No Man’s Sky: Drei Patches, um 70% der PC-Probleme zu lösen

Bei No Man’s Sky tüftelt man fleißig an den Problemen der PC-Version. Inzwischen sollen 70% davon gelöst sein.

Vor gut eineinhalb Wochen hob die Weltraumsimulation auf PS4 und PC ab. Obwohl sie auf dem PC erst wenige Tage später launchte, gab und gibt es dort die meisten Klagen. Das Spiel läuft einfach nicht rund, es gibt zahlreiche Performance-Probleme, es stürzt ab – da machen die coolsten Entdeckungen wenig Spaß.

Daher mussten sich die Entwickler direkt wieder hinsetzen und händeringend nach Lösungen für die zahlreichen Probleme suchen. Sowohl für PC als auch für PS4 kamen erst vor wenigen Tagen Patches, aber gerade auf dem PC ist noch lange kein Ende der Fehlerbehebungen in Sicht.no-mans-sky-atlas

Inzwischen ist bereits der dritte Patch für die PC-Version von No Man’s Sky fertiggestellt. Der erste Patch ging den AMD-Phenom-Support, das Alt-Tab-Problem und zahlreiche Performance-Fehler an. Das zweite Update brachte Crash-Fixes und eine Lösung dafür, dass man unter dem Boden stecken bleiben konnte.

Der dritte Patch geht weitere Absturz-Meldungen, fehlerhafte Speicherdateien und das Problem an, dass man in Weltraumstationen stranden kann. Alle Patch-Notes wurden via Steam veröffentlicht, welche Ihr hier einsehen könnt.

Diese 3 Patches sollen laut Hello Games etwa 70% der gemeldeten Probleme lösen, welche seit dem Launch von No Man’s Sky aufgetreten sind. Man arbeite nun an den restlichen 30%.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.