No Man’s Sky: 18 Trillionen Planeten – und die meisten wird nie einer sehen

No Man’s Sky präsentiert 21 Minuten Gameplay-Material zur anstehenden Weltraumsimulation. Wir werfen einen Blick darauf.

Bei No Man’s Sky handelt es sich um ein ambitioniertes Projekt des Entwicklerstudios Hello Games, in dem es um die Entdeckung und um das Überleben in einer schier unendlichen, prozedural generierten Galaxie geht. Dabei bemühen sich die Entwickler seit geraumer Zeit, den Fans den Umfang dieses Games nahezulegen.

no-mans-sky-planet

99,9% aller Planeten bleiben in No Man’s Sky voraussichtlich unentdeckt

Der Studio-Chef Murray erzählt, dass voraussichtlich 99,9 Prozent der Planeten in der Adventure-Survival-Weltraumsimulation unentdeckt bleiben. Oder anders formuliert: Nur 0,1% der virtuellen Welten werden von den Spielern besucht werden.

Laut Hochrechnungen gibt es in No Man’s Sky rund 18 Trillionen Planeten. Das ist eine unglaubliche Zahl ‒ mit 18 Nullen! Dabei weist jeder Planet eine einzigartige Flora und Fauna auf, die Ihr entdecken könnt. Da nur ein geringer Bruchteil dieser Galaxie jemals entdeckt werden wird, stellt sich dir Frage, weshalb die Entwickler sich für eine derart große Spielwelt entschieden haben. Man möchte fast von einer Verschwendung reden. Murray dazu:

Das ist entweder ziemlich schön oder ernsthaft deprimierend.

Um die Galaxie einmal zu durchqueren, brauche man laut den Entwicklern etwa 200 Stunden. Hello Games vermutet, dass es fünf Milliarden Jahre dauern würde, alle Planeten zu besuchen. Da braucht man einen starken Kaffee!

No Mans Sky Erforschung

Aber dies mache eben wahre Erkundung aus: Ihr werdet die ersten sein, die einen Fuß auf einzelne Planeten setzen werden. Folglich wird es auch keine Let’s Plays oder Online-Guides im Internet geben, welche Euch Eure Fragen zu bestimmten Planeten beantworten oder Euch in diversen Situationen weiterhelfen können. Ihr seid auf Euch alleine gestellt. Jeder Spieler wird eine andere Spielerfahrung haben.

Obwohl es sich bei No Man’s Sky um ein Online-Spiel handelt, werdet Ihr äußerst selten auf andere Spieler treffen. Die Galaxie ist dafür einfach zu groß.

Im Folgenden das Video von IGN, welches 21 Minuten frisches Gameplay zeigt:

Im Video befinden wir uns zunächst auf einem eisigen Planeten mit -163,4 Grad Celcius. Wir treffen auf neue Spezies, auch auf intelligentes Leben, mit dem wir in Kontakt treten können.

Murray erzählt, die Spieler werden nicht nur spannende Dinge entdecken – die Planeten seien voll von Mysterien – sie müssen auch Kämpfe bestreiten und mit anderen Charakteren handeln.

No Man's Sky-Kreaturen

Zudem gilt es, auf den Planeten verschiedene Ressourcen zu sammeln, mit denen Ihr Eure Waffen, Anzüge und Schiffe mit Upgrades versehen und diverse Items erstellen könnt. In erster Linie stehe jedoch die Erkundung, aber es gebe noch weit mehr zu tun. Man könne sogar ein wenig Lore zu all den Kulturen erfahren, die in dieser Galaxie auf Euch warten.

In No Man’s Sky empfiehlt es sich, nicht blindlings neuen Wesen entgegenzulaufen. In diesem Spiel könnt Ihr vieles verlieren, wenn Ihr sterbt. Jeder Sieg und jede Niederlage soll dauerhafte Konsequenzen haben. Im Video wird aber gezeigt, dass es auf manchen Planeten Safepoints gibt, an denen Ihr Euer Spiel abspeichern könnt.

no-mans-sky-galaxie

Am Ende des Gameplay-Videos zeigt Murray eine Schnellreise durch die Galaxie. Dabei weist er darauf hin, dass jeder Stern, den man sieht, eine Sonne mit einem eigenen Sonnensystem sei. Und in jedem Sonnensystem gebe es mehrere Planeten, gefüllt mit einzigartigen Lebewesen, mit Kulturen, mit Gebäuden und vielem mehr. Hier gewinnt man ein beeindruckendes Bild von der Komplexität des Spiels.

Übrigens: Wie Murray bestätigt, wird es keine Ladebildschirme im Spiel geben.

No Man’s Sky erscheint am 22. Juni 2016 für Playstation 4 und PC.


Was Euch in No Man’s Sky sonst noch erwartet, haben wir in diesem Artikel aufbereitet.

Quelle(n): IGN, GameStar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
likeAtim
likeAtim
4 Jahre zuvor

Ich kauf das Game. Definitiv. Klar wird es irgendwann langweilig (wie bei jedem Spiel) – bei einem früher, beim anderen später. Die Diskussion finde ich sinnlos. Mir wird es allein durch das Weltraum Setting Spaß machen und das Geld auch Wert sein. Hätte es nur cooler gefunden, wenn es auch Galaxien geben würde und nicht nur Filamente von Sternen. Cool wären noch Schwarze Löcher, Nebel, Pulsare, Super Novaes…

Braun
Braun
4 Jahre zuvor

Zichunendlichmilonenmilliarde Planeten – trotzdem wirds Leute geben, die versuchen jeden zu erforschen.
Für Doppelplatin, wink

phreeak
phreeak
4 Jahre zuvor

Prinzip klingt zwar recht cool, glaube aber, dass Spiel wird nach einer Zeit meha langweilig. Es besteht am Ende aus einem endlosen Kreislauf von: Planeten besuchen, Planeten erkunden, Mats sammeln, auf zum nächsten Planeten.

Dynamik hin und her, aber nach min. 30-40 Planeten wird man auch nichts mehr neues sehen, ausser das sich die Landschaft an sich unterscheidet

terratex 90
terratex 90
4 Jahre zuvor

Genau das befürchte ich auch, verstehen wohl manche nicht..

Michael
Michael
4 Jahre zuvor

Ich bin gespannt auf das Game. Mir gefällt sowohl das Artdesign als auch die Idee. Zwar werde ich einen richtigen Multiplayer vermissen, aber wenn das Universum gefüllt mit Aufgaben und spaßigen Inhalten ist, dann brauch ich keinen MP. Ich frage mich nur, ob es dauerhaft motivierend ist, durch ein generiertes Universum zu fliegen.

Außerdem wird wohl der fehlende Realismusansatz auf mich etwas verstörend wirken. Wenn man es mit der kostenlosen Space Engine vergleicht (was ich absolut jedem Space Fan empfehle! unbedingt installieren), bei der man mit Pech sehr lange nach einem Planeten mit Lebewesen sucht, wirkt es dann doch etwas seltsam, wenn man auf jedem Planeten Flora und Fauna findet, selbst bei -160° C.

Nomad
Nomad
4 Jahre zuvor

Klingt ja schon mal recht gut. Wollen wir mal sehen, was dann wirklich draus wird. Bei H1Z1 klang das auch alles so toll, riesige Welt, jede Menge zu tun. Letztendlich kam nach kurzer Zeit nicht mehr viel, obwohl das Potential da war.
Einfach nur eine riesige Welt ? Muß man sehen, ob sich da wirklich an vielen Stellen auch Neues präsentiert, oder sich alles nur mit marginalen Anweichungen das Gleiche vorstellt.
Erkunden ist ja nett, aber ohne Sinn und Zweck,wird das schnell langweilig, und artet in Grinden aus.
Nun, ja, auf jeden Fall ein spannender Ansatz. Reinschauen.

DaayZyy
DaayZyy
4 Jahre zuvor

1 Milliarde hätte auch gereicht. Und das überall die Flora und Fauna unterschiedlich ist lässt sich auch leicht sagen wenn man als Solo Player vielleicht 0,00000000001% der Planeten besucht während man es spielt wenn überhaupt so viele.

Heiland Retter
Heiland Retter
4 Jahre zuvor

Das ist in mehrerlei Hinsicht wirklich groß.

Han
Han
4 Jahre zuvor

„Dieses Video ist nicht verfügbar“ ??

Deli Kan
Deli Kan
4 Jahre zuvor

Klingt interessant, aber was is mit Story? Sinn des ganzen? Rumlaufen resourcen sammeln…Online Game wo du alle zwei Jahre auf nen anderen Player triffst? Willsten Raid machen, musste erstmal den richtigen Planeten finden, dauert 200Stunden..
Gameplay sieht ja recht nice aus, aber bischen sinnfrei, finde ich

Xehanort
Xehanort
4 Jahre zuvor

erkunden, erkunden und noch mehr erkunden. Ist auch nicht meins razz

Deli Kan
Deli Kan
4 Jahre zuvor

Ist ja wie Mass Effect ohne Story..gruselig

TNB
TNB
4 Jahre zuvor

Ich finde es Geil! Sandbox Spiele liegen mir eh mehr als der zigste Story Shooter.

Michael
Michael
4 Jahre zuvor

Der Spaß bei Sandboxspielen ergibt sich bei mir nur, wenn man genug Sand und Förmchen hat, mit denen man spielen kann. Ansonsten sind Sandboxspiele mMn langweiliger als jedes storygetriebenes Spiel.

Fly
Fly
4 Jahre zuvor

Ich vergleich dass gedanklich immer mit Minecraft. Da gibts doch auch keinen tieferen Sinn außer erkunden, sammeln, bauen oder? smile
Also jetzt richtig „zocken“, da knallhart zwei, drei Stunden mit festem Ziel was zu tun wird glaub ich schwer, aber um mal komplett abzuschalten und runterzukommen tut das bestimmt ganz gut. So geht’s mir zumindest mit Minecraft, ich mach das ganz ganz selten an, aber das ist dann pure Entspannung weil’s da ja absolut null Druck gibt. ^^

Deli Kan
Deli Kan
4 Jahre zuvor

jo Minecraft in der Mega-Luxus-Version..jetzt wo du das sagst, spielen ohne sinn, macht für mich keinen sinn grin ey sogar bei Tetris musste irgendein Level schaffen…

Fly
Fly
4 Jahre zuvor

Platintrophäe – Besuche alle Planeten. XD

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

„Was?! Sie haben unserem Spiel eine 70 gegeben? Wie viel % des Spiels haben haben sie überhaupt gesehen. Na? Na?“

Yo Soy Regg †
Yo Soy Regg †
4 Jahre zuvor

Eine Platin Trophy hat niemals eine Aufgabe.
Eine Platin Trophy bekommt man immer erst dann, wenn man alle vorigen Sachen hat, somit wäre eine Gold-Trophy der richtige Ansatz für dein Witz.. smile

terratex 90
terratex 90
4 Jahre zuvor

ich frage mich wie lang man an so etwas spaß hat. irgendwann hat man doch bestimmt alles gesehen und es wiederholt sich nur noch

Yo Soy Regg †
Yo Soy Regg †
4 Jahre zuvor

Wenn du 18 Trillion Planeten gesehen hast, dann komm nochmal zurück und beschwer dich.
Bekommst dann auch ein Keks…

terratex 90
terratex 90
4 Jahre zuvor

spätestens nach dem 100. wird es sich wiederholen und langweilig werden

Kex
Kex
4 Jahre zuvor

dann schau dich doch mal in unserem Universum um is doch genauso wink

Troy Creasy
Troy Creasy
4 Jahre zuvor

Hast wiedernicht richtig gelesen ja ? da steht doch 18 trillionen planeten und jeder hat seine eigene flora und fauna.ich denke kaum das du alles sehen wirst was dieses spiel zu bieten hat!klar gibt es immer welche die sagen das game ist kacke.aber jede wette dieses spiel wird tausende wenn nicht sogar millionen an spielern anziehen!

terratex 90
terratex 90
4 Jahre zuvor

Also du glaubst echt dass jeder planet einzigartig ist? XD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.