Overwatch: Balance für Pros oder Casuals – das große Dilemma

Die Balance in Overwatch ist ein großes Problem in der Community. Spielt sie den Profis oder den „Casuals“ in die Hände?

Obwohl Overwatch im Grunde ein solides Spiel ist, gibt es immer wieder einige Probleme, an denen die Community sich stößt. Eines davon ist die Balance des Spiels, denn hier scheint Blizzard keiner klaren Linie zu folgen.

Nach wem richtet sich die Balance-Politik von Blizzard? Nach den Profis? Oder nach den „Casuals“?

Der Nutzer unampho brach im offiziellen Forum von Overwatch eine Diskussion dazu los, die viel Anklang fand. Letztlich hat sich sogar Jeff Kaplan, der Game Director von Overwatch, eingeschaltet und die Stellung von Blizzard erklärt:

„Ich habe so viele Beiträge in diesem Forum gesehen, die uns beidseitig beschuldigen; dass wir die Balance nur nach den Pros ausrichten oder nur nach den Casuals.

Beide Ansichten sind gigantisch übertriebene Vereinfachungen von dem, wie wir tatsächlich zu unseren Lösungen kommen. Wir fühlen uns für alle Aspekte des Spiels verantwortlich. Und wenn wir über Balance.Änderungen reden, dann diskutieren wir viel darüber, wie sich das auf das alle Ebenen des Spiels auswirkt. Wir sind nicht blind für eine der beiden Seiten und werden auch weiterhin beide repräsentieren. Einige Entscheidungen richten sich mehr an die eine Gruppe als die andere – aber immer mit langen Überlegungen, was das für die andere Seite bedeutet.“Overwatch Jeff Kaplan Game Director

Spieler sind von Kaplans Ansichten enttäuscht

Die erhoffte Schlichtung brachte dieser Post von Kaplan nicht. Die meisten Spieler sind sich (zumindest im Forum) darüber einig, dass sich die Balance nur an den Profis orientieren sollte. Denn nur dann könne sich Overwatch als eSport-Titel etablieren.

So waren etwa die Buffs an Winston und Nerfs an Roadhog aus Sicht vieler „Pros“ vollkommen überflüssig. Diese zu starken und zu schwachen Charaktere seien der Grund, warum „immer mehr Profi-Teams das Handtuch werfen“.Overwatch Soldier Cinematic

Cortyn meint: Die Diskussion ist schwierig. Vor allem weil die meisten Spieler nun mal „Casuals“ sind – und das schließt vermutlich den Großteil der Leser und auch mich mit ein. Die Diskussion hat wirre „Wir (Profis) gegen die anderen (Casuals)“-Züge angenommen, wobei die meisten Spieler zu vergessen scheinen, dass sie selber zu den Casuals gehören.

Dennoch bin auch ich der Ansicht, dass die Balance sich eher an den besten Spielern orientieren sollte. Denn nur dann gibt es für mich auch einen Anreiz, besser zu werden – um Charaktere meistern zu können, für die ich augenblicklich noch zu schlecht bin.

Wonach sollte sich die Balance an einem Spiel orientieren? Profis? Casuals? Einer gesunden Mischung aus beiden?


Welcher Held ist eigentlich der beste in Overwatch? Das wollen wir in dieser Abstimmung von euch wissen!

Autor(in)
Quelle(n): us.battle.net/forums/en/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.