No Man’s Sky: Könnte Virtual Reality das Weltraumspiel wieder attraktiv machen?

Für viele hätte No Man’s Sky ein so interessantes und spannendes Spiel werden können, doch letzten Endes war die Enttäuschung groß. Könnte man das Interesse am Spiel durch eine Virtual-Reality-Unterstützung wieder aufflammen lassen?

No Man’s Sky ist kein schlechtes Spiel, es ist nur nicht das, was sich viele aufgrund vom Hype vorab erhofften. Wer einfach ein Erkundungsspiel mit Survival-Elementen ohne klassische MMO-Features und ohne eine großartige Story erwartet, der bekommt auch ein solches Spiel. Dennoch zeigen sich jede Menge Gamer enttäuscht und die Spielerzahlen auf Steam sind in den vergangenen Wochen stark eingebrochen.

no-mans-sky-raumschiffeKann VR No Man’s Sky „retten“?

Mit der Veröffentlichung von Playstation VR vor kurzem hätte Hello Games die Möglichkeit, das Interesse wieder aufleben zu lassen. Man stelle sich vor, die riesigen Planeten und Höhlen direkt und immersiv mit dem Headset zu erkunden. Sich im Cockpit des eigenen Raumschiffs umzusehen und alles noch realitätsnäher zu erleben. Eine VR-Unterstützung würde sicher dafür sorgen, dass viele No Man’s Sky nochmal herauskramen und diejenigen, die an VR-Spielen interessiert sind, könnten sich das Spiel deswegen zulegen.

Die Frage, die sich dabei stellt, ist allerdings, ob dies langfristig für einen Erfolg sorgen würde. Das eigentliche Spiel verändert sich durch eine Virtual-Reality-Unterstützung nicht. Wer also mit dem Spiel an sich nicht zufrieden ist, wird es auch durch VR nicht gut finden. Es wäre eine nette und vermutlich kurzfristige Spielerei. Diejenigen, die allerdings hauptsächlich daran Interesse haben, 3D-Welten in VR zu erkunden, für diejenigen könnte No Man’s Sky VR durchaus ein Spiel werden, an dem sie Gefallen finden könnten.

no-mans-sky-schiffeTestet VR im Spiel doch mal an

Übrigens ist es bereits möglich, sich No Man’s Sky in VR anzuschauen. Dies funktioniert am PC über ein Tool namens VorpX. Wer eine Oculus Rift oder HTCs Vive besitzt, der kann mit diesem Tool einen VR-Modus emulieren. Dabei ist allerdings mit einigen Problemen zu rechnen. Darunter Motion Sickness. Wem schnell flau im Magen wird, wenn er Virtual-Reality-Games spielt, der sollte damit vorsichtig sein. Geplant ist eine (offizielle) VR-Unterstützung für No Man’s Sky bisher übrigens noch nicht. In der Vergangenheit ließen die Entwickler jedoch verlauten, dass sie die Idee großartig finden.

Wie seht ihr das? Glaubt ihr, dass VR No Man’s Sky zu einem neuen Höhenflug verhelfen könnte?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.