Neues MMORPG kommt im Dezember zu Steam – Wer 50€ zahlt, kann schon spielen

Das MMORPG Wild Terra 2 startet im Dezember die Early-Access-Phase über Steam. Doch was erwartet euch überhaupt im Spiel? Ihr könnt schon vorm Release ins neue Online-Rollenspiel reinschauen.

Was ist Wild Terra 2? Das MMORPG versetzt euch in eine große mittelalterliche Welt, in der ihr euren eigenen Weg gehen könnt. Es handelt sich um ein Sandbox-Spiel, in dem ihr keiner vorgegebener Story oder Quests folgt.

Im Grunde erinnert das Spielprinzip stark an den Klassiker Ultima Online oder das MMORPG Fractured, das wie Wild Terra 2 gerade noch in der Entwicklung steckt.

Ihr lebt das Leben eines Schmieds, Fischers, Alchemisten, Seemanns, Händlers, Bauern oder Jägers oder tut einfach, was ihr wollt. Dazu ist es aber nötig, in der gefährlichen Welt zu überleben.

Ihr baut euch einen Unterschlupf, den ihr zu einem Haus oder einer Festung erweitert und könnt gemeinsam mit anderen Spielern sogar Städte gründen und verwalten.

PvP spielt ebenfalls eine Rolle. Es ist beispielsweise möglich, Belagerungen zu starten, um Festungen und Städte zu erobern.

Darüber hinaus beteiligt ihr euch an Raids und macht gemeinsam Jagd auf gefährliche Bossmonster.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Wild Terra 2 ist für Sandbox-Fans ein interessantes MMORPG.

Die Welt wird größer und größer

Was ist das Besondere am MMORPG? Wild Terra 2 besitzt den Untertitel „New Lands“. Und das hat einen Grund. Das Spiel startet mit einem großen Kontinent, soll aber pro Season um neue Länder erweitert werden. So wächst die Spielwelt nach und nach an.

Diese neuen Gebiete bringen weitere Biome, neue Kreaturen und sogar Regeländerungen mit sich. Beispielsweise kann auf einem neuen Kontinent ein ewiger, harter Winter herrschen und ihr müsst euch an diese Gegebenheiten anpassen. Es ist dann extrem schwer, unter diesen rauen Bedingungen etwas anzubauen oder überhaupt Nahrung zu finden.

Wer sich dieser Herausforderung stellt, der darf aber mit umso wertvolleren Belohnungen rechnen.

Gab es auch ein Wild Terra 1? Wild Terra 1 könnt ihr bereits seit Ende 2017 über Steam spielen. Im Grunde ist das Spielprinzip ähnlich zu Teil 2. Es handelt sich ebenfalls um eine Sandbox, in der ihr in einer Fantasywelt überleben und euren eigenen Weg gehen müsst.

Allerdings ist Wild Terra 1 ein 2D-Spiel, während Teil 3 auf 3D-Optik setzt.

Wenn ihr mal reinschnuppern wollt, dann könnt ihr das sogar gratis tun. Wild Terra 1 ist ein Free2Play-Spiel.

Wild Terra 2 Kampf
Wild Terra 2 könnt ihr schon jetzt in der Beta testen.

Wann kommt Teil 2? Der Start der Early-Access-Version von Wild Terra 2 ist für Dezember 2020 geplant. Ein Tag wurde noch nicht genannt.

Es ist allerdings jetzt schon möglich, reinzuspielen. Möchtet ihr Zugang zur aktuellen Beta haben, dann könnt ihr euch auf der offiziellen Website des MMORPGs eines der Gründerpakete kaufen. Für 49,99 Euro gibt es das Settler Access Pack, mit dem ihr direkt Zugang zur Beta erhaltet.

Bedenkt aber, dass es während der Testphase zu Wipes kommt und euer Fortschritt immer wieder gelöscht wird.

Möchtet ihr wissen, welche MMORPGs 2020 und darüber hinaus noch erscheinen sollen? Dann lest euch den MeinMMO-Artikel „17 spannende MMORPGs, die wir erst ab 2020 erwarten“ durch.

Quelle(n): MMORPG.org.pl, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Stoffel

50 € für Early Access. Nein Danke….

Scaver

Sandbox und ISO… ich bin raus!

Markus

Sandbox hier sandbox da, kommt auch mal ein westliches mmorpg mit raus was etwas taugt? Ein neues Herr der Ringe wäre cool, da wäre ich sofort dabei 🙂

Peacebob

Ist doch angeblich schon bei Amazon in Entwicklung…

Xhnnas

Yeah, mal wieder 50 Öcken für einen Alpha Test… ähm nein. Die letzten 5 Spiele waren alle eine Enttäuschung.

Abso_67

WOW Killer! 😉

F N

Noch nicht mal I’m Early Access und sieht jetzt schon 10 Jahre alt aus. Spielprinzip mal wieder Müll. Gähn

diesel

Man läuft in Iso-Sicht also auf einer Wiese herum und hackt Bäume, ab und zu kommt dann ein Wolf der dich beissen möchte, danach machst du weiter. Irgendwann nach 50+h machst du mal was anderes. Klingt ja spannend 😀

Bodicore

Hmm bei der Grafik will ich das jetzt mal bezweifeln.

TiltedElf

eeeecht? Woaah! Und sie warten nur auf mich? Da hat es sich wohl rumgesprochen, was für ein toller Stecher ich bin 😎

Bodicore

Das sagen die nur…
Und wenn du die 50 Euro für den Early Access bezahlt hast sind da plötzlich nur Orks Trolle und männliche Barbaren.

TiltedElf

😆 kennt man

Steed

Ich mag eigentlich so sandbox Spiele aber ich verliere doch recht schnell das Interesse wenn es abseits nichts zu tun gibt.
Einfach nur Housing und open Pvp, mit ein wenig crafting ist mir auf Dauer zu wenig und zu eintönig.
Ich bin auch ziemlich verwöhnt worden von Archage nur lief es technisch nichts ganz sauber und es gab leider Kleinigkeiten die sehr fragwürdig wahren sich aber häuften, dennoch hab ich es lange gespielt.

Ich finde es nicht verkehrt wenn so sandbox mmorpgs auch Dungeon so wie pve raids hätten, auch wenn man Rüstungen craftet anstatt sie zu sammeln könnte man als Belohnung besondere Materialien von Bossen dropen lassen.
Auch gegen battlegrounds spricht nichts auch wenn es open Pvp hat, denn in battlegrounds kann man creative und ausgeglichene pvp Modis als alternative anbieten.
Schade aber für mein Geschmack einfach zu wenig.

Thomas Lauterbach

PvP spielt ebenfalls eine Rolle. Es ist beispielsweise möglich, Belagerungen zu starten, um Festungen und Städte zu erobern.

Kommt es mir nur so vor, oder liest sich jede Beschreibung zu einem neuen MMORPG gleich? Haben eigentlich alle die letzten Jahre das selbe Spielprinzip entwickelt und gar nicht gescheckt, das die Leute das eigentlich nicht haben wollen?

Messeryocke

Da hast Du recht – den Eindruck könnte man bekommen.
Langsam definiere ich das mir so aus Entwicklersicht:

PvE Inhalte: Ne lass mal gut sein. Das kostet uns zuviel Arbeit, alleine das erstellen von Quests oder einer Story. Dann wollen die auch noch ständig neue Inhalte und Erweiterungen haben und möglichst alles noch für Umsonst. Was dann an Zeit und Aufwand kostet.

Wie wäre es dann mit
PvP – Inhalte: Saugute Idee, wir stellen einfach einen Sandkasten zur Verfügung und lassen die Spieler sich um die goldene Schaufel kloppen. Um das Geschäft dann richtig anzukurbeln integrieren wir einen Shop wo man sich eine bessere Schaufel und Upgrades kaufen kann um damit die anderen richtig einzuheizen. Inhalte und Erweiterungen müssen wir nur noch als Shopitems erstellen. Das wird ein Spaß und wir können entspannt auf’s Konto schauen.

😉

zerial

genau so ist es 🙂

Caliino

Ihr baut euch einen Unterschlupf, den ihr zu einem Haus oder einer Festung erweitert und könnt gemeinsam mit anderen Spielern sogar Städte gründen und verwalten.

PvP spielt ebenfalls eine Rolle. Es ist beispielsweise möglich, Belagerungen zu starten, um Festungen und Städte zu erobern.

Wie viele davon müssen denn noch kommen bevor die Entwickler endlich kapieren dass das nicht klappt….

Schlussendlich regieren 2-3 große Gilden die komplette Map und die kleinen werden regelmäßig von denen zerfleischt…

Bodicore

Wieso das denn ? Am letzten Dienstag hat das PvP doch wunderbar funktioniert als wir das auf der Flipchart vom Sitzungszimmer Edelweiss durchgespielt haben ;(

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x