Dual Universe: Dieses MMO führt Euch nahtlos ins All – E3-Trailer

Auf der E3 wurde das kommende Sandbox-MMORPG Dual Universe vorgestellt, welches durchaus Star Citizen Konkurrenz machen könnte.

Dual Universe bietet vieles von dem, was auch Chris Roberts Star Citizen bieten möchte: Ihr seid in einem großen, persistenten Universum unterwegs und könnt nahtlos auf Planeten landen. Ihr liefert euch Raumschlachten, müsst allerdings zudem auf den Planeten versuchen, zu überleben. Dual Universe will allerdings noch einen Schritt weitergehen: Und zwar könnt ihr euch nicht nur Bauwerke und komplette Städte nach euren Vorstellungen frei aufbauen, sondern beispielsweise sogar euer Schiff aus verschiedenen Modulen selbst zusammenbasteln.

dual universe landen
Ein riesiges Universum

Das Magazin PC Gamer stellte das Spiel nun während der E3 Show vor und zeigte zudem einen Trailer, der das Ausmaß des Spiels erahnen lässt. Im Video wird aus dem Weltraum nahtlos auf einen Planeten gezoomt. Schließlich springt man in einen Charakter und schaut sich mit diesem in der riesigen Welt um. Nun baut man sein Schiff, steigt ein und rauscht damit nahtlos ins All, düst an einem Kreuzer vorbei und fliegt zum nächsten Planeten. Dort dringt man wieder nahtlos in die Atmosphäre ein, fliegt zwischen den Häusern einer von Spielern errichteten Stadt hindurch und landet auf einer Anhöhe.

Jean-Christophe Baillie, CEO des Entwicklerstudios Novaquark erklärte während der Show, dass es schon immer sein Traum war, ein MMO zu erschaffen, in dem alles möglich sein sollte. Man soll tun können, was man möchte und man soll errichten können, was man will und wo man will. Man wird Rohstoffe auf den Planeten sammeln und daraus Häuser, Schiffe, Raumstationen und ganze Städte errichten können. Alle Spieler sind zur gleichen zeit im selben Universum unterwegs und interagieren miteinander. Es gibt weder Instanzen noch Ladebildschirme.

Es ist eure Welt

Auch die Ökonomie wird von den Spielern bestimmt. Wer beispielsweise ein besonders effektives Schiff baut, das alle anderen haben wollen, der kann damit im Universum reich werden. Es soll Kriege geben, die das Gleichgewicht in der Galaxis durcheinander bringen – all dies wird aber von den Spielern bestimmt. Die Entwickler wollen hier nicht eingreifen. Man kann eigene Unternehmen gründen und die Politik beeinflussen. Jeder Spieler startet auf dem Ark-Schiff und von dort aus breiten sich die Spieler aus und erleben ihre eigene Geschichte.

Auch, wenn die Pre-Alpha schon einen guten und runden Eindruck macht, wie man anhand des Videos sehen kann, liegt noch sehr viel Arbeit vor den Entwicklern. Eine Closed Alpha ist für Anfang 2017 geplant. In wenigen Wochen wird die Community-Website starten, auf welcher man sich schon einen Charakter erstellen und eine Organisation gründen kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Weitere Artikel zu Dual Universe:

Dual Universe: Science Fiction MMO will maximale Freiheit bieten

Quelle(n): PCGamer E3-Show
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bonebanger

Ok als ich das erste mal von dem Spiel gehört habe, klang es stark nach Star Citizen. Aber der “Gameplay” Trailer hier sieht für mich eher nach Space Engineers the MMO aus.
Soll nich abwertend klingen ich habe über 200 std SE gespielt und schaue immer mal wieder rein, das Spielprinzip macht einfach total laune.

Das einzige was mir dabei sorgen macht ist die Frage ob man sein Eigentum Schützen kann oder ob 24-7 Griefer den arbeiten Familienvater dann alles kaputt machen können wenn er mal nicht online ist.
Doch das kann und nur das Spiel / die Entwickler beantworten.

Nichts desto Trotz freue ich mich auf jedes neue “Space” Game, dass Genre ist seit den 90er leider total eingeschlafen.
Die Entwickler werden sicherlich einen heiden Spaß haben bei der Server Struktur. Bei SE ist das jeher ein heikles Thema, denn Voxel basierte technik frisst extrem viel Ressourcen.
Und selbst die Star Citizen Alpha (die ja auf einer modifizierten Cry Engine läuft) hat ernorme Probleme mit den servern, niedrige Framerates sind da keine Seltenheit!

Ein Space MMO in dem man unzählige Planeten bereisen / bebauen kann klingt für mich nach einem Traum aber auch nach einem Mammut Projekt.
Bin gespannt was daraus wird, ich schaue auf jeden Fall rein. 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x