Neverwinter: Kostenreduzierung bei den Strongholds und verschwundene Items im XBox-Basar

Die Entwickler des MMORPGs Neverwinter geben eine Reduzierung der Stronghold-Kosten bekannt. Derweil sorgte der XBox-Basar für Trubel.

Die Kosten für eine Festung im MMO Neverwinter sind recht hoch. Das ist den Entwicklern bewusst, welche dies nun ändern wollen. Dabei stießen vor allem die hohen Kosten an Astraldiamanten den Spielern sauer auf. Denn diese benötigt man im Spiel noch für andere Dinge, die man sich dann aber nicht mehr kaufen kann, wenn man sie für die Festung sparen muss. Daher sollen diese Kosten nun angepasst werden.

Wobei die Entwickler zugeben, dass man sich zuerst an höheren Kosten orientiert hat, sodass man diese nicht erhöhen muss, wenn es mit den Preisen nicht hinhaut. So hat man jetzt die Möglichkeit, die Kosten zu senken.

Neverwinter StrongholdsGünstigere Preise

Auf der Website ist über diese Preisreduzierung zu lesen:

  • Die AD-Kosten in Festungen werden in großem Umfang gesenkt, in der Regel um 50% bis 90% (Gilden mit niedriger Stufe erhalten die größten Ermäßigungen).

  • Die Kosten für Schätze der Tyrannei und Feenanhänger werden deutlich gesenkt, in der Regel um 20% bis 40%.

  • Ruhm und Astraldiamanten bringen euch nun die doppelte Menge an Gildenmalen ein (wir sehen in einem Mangel an Gildenmalen nicht unser größtes Problem, doch in diesen beiden Fällen schien die Anzahl im Vergleich zu den anderen zu gering zu sein.)

  • 30 neue Berufsaufgaben, bei denen „Kisten“ verschiedener Art hergestellt werden:

    • Jeweils zwei für Alchemie (Juwelen und Gold), Juwelenschleifen (beide Juwelen) und Führung (Arbeitskraft und Astraldiamantentruhen)

    • Jeweils vier für Kunstwerk, Lederarbeit, Kettenschmieden, Plattenschmieden, Schneiderhandwerk und Waffenschmieden (gewähren allesamt Überschüssige Ausrüstung)

Da fehlt doch was…

Neverwinter GefährtenDaneben gibt es derzeit kontroverse Diskussionen über Items, die aus dem Handelsbasar der Xbox-Version verschwunden sind. Dabei handelt es sich etwa um Schutzitems beim Aufwerten von Gegenständen und Edelsteine. Während es zunächst hieß, dass man diese Gegenstände nicht aus dem Basar entfernen würde, ist es nun doch geschehen.

Die Entwickler geben an, dass diese Items zum aktuellen Zeitpunkt nicht im Basar sein sollten. Daraufhin gab es heftige Beschwerden der Spieler und die Entwickler äußerten sich erneut und erklärten, dass man intern über diese Situation sprechen würde und bald ein offizielles Statement abgebe.

Dieses Statement fiel allerdings alles andere als positiv aus. Man werde die verschwundenen Items nicht wieder in den Handelsbasar einfügen. Es hätte sich um einen Kommunkationsfehler gehandelt. Die Items sollten zum jetzigen Zeitpunkt nicht im Basar sein, da es zu einigen kurzfristigen Änderungen kam. Die musste man vornehmen, da Spieler die Käufe für einen Exploit nutzen und so negativen Einfluss auf die Wirtschaft des Spiels ausübten.

Allerdings werde man Spielern einige dieser Gegenstände in das Inventar überschreiben, sodass sie diese nutzen können.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.