlich verwirrend sein. Wenn man nun als Entwickler einen besonderen Skin für Overwatch entwirft, der japanische Schriftzeichen beinhaltet, dann lässt man das sicher von einem Muttersprachler prüfen – oder etwa nicht?

Die japanischen Fans sind vom „Cyberninja“-Skin von Hanzo nicht sonderlich angetan. Der Grund dafür ist, dass auf dem Haltegurt seines Köchers einige Schriftzeichen angebracht sind. Wörtlich übersetzt heißen sie „Pfeil“ – jedoch nicht so, wie Blizzard sich das gedacht hat. Es geht dabei nicht um den Pfeil, den ein Bogen abfeuern würde, sondern um einen Pfeil, etwa als Straßenmarkierung, einen Richtungsanzeiger. Kein Wunder also, dass die Fans den Skin nun eher belächeln und sich darüber lustig machen.

Japaner fragen sich: Warum hat Hanzo das Schriftzeichen für Richtungspfeil auf dem Gurt? Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

So ein Fehler ist Blizzard in der Vergangenheit bereits passiert, was die Sache noch etwas peinlicher macht. Im Cinematic „Drachen“, der Vorgeschichte von Hanzo und Genji, kniet Hanzo auf dem Boden seines Schreins. Auf der Wand-Schriftrolle steht wörtlich „Drachenkopf, Schlangenschwanz“ – aber Japaner lesen das nicht wörtlich, sondern als „Ernüchterung“. Vermutlich nicht das, was Blizzard damit aussagen wollte.Overwatch Hanz praying Anticlimax

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei – es bleibt also spannend, welcher Schnitzer beim nächsten Mal geschieht.

Ob Blizzard den Skin nachträglich noch ändern wird, ist bisher noch ungewiss. Es scheint allerdings wahrscheinlich zu sein, dass man den Fans hier entgegenkommt – oder die Sache einfach aussitzt, bis sie ihr eigenes Meme geworden ist. Wir werden sehen.

Mein-MMO meint: Das Ganze erinnert an die klischeehaften Tattoos mit japanischen Weisheiten, die sich einige Leute auf den Körper stechen lassen. Da steht dann mitunter auch nur „Hähnchen süßsauer“ oder „Ramen mit Pilzen“ – manchmal wäre es eben doch besser, solche Dinge vorher prüfen zu lassen, wenn man mit einer Sprache nicht vollends vertraut ist. Aber hey… irgendwie passt das ja auch ausgezeichnet zum Klischee des „Hanzo-Mains“, nicht wahr?


Die Overwatch-Entwickler stehen übrigens auf Anime – schaut Euch mal den Mei-Tanz und seinen Ursprung an!

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.