No Man’s Sky verwendet keine patentierte Formel – „Entspannt Euch alle“

Bei No Man’s Sky können alle besorgten Fans aufatmen. Das Spiel nutzt keine patentierte „Super-Formel“.

In der letzten Woche sorgte ein Artikel einer niederländischen Zeitschrift für Aufsehen: Das Unternehmen Genicap traf die Aussage, dass No Man’s Sky ihre patentierte „Super-Formel“ verwende, welche für die prozedural generierte Galaxie zuständig ist. Die Verantwortlichen meinten zwar, dass sie dem Release nicht im Wege stehen wollen, allerdings seien Gespräche nötig. Ein zitierter Anwalt war jedoch der Ansicht: “Wenn das Patent wirklich verletzt wurde, sollte der Vertrieb von No Man’s Sky gestoppt und eine Entschädigung gezahlt werden.”

Nun hat sich Sean Murray, Gründer von Hello Games, via Twitter gemeldet und Entwarnung gegeben. No Man’s Sky verwende keine besagte „Super-Formel“ und verletze auch kein Patent. Dies sei eine „non-story“. Wir könnten uns alle entspannen.

Dem Launch am 10.8. in Europa steht offenbar nichts mehr im Weg.

No-Mans-Sky-Bild

In weiteren Tweets nennt Murray übrigens zahlreiche Sprachen, die No Man’s Sky unterstützt – darunter auch Deutsch.


In diesem Artikel könnt Ihr das „Problem“ rund um die patentierte Super-Formel von No Man’s Sky nachlesen.

Autor(in)
Quelle(n): PlayStationLifeStyle
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.