Unterwegs in Guild Wars 2 mit den neuen Pazifisten-Katzen!

Episode 2 der 4. Season von Guild Wars 2 ist endlich da. In „Ein Fehler im System“ geht die Story weiter. Außerdem trefft ihr auf die gemeinen Wichtel von der Inquestur und auf ein neues Charr-Volk. Die sind pazifistisch.

Nachdem sie erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, ist die neueste Episode von Guild Wars 2 endlich da. Sie nennt sich „Ein Fehler im System“ und dreht sich um fiese Wichtel sowie eine vergessene Insel mit ungewöhnlichen Katzen-Wesen.guild-wars-2-st4-ep2-04

Wir waren mit den Entwicklern von ArenaNet unterwegs und haben uns die Story und die neuen Gebiete mal angesehen.

„Ein Fehler im System“ – Ab ins Labor!

In Episode 2 „Ein Fehler im System“ geht es darum, dem untoten Herrscher Palawa Joko auf die Spur zu kommen. Daher müsst ihr eine Anlage der Inquestur infiltrieren. Die Inquestur ist eine „böse“ Fraktion der Asura-Wichtel, die allerlei skrupellose Experimente betreiben.

Guild-Wars-2-ep2-s4-10Im Labor gilt es, sich unbemerkt durch die Gänge zu schleichen und schwebenden Drohnen auszuweichen. Erwischen uns die Drohnen, so schlagen sie Alarm und es gibt mächtig Ärger. Man kann sich aber stets auch mit Gewalt den Weg freikämpfen.

Am Ende finden wir im Labor Hinweise auf bizarre Experimente und unser Ausflug endet mit einem beherzten Sprung vom Balkon des explodierenden Labors.

Die Charr mal anders

Mit dem kurzen Ausflug ins Labor endete unsere Story-Erfahrung zur Hands-On-Session schon wieder. Die Entwickler wollten uns nämlich noch die neue Open-World-Map zeigen. Die befindet sich auf einem neuen Gebiet, den „Sandgepeitschten Inseln“.

Guild-Wars-2-Charr-03Dort treffen wir auf Charr. Doch die riesenhaften Katzenwesen mit den beeindruckenden Hörnern sind hier ganz anders als ihre Artgenossen, die man aus dem bisherigen Spiel kennt. Normalerweise sind Charr in Guild Wars 2 ein kriegerisches, militarisiertes Volk, das Steampunk-Technologie nutzt um gewaltige Kriegsmaschinen zu bauen. Sie erinnern ein wenig an pelzige Klingonen mit Hörnern.

„Friedliche“ Jäger statt Kriegstreiber

Auf den sandgepeitschten Inseln lebt aber ein verschollener Stamm der Charr namens „Olmakhan“. Diese Charr sind laut den Entwicklern „friedlich“. Ich frage nach, wie man sich das vorstellen kann. Immerhin sind Charr an die 3 Meter groß, bestehen nur aus Fell und Muskeln, haben scharfe Klauen, dolchartige Reißzähne und gewaltige Hörner!

Guild-Wars-2-ep2-s4-27„Na ja, sie sind Jäger, die mit der Natur im Einklang leben. Sie jagen, um Nahrung zu beschaffen, nicht zum Spaß!“ Die Olmakhan sind also ein naturverbundenes Volk, das nicht an Industrie und Krieg interessiert ist.

Das Jagen ist des Charrs Lust!

Wer den Lebensstil der Olmakhan näher kennen lernen will, kann sich der Jagd anschließen. Überall auf den Inseln streunen Wildtiere herum. Es gibt Füchse, Vögel, Antilopen, Nashörner und Büffel. All diesen Biestern könnt ihr nachstellen.

Guild-Wars-2-ep2-s4-21Es gibt sogar einen nützlichen Effekt: Wenn ihr euch ins hohe Gras stellt, werdet ihr unsichtbar und könnt euch so in bester Jäger-Manier an eure Beute heranpirschen. Es gibt sogar besonders begehrte Elite-Viecher, die ihr nur im Team erlegen könnt.

Elementares Chaos

Auf den Inseln der Olmakhan geht es aber nicht nur um die Jagd auf Getier. Ein mysteriöser Djinn hat einen elementaren Sturm entfesselt. Seitdem tauchen immer wieder weitere Elementarwesen auf und machen Ärger.

Guild-Wars-2-ep2-s4-25Im Kampf gegen die Djinne werdet ihr von Stürmen herumgeweht und müsst trotzdem den vernichtenden Angriffen ausweichen. Und die Inquestur-Schuren sind auch auf den Inseln unterwegs und machen Stress. Es gibt also wieder genug zu tun.

Sogar eine neue legendäre Waffe ist im Update enthalten.

Neue Kosmetik-Optionen für Charr

Da die Charr so eine wichtige Rolle in Episode 2 spielen, gibt es endlich neue Kosmetik-Optionen für die Riesenkatzen. Zum einen wird der Gender-Lock bei den Hörnern abgeschafft. Bislang hatten weibliche Char andere Hörner als die Männlichen. Jetzt dürfen sich beide Geschlechter mit dem gleichen Gehörn schmücken.

Und wer noch nicht genug von Hörnern hat, darf sich auf neue Horn-Stile freuen. Cooles Detail: Wenn ihr eure Hörner länger macht, drehen sie sich. Genauso, wie bei echten Hörnern.


Die neue Story ist der ideale Zeitpunkt, um wieder in Guild Wars 2 einzusteigen. Lest hier, was ihr dazu noch alles beachten solltet.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.